Fender FM + Box???

von Sebasto, 17.05.06.

  1. Sebasto

    Sebasto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #1
    Hallo miteinander!

    Ich habe eine Frage bezüglich des Fender FM 212.
    Kann mir bitte jemand sagen, ob man an den Amp eine extra Box anschließen kann?
    Ich weiß, so glaube ich, dass es prinzipiell nicht geht, aber gibt es vielleicht doch irgend eine Möglichkeit?

    Ja, das wars schon...

    Viel Spaß beim Fußballgucken...
    MFG,
    Sebasto.
     
  2. Jeff666

    Jeff666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.05.06   #2
  3. Sebasto

    Sebasto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #3
    Ja, danke ... hab ich leider nich gefunden. Egal jetzt.

    Naja, wie jetzt?
    Also es läuft definitiv darauf hinaus, dass ich Löten muss um die Box da dran zu klemmen...ich glaube davon lass ich die Finger.
    Oder kannst du mir sagen wie das genau funktioniert?
    Mit einer richtigen Beschreibung, wie ichs machen muss, würd ichs dann letztendlich vll. doch mal versuchen...!!!
     
  4. YhawK

    YhawK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 17.05.06   #4
    Naja das ist nicht schwer. Ich habe auch aus einem Combo (ok, war eine billige Combo) ein Halfstack gebaut, und dafür musste ich halt auch zwei Klinkenbuchsen löten. Hab einfach bei einer Mono Buchse das eine Kabel an den einen Flügel und das andere an den anderen Flügel drangelötet. Und: es funktioniert. Um aber ehrlich zu sein: ich hab wirklich willkürlich ausgesucht welches Kabel ich wohin löte. Ich denk is ja schließlich Wechselstrom wird schon nichts ausmachen. Entweder ich hatte recht oder ich hatte immens viel Glück.
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 18.05.06   #5

    Oder Deine Speaker laufen jetzt phasenverkehrt.
    Glückwunsch!
    Das Signal der Endstufe an die Speaker hat überhaupt nichts mit Gleich-und/oder Wechselstrom zu tun.
    Tue mir bitte den Gefallen und poste hier nicht so'n "ist doch egal.." Mumpitz, wenn Du doch offensichtlich davon null Plan hast.
    Diese physilkalische Gegebenheit verändert den Klang ungemein (gerade, wenn es zwei Speaker sind, die gegenläufig arbeiten)

    Die Verpolung der Lautsprecher ist immens wichtig!!!!!

    Also bitte den Post über mir aus dem Gedächnis streichen.

    mfg
     
  6. YhawK

    YhawK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 19.05.06   #6
    Danke, ich bin zufrieden.

    Aha das hat es nicht? Gut, dann erklär mir wie sonst ein elektrodynamischer Lautsprecher funktionieren soll.

    Schön. Jetzt lies dir mal gaaanz genau durch, was ich geschrieben habe (besonders den letzten Satz) und dann überleg mal was du geschrieben hast.

    Tu dem Threadersteller bitte den Gefallen und poste hier wenigstens dann, wie es richtig gemacht wird, wenn du angeblich so viel davon weißt. Sowas hilft hier keinem.
     
  7. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 19.05.06   #7
    Naja, erstmal sorry für den vielleicht etwas harschen Post meinerseits.

    Natürlich ist es wichtig eine elektromechanische Komponente mit der richtigen Verpolung zu betreiben.
    Sollte dem nicht so sein, bewegt sich Dein Speaker nämlich in die falsche Richtung. (Bei Signal arbeitet die Membran nach innen) Das macht an sich einfach keinen Sinn.
    Du fährst ja mit dem Auto auch nicht nur rückwärts, weil der Gang gerade drin war und Du zum Schalten zu faul bist.:D
    Es gab damals einige Fender und Ampeg Amps, die ihre 2 Speaker extra gegenläufig haben arbeiten lassen. (Weswegen auch immer) Das macht einen sehr dünnen und leisen Klang (Phasenauslöschung).

    Der heiße Leiter der Klinkenbuchse (Spitze und Feder) sollte schon an den markierten + Leiter der Schwingspule.
    Schau mal nach, vielleicht hast Du Dich da echt vertan und verschenkst unter Umständen noch einiges Potential.


    mfg
     
  8. YhawK

    YhawK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 19.05.06   #8
    Ok danke für die Erklärung, jedoch lohnt es sich bei dem Übungscombo nicht, das wieder umzulöten. Ich denke ich hatte (wie im ersten Post erwähnt) viel Glück, jedenfalls klingt der Verstärker immernoch so laut und rotzig wie als er in der Combo war.
     
Die Seite wird geladen...

mapping