Fender Classic 50's P-Bass

von Evil Krievel, 07.03.06.

  1. Evil Krievel

    Evil Krievel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.06
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #1
    hey dudes,

    ich möchte mir dieses jahr einen neuen bass kaufen (preis bis ca 700€), und habe den fender 50's p bass ins auge gefasst, maple neck (ich liebe es), vintage mechaniken ...

    aber wie ist die verarbeitung im gegensatz zu den highway teilen, kann man sich auf made in mexico verlassen?
    und ich hab das teil bis jetzt in keinem der musikläden in meiner nähe gefunden ... kann man den blind kaufen oder gibt es produktionsunterschiede ...

    ... und überhaupt ... soll ich mir nicht lieber eine MuMa s.u.b.(865€) kaufen? ich kann aber aktive eq regelung nicht leiden ...

    bitte helft mir beim basskauf!
    grüße aus overath rock city
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.03.06   #2
    Man sollte keinen Bass blind kaufen. Es sei denn, es geht weniger um die Anschaffung adäquaten Arbeitsgerätes denn um Glücksspiel.

    Zwischen jenem Vintage-Prügel und einem MM liegen doch Welten. Vielleicht gehen wir lieber mal einen Schritt zurück und fragen nochmal grundsätzlicher was Du eigentlich brauchst/wünscht -?
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 07.03.06   #3
    Köln liegt doch bei dir genau um die ecke, und der store hat die doch im angebot. also einfach mal dort anrufen und fragen, ob du einen antesten kannst...
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 07.03.06   #4
    Hi Evil,
    also ich kann die Mex Classics nur empfehlen! Die Dinger klingen echt saucool, unbedingt mal antesten. Für mich gibt es nix drückenderes als nen passiven Preci, dann auch noch vintage: Kaufen!

    Gruß,

    Pablo
     
  5. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 07.03.06   #5
  6. Evil Krievel

    Evil Krievel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.06
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #6
    ich liebe auf der einen seite passiven vintage klang, ich kann auch viele regler nicht gebrauchen, einen für vol und einen für tone reichen mir völlig - den muma sub habe ich ausgeschlossen...

    dann werd ich mir so n mexikaner mal geben - auch wenns beim fucking musicstore ist - kann den laden nicht leiden ...
     
  7. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 07.03.06   #7
    Der Mike Dirnt hat definitiv auch etwas! Kann ich nur empfehlen. Wunderte mich, was da für ein geiler Sound aus diesem Punkbass herauskam! War schon fast bedrohlich. Aber leider ist er nicht so flexibel (man kann die Höhen rausdrehen, das war's. Ist zwar schon ein Unterschied zu hören, aber der Traben Torrent, der mal eben ein paar Euronen günstiger war, war dann doch flexibler, auch wenn er leider nicht DEN Preci-Sound hat). Muss man alles abwägen. Wenn ich das Geld übrig hätte und schon einen flexiblen Bass (mein Selbstbau-Projekt startet vorraussichtlich diesen Herbst, dann habe ich das Geld ENDLICH zusammen) hätte, so wäre dies auf jeden Fall eine Anschaffung für mich!

    Edit: Der Dirnt wäre dann aber kein korrekter 50s-Preci! Hat einen anderen Tonabnehmer (das 50s-model hat keinen Splitcoil, zumindest keinen "offensichtlichen") und afaik auch anderes Holz.
     
  8. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 08.03.06   #8
    Hier gibts nur einen Dude....;) :D

    Blind kaufen solltest du einen Bass grundsätzlich nie und wenn Fender drauf steht schon zweimal nicht.
    Fender ist nicht gerade bekannt dafür die beste Qualitätskontrolle der Welt zu haben und drum solltest du den Bass, den du dir kaufen möchtest vorher mal in der Hand gehabt haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping