Fender Blues Deluxe Reissue User-Thread

von Mc Poncho, 06.07.07.

  1. Mc Poncho

    Mc Poncho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 06.07.07   #1
    Seit Dienstag bin ich nun Besitzer eines solchen Amps und habe mir gedacht, ich mache einfach
    einen User-Thread auf.

    Nachdem ich schon länger mit dem Gedanken gespielt hatte, mir einen Röhrencombo zu kaufen,
    um mir bei kleineren Gigs den Tragekomfort zu erleichtern, hatte ich mir den Fender Hot Rod Deluxe
    und den Blues Deluxe Reissue ins Auge gefasst, um somit meinen guten ENGL Blackmore 150 in Teilzeit
    zu entlasten. Zwar spiele ich in einer Band, die auch ab und zu in der härteren Gangart rockt,
    jedoch spiele ich im Kämmerlein auch gerne den Blues, weshalb es mir diese Amps auch angetan haben.

    Soweit das Vorfeld. Losgezogen in den Shop, Amps nebeneinandergestellt und "gib ihm !".
    Kurz und knapp : Der Blues Deluxe Reissue hat gewonnen. Er ist einfach der "wärmere" Bruder von
    beiden (schmunzel) und auch wenn der Zerrkanal kaum Zerre hat, ist er wesentlich besser als der
    des Hot Rod.

    Nun habe ich also diesen Amp und möchte mal meine Pros und Contras zusammenfassen :

    Pros :
    - Klasse Lautsprecher, der passt wie die Faust auf's Auge, äh, Ohr
    - Cleansound
    - Sound allgemein, v. A. in der Preisklasse
    - Effektive Klangregelung
    - Röhrenschutz
    - schicke Tweed-Optik
    - kein re-biasing bei Röhreneinbau des selben Typs

    Contras :
    - Abstimmung Lautstärkeregler
    - Reverb "plätschert" mir zu sehr (Dick Dale würde wohl drauf stehen)
    - Umgekehrte Beschriftung der Regler

    Um das Teil Rocktauglicher zu machen schalte ich ein Tonelab SE davor, eine
    Traumkombination, wie ich finde. Bei manchen Einstellungen geht regelrecht die Sonne auf.
    Der Amp hat einfach einen klasse Basis-Sound, der auf Wunsch in alle möglichen Richtungen
    erweiterbar ist.

    So, und nun tut's mir gleich - Eure Erfahrungen bitte !
     
  2. Mr.Randy_Rhoads

    Mr.Randy_Rhoads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 06.07.07   #2
    Hallo :D

    Ich hab zwar keinen Deluve sondern einen Blues DeVille aber es ist ja eigentlich das selbe.

    Leuchten deine Endstufenröhren auch hell auf wenn du den Standbyschalter einschaltest (nachdm die röhren vorgeheizt sind)
    Und leuchten diese auch bläulich ?
    Sind deine Lautsprecher auch mit mMn armseeligen Kabeln und Steckverbindern verbunden ?
    Ich habe schon daran gedacht hier etwas nachzubessern :confused:
     
  3. Mc Poncho

    Mc Poncho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 06.07.07   #3
    Der Blues DeVille hat ja 4x10" Lautsprecher drin, so weit ich weiß, right ?
    Sind das Alnico ? Bist Du Soundmäßig zufrieden ?

    Beim Deluxe Reissue ist ein 1x12" Eminence Lautsprecher, made in Kentucky, drin.
    Die Verbindungen sind auch gesteckt, und mit schwarzen, 2-3mm dicken Kabeln verbunden. Solche Steckverbindungen finde ich aber nicht abträglich, hat mein Attax 200
    auch und die sitzen schon seit 12 Jahren ohne Probleme. Außerdem ist es einfacher, wenn
    man mal den Speaker wechseln will/muss.
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 06.07.07   #4
    hi!
    ich kenne den reissue zwar noch nicht, hatte aber mehrere jahre einen originalen blues deluxe. kürzlich hatte ich gelegenheit ihn ausgiebig mit dem hotrod deluxe zu vergleichen - und ja, auch mir hat der blues deluxe deutlich besser gefallen! schade, daß der drive-kanal so lahm ist...

    dafür ist - wie gesagt - der clean-sound sehr gut und der amp versteht sich ausgezeichnet mit diversen overdrive-pedalen. hier ist alles drin von clean bis mean.
    die ausstattung des amps ist sehr gut/praxisgerecht. d.h. er hat - abgesehen vom etwas mangelnden overdrive - sehr brauchbare sounds + features, ist nicht zu schwer und laut genug für die allermeisten anwendungen. obendrein ist der preis wirklich nicht übertrieben!

    mein alter blues deluxe war von ´95 und ich habe ihn erst kürzlich verkauft (ist einfach zu laut für meinen bedarf) - ohne das je ein problem aufgetreten wäre! und - der amp hatte noch die originalen endstufenröhren!

    der speaker ist geschmacksache. ich hab einiges rumexperimentiert und ich finde, daß der speaker sehr gut zum amp und zum "klassischen" fender-sound passt.
    man kann aber mit anderen speakern durchaus andere aspekte des amps betonen.

    die blauen alnicos gab´s nur als 10" speaker in den 90er-jahre bassmans, blues devilles, custom vibrolux und pro juniors.
    offenbar gab es aber eine zeitlang probleme mit diesen speakern, so, daß fender zu den ceramic-modellen überging die auch heute im hotrod deville/pro junior etc. sind.
    seit ende der 90er jahre die jensen-alnico reissues erhältlich wurden hat fender diese in einigen amps (bassman, custom vibrolux) benutzt.

    das mit dem speaker-kabel ist völlig in ordnung!
    fender verwendet diese "armseligen" kabel + steckverbinder seit vielen, vielen jahren in vielen, vielen amps und ich glaube nicht, daß das ein grund zur sorge ist ;)

    cheers - 68.
     

    Anhänge:

  5. Mr.Randy_Rhoads

    Mr.Randy_Rhoads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 06.07.07   #5
    Das ist mir schon klar dass der Deluxe 1 12'' speaker drin hat. Hätte ja sein können, dass es trotzdem das gleiche Modell mit anderer Grösser halt ist.
    Ich hätte ja auch bei fender gucken können :screwy::screwy::screwy:

    Ja, es sind AlNiCo (Eminence Special design)
    soundmässig bin ich zufrieden. Ich denke über die zulegung eines Attenuators nach, mal sehn wie es dann klingt.
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 06.07.07   #6
    hi!
    evtl. verkaufe ich nächste/übernächste woche eine weber "mini-mass" oder ne "load dump" - bei interesse einfach ne pn an mich!

    cheers - 68.
     
  7. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 07.07.07   #7
    Ich bin immer ein wenig verblüfft, dass der HRD gegenüber dem BDL so schlecht abschneidet, obwohl beide Amps dass exakt gleiche Endstufenlayout haben und den gleichen Eminence Legend Lautsprecher verwenden. Vermutlich liegt es an folgendem Punkt: Der HotRod hat einen Poti für den Biasabgleich, der BDL nicht, dessen Bias ist fest eingestellt (Widerstand). Vermutlich (meiner Erfahrung nach bestimmt) ist der Ruhestrom des HRD zu "kalt" (niedrig) eingestellt. Das macht Fender deshalb, um die Endstufen zu schonen, was aber natürlich den Klang insgesamt steriler erscheinen lässt. Fender gibt 60mA vor, eine 6L6 hat 30W max, demnach müssten 500V anliegen, damit die 60mA stimmen, beim Deluxe liegen aber nur 420V an. Ich empfehle zumindest 70mA, dann klingt der HRD gleich ganz anders ;).

    Was der Autor des Threads als Vorteil darstellt, nämlich Röhren können ohne Einmessen getauscht werden, solange es der gleiche Röhretyp (in diesem Fall Sovtek 5881 WXT mit Groove Tube Label und Farbcode) ist, gilt grundsätzlich für jeden (!) Amp und ist meinen Augen wegen dem Festwiderstand ein entscheidender Nachteil. Die Sovtek ist nämlich nicht wirklich eine Klangreferenz und die Verwendung eines anderen Röhrentyps kann zur Konsequenz haben, dass beim Wechsel ein anderer Widerstandswert eingelötet werden muß. Der Vorteil liegt also klar beim HRD, wo ich den Ruhestrom schnell über den Poti einstellen kann. Ein simpler Voltmeter reicht hierfür aus. Ich würde deshalb den BDL Usern empfehlen, einen Poti nachzurüsten (nachrüsten zu lassen).

    Ganz wichtiger Hinweis: Bei einem Röhrenverstärker liegen sehr hohe Spannungen an, die auch nach dem Ausschalten noch vorhanden sind (Kondensatoren). Unbedarftes Werkeln am geöffneten Verstärker kann tödlich sein!

    Hier noch ein sehr informativer Link, der sich zwar mehr mit dem HRD beschäftigt, aber viele Tips beinhaltet, die auch den BDL betreffen (resp. einschließen). Auch der technische Unterschied HRD => BDL ist hier sehr gut beschrieben:

    http://studentweb.eku.edu/justin_holton/
     
  8. Mc Poncho

    Mc Poncho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 07.07.07   #8
    Danke für den informativen Link, 7-ender.
    Ich spiele zwar schon ziemlich lange Gitarre, bin aber erst seit kurzem dabei, mich
    etwas näher mit Amp-Technik zu beschäftigen.

    Laut Bedienungsanleitung kann man beim BDL die Röhrenvorspannung einstellen, zumindest steht drin, dass es bei Verwendung eines anderen Typs erforderlich werden kann. Bei mir stecken GT6L6C drin, laut Heftchen sollten es tatsächlich "B" sein...
    Egal, klingt jedenfalls geil.
     
  9. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 07.07.07   #9
    Wie ich schon schrieb, einstellbar ja. Aber nur durch das aus- und einlöten von unterschiedlichen Widerständen. Das erfordert schon etwas Sachverstand und sollte im Normalfall durch einen Techniker gemacht werden. Der könnte aber auch einen Poti (regelbarer Widerstand) einlöten, der Aufwand ist der gleiche. Die GT Röhre ist übrigens (wie ich auch oben schrieb ;)) eine "gelabelte" Sovetk.
     
  10. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 07.07.07   #10
    also ich hab mir für zuhause für meinen blues deluxe das ding hier bestellt.
    damit hab ich nen hübschen röhrensound auch in geringer lautstärke.
    sowas kann man sich aber auch selbst basteln, kommt in den fx-loop und fertig.
    funktioniert prima, so kann ich meinen bluesdeluxe z.b. voll aufreißen, sodass er schön das zerren anfängt und mit der volumebox einfach auf die gewünschte lautstärke zurückdrehen.
    ich habs mit ein paar anderen gitarristen zusammen bestellt, um die zollgebühren und porto zu teilen.
    somit hat mich das ding komplett 11 € gekostet.
    wenn man sich das teil allerdings alleine bestellt, lohnt es sich meiner meinung nach nicht, da man sich das dann hier in deutschland billiger bauen (lassen) kann.
    das funktioniert übrigens selbstverständlich mir jedem anderen amp auch, es steht halt nur "für fender" in der auktion, damit man es zufällig findet, wenn man nach fender amps sucht.
    so bin ich auch drauf gestoßen.
     
  11. Mc Poncho

    Mc Poncho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 07.07.07   #11
    Wo die Röhren her sind oder wer sie produziert hat is' mir eh wurscht und der kalte Krieg
    ist offiziell auch vorbei. Aber das mit dem Poti einlöten werde ich mir merken, falls ich
    mal zum Techniker muss.

    Southtownrocker, was ist denn in dem Kästchen verbaut ? Die Auktion ist ja leider schon vorbei.
     
  12. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 07.07.07   #12
    hi!
    soweit ich weiß gibt es im blues deluxe REISSUE bereits ein bias-poti - wie im hrdeluxe!

    cheers - 68.
     
  13. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 07.07.07   #13
    in dem kästchen ist im prinzip nur sowas wie der volumepoti an der gitarre,
    das ganze ding ist dann im effektweg wie ein volumenpedal, nur eben billiger.
    schick dem typen doch mal ne mail, wenn du interesse hast, der hat die dinger bestimmt dauerhaft.
     
  14. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 07.07.07   #14
    Ich habe zwar in den aktuellen RI noch nicht reingesehen, aber weder die Bedienungsanleitung noch der Schaltplan weisen einen Poti zur Einstellung des Ruhestroms aus.
     
  15. Waldstock

    Waldstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 12.12.07   #15
    Hallöchen!

    Ich fühle mich dazu verpflichtet diesen Thread mal wieder auferleben zu lassen.

    Ich besitze zwar keinen Fender Blues Deluxe, jedoch verrichtet bei mir ein Fender Blues DeVille 212 von 93' seine Arbeit und das mit voller Zufriedenheit.

    Tolles Gerät. :great:

    LG Frank
     
  16. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 28.01.08   #16
    Hallo, da ich mir jetzt einen BDL RI anschaffen werde, würde mich jetzt doch mal interessieren, ob der Blues deluxe Reissue einen Bias Poti hat.

    Weiss jemand was genaueres?
     
  17. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 30.01.08   #17
    Moin Wolfgang,

    ich habe gerade nochmal mit Fender in Düsseldorf telefoniert. Ich bekam dort die Auskunft, dass es sich bei RI um eine unveränderte Wiederauflage handelt. Allerdings, so schränkte der Mitarbeiter ein, sei der Techniker, der es garantiert wissen würde, gerade im Urlaub (bis Ender nächster Woche). Wenn Du dort nochmal explizit nachfragen möchtest, gebe ich Dir auf Anfrage gerne die Rufnummer und den Namen des Technikers an. Ich möchte das nicht hier posten, weil es sich um eine Händlerservicenummer handelt ;).

    Martin
     
  18. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 30.01.08   #18
    hi!
    ja, die sache mit dem bias-poti...
    ich habe auf dem fenderforum.com gelesen, daß der reissue eins hat.

    daß es sich - entgegen der aussage des fender-manns - NICHT um eine unveränderte wiederauflage handelt zeigt sich allerdings schon dadurch, daß der reissue einen fußschaltbaren hall hat!

    cheers - 68.
     
  19. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 30.01.08   #19
    Den wiederum der alte Blues auch schon hatte, im Gegensatz zum HR ;). Du hattest doch auch einen, solltest Du doch eigentlich noch wissen...
     
  20. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 30.01.08   #20
    hi!
    ja, ich hatte sogar ZWEI originale blues deluxe - und keiner davon hatte einen schaltbaren hall.

    - 68.


    p.s.: tatsächlich hatte der DEVILLE auch in der originalen form schon den schaltbaren hall - der DELUXE dagegen nicht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping