Fender-bodentuner auf effektboard (nicht im signalweg!) macht derbe geräusche!

von gurk, 15.03.06.

  1. gurk

    gurk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    23.03.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.06   #1
    Hi!
    folgendes:

    auf meinem board werkeln folgende teile in dieser reihenfolge:

    ernie ball volume pedal - cry baby - mxr distortion+ - line6 mm4

    das volumepedal hat einen tuner out und daran hängt ein fender bodentuner.

    strom kriegt das cry baby, das stimmgerät und das mxr durch ein netzteil mit verteilerstecker dran.

    im normalbetrieb klingt das ganze super, doch sobald ich den tuner einschalte, kommen ganz komische geräusche raus, kratzig usw. und zwar auch wenn ich keinen ton spiele und auch wenn ich das volumepedal dicht mache, also wenn nur mehr am tuner out was kommen dürfte....

    :confused:

    wer hat vielleicht eine idee woran das liegen könnte?

    danke im voraus!

    mfg, görkinger
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 15.03.06   #2
    hast Du mal versucht die Stromquelle für das Stimmgerät durch eine Batterie zu ersetzen?
    Hört man dann immer noch Geräusche?
     
  3. gurk

    gurk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    23.03.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.06   #3
    gute idee! werd ich mal ausprobieren, wenn ich heut abend heim komme!

    toll wär natürlich eine lösung, wo ich das ding auch mit netzteil oder so betreiben könnte! doch ein eigenes stimmgerät-netzteil im selben dreierstecker ist ja nicht wirklich was anderes als das vorherige setup, oder?
     
  4. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 15.03.06   #4
    Hi, bei mir wars nicht der Fender Tuner allein, sonder die Kombination mit nem Boss Overdrive! Allein wars jedesmal still, aber zusammen wollten/konnten die beiden nicht...
    Bei mir half nur der Tausch gegen einen Korg Tuner.
     
  5. Guitarbob

    Guitarbob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 15.03.06   #5
    hatte auch mal den fendertuner.
    wenn ich den mit mehreren geräten an einem netzteil betrieben habe, hats gerauscht, mit batterie nicht.

    gruß, g-bob!
     
  6. gurk

    gurk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    23.03.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.06   #6
    so, hab eine batterie rein und nix ist mehr zu hören von irgendwelchem lärm.
    allerdings suche ich jetzt eine lösung, bei der ich den tuner mit netzstrom betreiben kann!
    bringt ein eigenes netzteil da was?

    mfg, görkinger
     
  7. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 16.03.06   #7
    Jopp. Normalweise schon.

    Wenn digitale und analoge Effekte an einer Netzversorgung hängen, brummts oder rauschts manchmal sehr stark.
     
  8. gurk

    gurk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    23.03.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.06   #8
    also zwei netzteile an einem dreierverteiler lösen das problem?
    oder brauch ich da eine ganz unabhängige stromquelle??
     
Die Seite wird geladen...

mapping