Fender Fat Strat

von Der Rattenfänger, 28.05.04.

  1. Der Rattenfänger

    Der Rattenfänger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    83
    Erstellt: 28.05.04   #1
    tagchen.

    spiele jetzt seit anderthalb jahren meine ibanez GRX 70, die an sich wirklich keine schlechte gitarre ist. aber so langsam mache ich mir gedanken, mir 'ne zweitgitarre zuzulegen - und dachte dabei an die fender standard fat strats aus der billigeren mexico serie (z.B. die hier: http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-158866.html )

    frage: taugen die was, obwohl sie aus der billigsten original fender serie sind? oder lohnt es eher, sich in dieser preisklasse mehr an herstellern wie ibanez oder jackson zu orientieren?

    und nur so nebenbei: leider hab ich für "höhere" allüren kein geld zur verfügung *g*
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 29.05.04   #2
    der minimale unterschied zwischen fender usa und fender mexico rechtfertigt in meinen augen absolut keine derartige preisdifferenz, einige sagen sogar, dass die mexicos besser sind, weil ihr sound etwas ausgewogener ist.

    mir is wurscht, ich würd mir nie ne USA kaufen, ne mex da schon eher.

    wenn sie dir gefällt greif zu, die dinger sind super :)
     
  3. whiplash

    whiplash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 29.05.04   #3
    Hab ne normale fender mexico strat, und das ist mit das beste, was ich bisher gespielt habe. Verarbeitung und lackierung 1A, vom spielgefühl ganz zu schweigen (umwerfend im gegensatz zu ner paula, aber da scheiden sich ja die geister).
     
  4. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 29.05.04   #4
    Was willst du denn für musik spielen ????Wenn du heftigen metal spielen willst rate ich dir eher zu jackson und ibanez ,die fat strat hat zwar auch ein humbucker am steg aber es ist halt doch nicht so der sound wie bei den anderen meine meinung .Mit der fender kommste einfach nicht ran dafür haben sie ja auch die jackson für die heavy fraktion gebaut...Ich mag auch gern fender und hatte auch mal eine mexico habe sie dann auf mein amp angespielt und war überhaupt nicht begeistert da fehlte mir halt der richtige druck das war mehr so rockig..da war meine alte ibanez RG 270 um längen besser clean sowohl auch verzehrt...
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.05.04   #5
    Das würdest du bei Metal-Verzerrung net hören.

    Ob ne Jackson mit Erlebody und Maple-Griffbrett oder ne Fender....das ist am Rectifier ziemlich wurscht.

    Im direkten Vergleich (Sambora Strat mit Paf Pro, Kramer Pacer mit Paf Pro, RG 2550 mit quasio Paf Pro) kann ICH da echt keine spezifische Charakteristik raushören.

    Clean hatte die Strat minimal die Nase vorn in Sachen Transparenz. Was aber auch nicht zwangsläufig besser oder schlechter ist, nur anders.

    Wer für ultracleane SC-Sounds ne Gitarre sucht, der kann, wenn er ein gutes Ohr hat, ne spezifische Gitarre suchen. Und auch Unterschiede wirklich hören.

    Für Metal satt ist es aber ziemlich simpel. Klar klingt Mahagoni fetter und bassiger als Linde oder Erle, aber Metal kommt überall raus.

    Ne Doublefat Strat mit Floyd Rose is nix anderes als ne Double Fat Saber von Ibanez oder ne Jackson.
     
  6. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 29.05.04   #6
    Das würdest du bei Metal-Verzerrung net hören. Zitat

    Wollte mir vorher die fender lite ash kaufen und dann mal ein hot rail einsetzen ,meinst du dann komm ich an der ibanez rg 2550 ran ???

    clean und zerre ,ich hatte mal eine rg 270 mit powersounds pu's und die klang echt super auf dem cube......

    Du hast ja auch ein cube würdest du lieber nee fender spieln oder ibanez darauf???
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.05.04   #7
    Mit Hotrails oder Fast Track 2 am Steg kannst du rocken ohne Ende. Was dir fehlt, ist der Steg-Humbucker für shreddige Leads. Kommt da oft besser als der Steg. (wenn mans braucht).

    Aber ne echte Strat mit den 3 PUs aus deiner RG...und du hast für Metal (!) ne genauso gute Klampfe.

    2 Bünde fehlen halt und ein Floyd Rose..wenn man braucht.

    Das ist ein echtes Manko bei Fender. Serienmässig seht gute Gitarr mit Floyd Rose...Mangelware.

    Dafür ham sie jetzt eine mit nem EMG 81 am Steg und nem EMG 60 am Hals. :-)

    Hab kein Cube (ich spiel nur drauf), aber imho klingt aufm Cube alles gut. Clean holt der das letzte raus, selbst aus ner Gitarre mit sehr dicken muffigen Humbuckern. Und der Rectosound ist für son Zwergcombo auch recht brauchbar.

    Meine neuen Favoriten seit gestern: Steg: Paf Pro (wie immer), Mitte: HS2, Hals: Fast Track 1. Das ganze auf Erlebody.
     
  8. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 29.05.04   #8
    hmm brauch nicht unbedingt ein floyd rose ,und was ist wenn 2 bünde fehlen was ist den da anders ???
     
  9. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.04   #9
    Fender ist im allgemeinem für das was sie an Leistung bieten viel zu teuer!
    Ich würde mich nach einer anderen Gitarre umschauen!
     
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 29.05.04   #10
    du hast 2 halbtöne weniger.
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.05.04   #11
    Du kommst halt nimmer ganz so hoch.

    Wenn du KEIN FR brauchst, KEINE 24 Bünde, KEINE agressivere Body- und Headstock-Form...dann kannst du anstelle einer Jackson auch ne Fat oder Doublefat Strat nehmen. Denn grossartige andere Unterschiede gibt es nicht. Augfrund des Holzes ist ne Jackson zumindest keine Gitarre, die irgendwie "besser" für Metal prädestiniert wäre.

    In der Regel sind es alte Klischees, die die Leute eher zu ner Ibanez RG oder ner Jackson greifen lassen. Bzw. die Summe von Einzelfaktoren, und da gehört oft schon das Outfit dazu.

    Als damals die Kackson Soloist als Weiterentwicklung der Strat neu rauskam, da wars echt was neues. War schon vom ganzen Stil her metallischer und fetter. Aber dat is über 20 Jahre her...

    In Zeiten, in denen es auch bei fender HSS, HH, und gar Gitarren mit EMG 81 gibt....da ist das alles Geschichte.
     
  12. Der Rattenfänger

    Der Rattenfänger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.05.04   #12

    naja, wie gesagt ich hab schon 'ne ibanez, und die find ich wirklich klasse... und ich will keinen brachialen metal spielen, das geht so eher in richtung punk / hardcore (zumindest in meiner band, wo ich sie oft brauche).

    und ich sag mal so... ich find die strats in dieser midnight-wine farbe ziemlich schön. dann noch als fat ausführung mit nem humbucker am steg... meine ibanez spiele ich bei den sachen, die knallen müssen, auch nur über den steg humbucker - also so groß kann der unterschied eigentlich gar nicht sein.

    schön, dass die meisten hier derselben auffassung sind *g*
     
  13. iron maiden

    iron maiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.04   #13
    ich finds auch wirklich sehr schwach von fender , das sie bei den strats nicht so wirklich was mit floyd rose haben. auf der hp ist zwar 1 model aber das finde ich(subjektiv ) doof und zweitesn könnten sie ruhig ma mehr machen .
    bevor sie jetzt emgs in ne strat packen(auf den sound bin ich mal gespannt)
    können sie erstmal ne standart serie mit serienmäßigem floyd rose rausbringen.
     
  14. whiplash

    whiplash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 30.05.04   #14
    Obwohl ich natürlich auch ein FR zu schätzen weiß an meinen andren klampfen, so geil find ich jetzt mal das gefühl, an der strat keines zu haben. Ich find's grad super cool schnell mal an die wirbel zu greifen und nachzustimmen wenn nötig ist. Old school mäßig halt :)
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.05.04   #15

    Früher gabs zwei Set Neck (!) Strats mit Floyd Rose und Floyd Rose Pro, dann die Floyd Rose Classic mit FR, die Deluxe Strat plus mit FR, die Ultra Strat mit FR, die Floyd Rose Standard mit FR II, und dann noch die beiden Sambora Strats mit FR und FR II....aber irgendwie haben sie das meiste wohl gekickt.
     
  16. Der Rattenfänger

    Der Rattenfänger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    83
    Erstellt: 30.05.04   #16

    ich finde floyd rose trems eigentlich eher ziemlich nervig, und bin froh dass fender einen damit verschont *fg*

    ...aber meines wissens gibt es fender (fat) strats mit FR... hab letztens noch eine in nem katalog gesehn... naja, wers braucht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping