fender bassman und qsc rmx850

von ViceCracker, 17.02.05.

  1. ViceCracker

    ViceCracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    SB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.05   #1
    hallo ihr,
    ich hab mir eine qsc rmx 850 endstufe gekauft um meine ashdown abm 1510 zu befeuern.
    ich wollte das ganze jetz gestern mal austesten indem ich von meiner fender bassman 400 pro combo aus dem DI out in den eingang der endstufe gehe und sozusagen beide parallel laufen lasse.
    das ergebniss war aber mehr als bescheiden.
    was aus der ashdown mit der endstufe rauskam war weit leiser als wenn ich die box an die 350 watt vom bassman anschliesse, und wenn ich den DI ausgang vom bassman auf post EQ schaltete kam garnix mehr ??!?
    hab ich irgendwas falsch gemacht oder is der bassman im arsch oder die endstufe ?
    DI-out am bassman is am anschlag aufgedreht, die qsc is gebrückt und müsste so an die 850 watt leistung bringen, die ashdown hat 650 watt leistung RMS.
    über vorschläge anregungen kritik wäre ich sehr verbunden.
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 17.02.05   #2
    Di-Out gibt das Singnal soweit ich wieß sehr leise aus, da es normalerweise im Mischpult nochmal durch einen Preamp geschickt wird..

    Deshalb wird aus der Endstufe nicht viel rauskommen wenn du ihr das SIgnal über den DI-Out gibst..

    Evt mal über sowas wie Effektsend versuchen.,..
     
  3. ViceCracker

    ViceCracker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    SB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.05   #3
    jo das werd ich mal testen, also am effekt send.

    dankeschön hoffe das ich mir die vorstufe noch ne weile sparen kann damit ich eine vernünftige röhre an den start bekomme
     
  4. ViceCracker

    ViceCracker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    SB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.05   #4
    also effekt send war net so der bringer jetz, brummt ohne ende weil halt asymetrischer klinke ausgang, und dazu noch nach dem mehr als besch......n compressor der eingebaut ist. nimmt hauptsächlich bass raus sonst macht der nix

    gibts ne billige möglichkeit den DI-out, welches auch gleichzeitig der line-out sein soll (!!?!), so weit zu verstärken das sich das in die endstufe leiten
    liesse ?
    einfach ein simpler signal verstärker, weiss net was man da nehmen kann?
    oder der alesis 3630 compressor könnte der mit dem schwachen signal was anfangen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping