Fender Deluxe Player Strat

von Ausl?nder, 04.08.05.

  1. Ausl?nder

    Ausl?nder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.05   #1
    Hallo zusammen,

    Ich habe eine kurze Frage -

    Hat Jemand von euch, die oben genannte Gitarre getestet? (vielleicht hat (hatte) jemand eine, oder im Musikladen ausprobiert). Ist sie eigentlich sein Geld wert?
    Danke, :)

    P.S. ich freue mich für alle konstruktive Antworten, bitte keine wie ‚Highway ist besser’, also nur mit einer Begründung.
    P.P.S. Wenn das Thema schon war, bitte hinweisen. Ich habe nichts gefunden.

    http://www.fender.com/products/search.php?partno=0133000327
     
  2. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 04.08.05   #2
  3. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.05   #3
    Danke Harris,
    ich hab grade durchgelesen. Aber irgendwie fehlt mir ein bisschen Vertrauen zu Harmony Central. Also werde mich freuen wenn hier doch jemand gibt, der mir Auskünfte geben kann.
     
  4. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.05   #4
    Gibt’s wirklich Keiner, der sie hat, oder im Musikladen arbeitet? Echt schade...:(
     
  5. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 05.08.05   #5
    Hi!

    Da ich heute im Amptown in Hamburg war und mich an deine Anfrage erinnert habe, hatte ich Sie (RW, Sienna Burst) kurz in der Hand. Ordentliches Spielgefühl trotz breiten Griffbretts. Die Gitarre war sehr gut eingestellt, d.h. niedrige Seitenlage. Trocken sehr lebendig und perkussiv. Verstärken konnte ich sie leider nur über son komischen Desktop-Modeller (blöde unart in Musikläden - ich will einen AMP :( ). Klang wie ne Strat, spielte sich wie ne Strat, war ne Strat :D
    Nur durch diesen Boostknopf konnte ich wenig Veränderung feststellen, komisch. Wie auch immer. Optisch sah sie nicht nur gut aus, sondern war auch insgesamt gut verarbeitet.

    Ob sie ihr Geld Wert ist, kann ich nicht beurteilen, da ich keine anderen Strats in ähnlicher Preisregion kenne. Nichtsdestotrotz würde ich für den Preis lieber ne PRS Santana SE nehmen, die ich ja auch spiele, einfach weil die Bespielbarkeit noch ne Ecke besser ist. Eventuell noch splittbare PU's rein.
    Wenn du noch fragen hast, nur zu. Werd versuchen sie zu beantworten. Aber ich hatte sie halt nur ca. 20 min in der Hand und mir fehlen die Vergleichsmöglichkeiten.

    MFG
    Sinister
     
  6. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.05   #6
    Sinister, ein riesiges Dankeschön!:great:
    Also PRS Santana SE ist bestimmt eine tolle Gitarre, aber ich spiele hauptsächlich blues + blues-rock. Und ich bin nicht ganz sicher ob ich mich mit PRS dann so wohl, wie mit Strat fühle.
    Wegen, Fender Deluxe: Hast du was besonderes an diesen Vintage Noiseless PU gemerkt? Brummen sie wirklich gar nicht? Oder ohne Verstärker ist es nicht zu merken?
    mfg
    Ausländer.
     
  7. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 05.08.05   #7
    also gebrummt hat da nix an dem Modeller.
    Ich spiele auch gern blues und rock und ne leichte Zerre am Neckpickup ist schon Sahne auf der PRS SE.
    Wenn nicht, es gibt auch ne "Strat" von PRS, die PRS EG SE.
    mom.....hier:
    https://www.thomann.de/artikel-169290.html?sn=58bab182fef7b0fb1cb07eae67c79e76
    nicht zuletzt spiel(t)en ja auch viele Blueser Les Paul und Semiacoustics, die mit Humbucker bestückt sind. Daran solls ja nicht liegen - schau einfach was dir mehr liegt ;)
     
  8. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.05   #8
    Hallo Sinister
    Sag mal, könntest du diesen Deluxe Player Strat mit Highway 1 und einem billigsten American Stratocaster vergleichen? (oder nie gespielt?) Was mich total irritiert, dass sie um 100 E. mehr als Highway, der in USA gebaut ist, und nach der Definition besser & teurer sein sollte, kostet. Es kann doch nicht nur wegen Gold Hardware , Noiseless PU und Push-Button sein!
    Wegen, PRS. Muss ich ehrlich sagen, die PRS, die ich optisch cool finde, kosten mehr als der arme Ausländer hat.:) Aber PRS Santana SE ausprobieren, warum nicht? Mache ich bestimmt.
    mfg.
    Ausländer
     
  9. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 05.08.05   #9
    naja ich denke schon, dass das mit dem Push-Button und den Noisless zu tun hat, da in den Highways meines Wissens "nur" Mexico PUs drinne sind. Ne Highway One und ne American Deluxe hatte ich noch in der Hand, aber ich habe sie nicht gegeneinander verglichen, da die deluxe zu teuer ist und die Highway mich nicht interessierte. Jedoch war die Deluxe vom Spielgefühl noch um einiges besser - soll ja auch so sein beim doppelten Preis ne :D
    Aber ob Highway One nun besser oder schlechter, oder schlicht ander ist, hängt in erster Linie von dir ab. trotzdem kann man sicherlich, wie eingangs erwähnt, den preisunterschied an der veränderten Hardware festmachen.
    So weit....
    Sinister
     
  10. thuNDa

    thuNDa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    24.10.15
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #10
    Ich hab die Vorgängerversion (superstrat deluxe), noch ohne die noiseless Pickups.
    Jedenfalls kann man mit diesem ominösen button zusätzlich die Pickup-konfiguration: neck, mid und bridge, und neck und bridge benutzen.
    Das geht dann in die Richtund Stevie Ray Vaughn-sound, also Fett aber dennoch perkussiv.
     
  11. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #11
    Hi, thuNDa,

    und so allgemein die Bearbeitung ( Probleme mit Tremolo ?) ist ok oder??
    Bedeutet eigentlich Deluxe was besonderes (abgesehen von Preis:))?

    Danke,
    Ausländer
     
  12. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 08.08.05   #12
    Ich hab ne US Deluxe, die mit S-1 und den SCNs drin. Bespielbarkeit ist super. Die Optik sowieso wenn man Strats mag. Allerdings muss gesagt werden, dass die durch die Noiseless PUs etwas gezähmter klingt als eine Strat, welche die herkömmlichen PUs besitzt. Sie besitzt etwas weniger von dem typischen Strat Sound. Natürlich ist es noch immer ne Strat, aber klingt halt nicht so vintagemässig.
    Ich für meinen Teil bin zufrieden, ich spiele damit vor allem Blues und es ist funny mit den Reglern rumzumachen beim spielen, sie klingt sehr ausgewogen und hat durch S-1 ne Menge Sounds bereit. Vermisse hin und wieder den original Neck PU Sound, aber dafür ist das Ding still wie ein Fisch. Wenn man nicht spielt klingt und brummt gar nichts (auch mit etwas Zerre drin), das war mir dann den Kompromiss wert wegen dem Sound.
    Irgendeiner auf Harmony Central schrieb nen treffenden Satz:
    This isn't your daddys strat, this is a new version.

    Davor besass ich ne Am Std, die gefiel mir vom Sound her auch gut, brummte aber wie Sau in den Spielpausen. Dafür war sie am Neck für Soli göttlich, klang halt authentischer. Das Gebrumme hat mich aber voll genervt, ich weiss, man kann ja den Regler zudrehen, aber das wollte ich nicht. Vergesse den nämlich wieder vor dem nächsten Einsatz zu öffnen und bevor man was spielt erklingt der Sch.... Brumm sehr penetrant.
    Die Bespielbarkeit war fast so gut wie die der Dlx, verarbeitungsmässig hatt ich nichts auszusetzen. Das Tremolo oder Vibrato war aber etwas anfälliger für Verstimmung als bei der Dlx, da merkt man die Locking Mechaniken, zumindest bilde ich mir das ein. Hätt sie aber nicht gebrummt, hätte ich sie behalten.

    Tja dann hatte ich ne Weile ne Lite Ash in der Hand, ich fand die Duncans die da drin sind recht geil, aber die Bespielbarkeit hat es mir weniger angetan, Bundabrichtung weniger sorgfältig und Saitenlage war schlechter, der Sound war nicht übel, war halt leicht anders als die US Std.

    Highway 1, hab ich gleich wieder weggelegt, keine Ahnung, sprach mich nicht an, wir sind halt nicht füreinander geschaffen.
    Ebenso die Mex Modelle, mit denen konnt ich auch nicht so viel anfangen, die günstigeren Preise gehen halt zu Lasten des Materials und der Qualität, ausserdem fand ich die kaum hatt ich den Neck in der Hand irgendwie billig, kann es nicht näher beschreiben, der Sound war mir deswegen schon gar nicht mehr wert probiert zu werden.

    So Custom Shop Teile hab ich noch nie gespielt, kann dazu nichts sagen. Mir reicht erstmal das 50th Anniversairy Dlx Modell mit dem Vanille Koffer ;)

    Hatte noch ein paar teurere in den Fingern mit RW Griffbrett, die lagen echt gut in der Hand aber die Farben (wer mag kotzgrün), ausserdem wollt ich eine mit MN.
    Werde mir irgendwann wieder ne Am Std holen um mit diversen PUs rumzuprobieren, bekam hier ein paar Tipps welche nicht schlecht sein sollen bzgl der Bummerei.
     
  13. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #13
    Hi, opferstock,
    Ich danke Dir für deinen ausführlichen Berecht.:great: Ich muss nur sagen dass ich zur zeit nur Deluxe Player Strat (made in Mexiko) betrachte. Und ich bin nicht ganz sicher ob man Mexiko und US deluxe so einfach vergleichen kann.
    Aber was, mich interessiert, was meinst du mit durch die Noiseless PUs etwas gezähmter klingt. Ich dachte dies sind genau die PU, die Clapton hat oder? und sein Sound würde ich nicht [font=&quot]unbedingt
    als gezähmt bezeichnen.:)
    Ausländer. [/font]
     
  14. sleepy55

    sleepy55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 08.08.05   #14
    Clapton hat einen Midboost drin, also eine aktive Elektonik (mit Batterie). Dadurch kann er zusätzliche Power erzeugen. Ich hatte die noiseless PU's mal in einer US Strat drin. Kein Gebrumme und der Sound war auch o.k.. Aber es stimmt schon, dass das dann ein wenig steriler und zahmer klingt. Musst Dir halt überlegen, was Dir wichtiger ist. Wenn Du vorwiegend clean spielst, kannst du m.E. auch ne Strat mit normalen PU's mehmen. Je mehr Gain, desto mehr Brumm. Bei ner normalen Strat hast Du in Pos. 2 und 4 keinen Brumm, da der mittlere PU umgekehrt gewickelt Ist. Bei ner Highway brummt es in allen 5 Pos., da der mittlere nicht umgekehrt gewickelt ist. Trotzdem hat auch die Highway Vorzüge. Der Hals ist sehr angenehm und durch die dünne Lackierung klingt sie sehr offen. Überleg mal, Dir ne gebrauchte US Strat zu holen. Noiseless Teile kannst Du Dir später immer noch einbauen lassen, wenn Du es dann noch willst. :rolleyes:
     
  15. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #15
    Hi sleepy55,

    Wegen aktive Elektronik, wusste ich gar nicht danke! :great:
    Na ja, ich habe mir immer von einer neuen Gitarre geträumt! Und wo kriegt man ne gebrauchte US Strat?? Ich meine, alle Internet-shops passen mir nicht, da ich die Gitarre unbedingt!! live hören muss.
    Denkst du eigentlich, ob ich mit ganz normalen Noiseless PUs klar komme, wenn ich so in der Richtung von SRV, Ford, etc. spiele?
    Danke,
    Ausländer.
     
  16. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 08.08.05   #16
    Gern geschehen :)

    Kann man auch nicht, zumindest nicht direkt, hab das leider nicht so verstanden gehabt.


    Er sagt es auch, klingt halt ausgewogener, hat weniger Spitzen, ist weniger rauh, klingt voller, ich weiss auch nicht wie ich es besser beschreiben soll. Musst halt abwägen was dir mehr wert ist, Vintage Sound oder Ruhe. Man kann aber auch ne brummige Gitarre sicher etwas verbessern, sodass es weniger brummt, aber dafür wär ich handwerklich wohl zu unbedarft ;)
     
  17. thuNDa

    thuNDa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    24.10.15
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #17
    Die Verarbeitung ist bei mir eigentlich gut, nur haben sie die kleinen Schrauben beim Pickguard nicht so perfekt reingedreht, also ist nicht 100%ig eben.
    Das Tremolo hab ich blockiert, nicht wegen schlechter Verarbeitung sondern weil man vintage tremolos generell nich so start benutzen darf ohne das es sich verstimmt.
     
  18. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #18
    Also ich danke Euch allen, für die Hinweise. :great:
    Jetzt habe mehr oder weniger Vorstellungen bekommen! Am Mittwoch (oder Donnerstag) gehe ich dann einfach zum Laden, und teste sie dort (will auch mit Highway und American Stratocaster vergleichen).
    Wenn jemand noch was zu sagen hat, bitte! (werde mich nur freuen!), vor allem vielleicht worauf man noch bei ‚Mexikanern’ (abgesehen von Sound) aufpassen muss.
    Ausländer.:)
     
  19. sleepy55

    sleepy55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 09.08.05   #19
    Du darfst das nicht überbewerten, SRV hätte auch mit noiseless PU super gespielt und geklungen. Frag Dich nochmal genau, wie sehr dich das Brummen nervt. Ist das sehr wichtig für dich, dann nimm die noiseless Teile, sonst nicht. Falls es die in Deinem Geschäft gibt, probier auch unbedingt mal die Jimmy Vaughan Strat aus., die ist auch extra für Texasblues und ist billiger als die SRV.
    P.S. du kannst dem Brummen auch noch anders zu Leibe rücken, z.B. so: http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/PedalEffekte/Boss_NS2.htm
    Hab ich aber noch nicht probiert. :great:
     
  20. Ausl?nder

    Ausl?nder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.05   #20
    Ich habe heute eine Fender Deluxe getestet, sah so
    http://www.musikland-online.de/onlineshop/fedep503718/Fender-Deluxe-Player-Stratocaster-Special-Run-FSR-.html
    aus. Dazu war sie eine ‚special Edition’ , was völlig mit made in USA Teilen ausgerüstet ist (laut dem Mann im Laden:)). Also ich fand den Sound eigentlich ganz gut. Ich habe auch mit Highway 1 verglichen. Na ja sie klingen, wie auch zu erwarten war, ziemlich unterschiedlich. Zum Spass habe ich noch ne Ibanez SZ320 gespielt, hat mir aber nicht so gefallen. Aber ich bin fast sicher dass ich ne Fender Deluxe nehme.
    Ok, noch mal danke für alle Antworten und viele Erfolge im ‚Gitarrespielen’
    AusL.
    P.S. Ach, eine kurze Frage noch. Wo kann man Fender-Katalog bestellen?? Weißt jemand?:confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping