Fender Frontman 212R eure Meinung

von schmonzes, 29.11.04.

  1. schmonzes

    schmonzes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.09.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #1
    Hi,
    ich will mal wissen was ihr vom Fender FM 212R haltet!
    Was ihr vom Klangbild haltet(Clean und Drive -Kanäle) und ob der im Proberaum mithalten kann???

    Bitte schreibt mir alles was ihr wisst negatives wie auch positives.
     
  2. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 29.11.04   #2
    Laut genug auf alle fälle (im proberaum hab ich en auf 2 und man bemerke das es kein 0 gibt :D )
    clean typisch fender eben schön perlig
    drive is geschmackssache aber lässt sich auch viel mit machen wenns nich gefällt halt noch n dist. davor :rolleyes: und durchsetzungsfähig is er allemal :rock:

    MFG
     
  3. schmonzes

    schmonzes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.09.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #3
    Danke für deine Meinung kettecobain. Ich war bloß einwenig verwundert warum der amp so Billig ist. Dann werde ich ihn mal antesten und vieleicht noch ein effeckt davor hauen.
    Vieleicht das GFX-1 von ZOOM oder ein anderes von ZOOM,oder weiß jemand ein besseres :confused: ??
     
  4. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.11.04   #4

    Er ist deshalb so billig weil er Transe ist, was nicht Fenderüblich ist.
    Aber trotzdem ist er seehr günstig, da haste Recht.
    Wenn er wirklich nen guten Klang hat.....

    275Euronen, für 2x12, 3 Kanäle, 100Watt, Markenware deshalb auch wahrscheinlich Qualitativ hochwertig......
    Wenn das mit dem Klang stimmt, ists wirklich unschlagbar.
     
  5. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.04   #5
    eigentlich bin ich bassist drum frag ich mal die hochtonkultur hier. welches combo sollte ich bevorzugen, fender frontman 212 oder der line6 spier II 2x12?
     
  6. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 05.12.04   #6
    Also ich würd den Spider nehmen. Ein Bekannter von mir hat den Fender und der Sound gefällt mir überhaupt nicht, vor allem die Zerre is einfach nur ein undefiniertes gerausche.
     
  7. Cakecutter

    Cakecutter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.05.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.05   #7
    Hi!

    Hab ein paar Fragen zum Frontman und wollte keinen neuen Thread eröffnen. Hoffe, ihr habt ein paar Antworten parat. (Vor allem die Besitzer direkt...)


    Mit nem MultiFX (Korg AX1500) könnte man ja ne Zerre nach Maß simulieren, oder? Gerade, wenn eher der Clean-Kanal besser ist, würde sich das ja perfekt eignen, nehme ich an. Ich kann sozusagen auf die Zerre des Amps scheißen, da ich sie ja mit dem Korg mache. Dann noch: Ist der Korg qualitativ in der Lage, dem Fender nen ordentlichen Rums zu verleihen?

    Wie ist denn das Preis-/Leistungsverhältnis? Dass der Amp günstig ist, steht ja nicht zur Debatte. Aber ist der Preis auch realistisch, was die Qualität betrifft, oder kann man tatsächlich mehr erwarten, als ausgegeben wird?

    Ich hab bis jetzt nen Marshall Valvestate 8080 gespielt und der macht mir zuviel Mucken. Außerdem ist er mir fast zu leise für den Proberaum. Muss ihn fast mehr als 3/4 aufdrehen und das widerum bringt ihn doch sehr zum Matschen.

    Beim Fender Frontman 212 dürfte das ja anders sein, wenn er wirklich so laut ist, wie immer beschrieben wird. Gerade bei Transen ist es ja eh besser, wenn man sie nicht zu sehr aufreißt. Ist es aber auch umgekehrt so, dass er, wenn man ihn leiser spielt, seinen Klangcharakter nicht richtig entfalten kann? (Quasi wie bei Röhrenamps...)

    Bin kurz davor das Teil als Übergangslösung (ca. 1 Jahr) zu kaufen, um dann später auf ein langfristig nutzbares Equipment umzusteigen.

    Vielen Dank für die Hilfe!
     
  8. Steffe

    Steffe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Taucha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #8
    ja, ich schreib hier mal noch was rein, ich bin mir einfach nicht sicher,
    ob ich mir den peavey xxx 40 watt hol, oder den fender frontman
    da der frontman ja so billig is, würd ich mir ja noch ein gutes trittbrett
    holen(wahrscheinl. das Zoom für 215Euro)
    ja, un da hab ich ja dann mehr möglichkeiten zum variieren,
    was ich bei dem peavey dann nich hätte
    aber ich kann mir nich vorstellen, dass der frontman wirklich locker im proberaum mithalten kann. könnte er dann überhaupt auch auf kleinen konzerten mithalten, ohne dass man ihn abnehmen müsste?

    PS: hier das trittbrett:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/MultiFX/Zoom_GFX5.htm
     
  9. Schmumpf

    Schmumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #9
    Also unsere Gitarristin hat den Frontman und ich muss sagen er ist definitiv laut genug. Gegen das Schlagzeug kommt er allemal an, dazu braucht man ihn auch nicht allzuweit aufreissen.
    Sogar wenn man über den zweiten Input noch ne Gitarre laufen lässt, ist die noch zu hören, wenn auch nicht so deutlich.

    Zur Zerre kann man nur sagen das eigentlich recht gut ist. Natürlich ist sie für Metal bissel schwächlich aber für unsere Zwecke (Punk) eigentlich sehr brauchbar.

    Der günstige Preis ist wirklich was besonderes. Von dem was ich sagen kann is an keinem Ende wirkklich gespart worden. Der Sound is gut, die Verarbeitung ist top, gut, die Speaker sind nicht optimal aber zu dem Preis allemal gut genug.

    Alles in allem würd ich sagen der Frontman is durchaus brauchbar. Im Proberaum auf jeden Fall, live kann ich nich genau sagen da wir bisher erst einmal mit dem live gespielt haben und da war wirklich ne scheiss akustik...aber laut genug war er. Frage is ob der "schlechte" Sound am Amp oder am Raum lag.
     
  10. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 07.05.05   #10
    Ich hab den Amp auch, Clean ist er schön, Lautstärkeprobleme hat er denke ich keine solange man das Schlagzeug nicht verstärkt. Die Zerre ist scheisse, solltest du nen Amp mit Zerre suchen Finger weg! Ich persönlich hab noch n Zoom 707 II vor dem Amp hängen für alle Effekte die ich brauche. Noch ein Nachteil ist dass der FM 212R hinten offen ist und nicht soo viel Druck bringt, aber das ist halt Geschmackssache ;)
     
  11. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 07.05.05   #11
    Du willst noch mehr Druck. Bei dem jetzigen Druck fliegen die Dachziegel meines Hauses weg :) (Stimmt zwar nicht aber die klappern verdächtig) Willst du da etwa noch mehr :D

    Mir reichts. ABer hast es ja selber gesagt, ist ebend Geschmackssache :D

    Noch ne andere Sache. Geh das Teil antesten. Ich mag diese etwas matschige Zerre. Denn nicht so stark defenierten Ton, da er aus meiner Sicht dreckiger Klingt, was meiner eigenen Musik sehr entgegen kommt. Jedoch wenn ich andere Cover, bevorzuge ich dann doch lieber ne Zerre vor dem Clean Kanal :)
    Geh aber auf alle Fälle antesten. Auch wenn du 100er Kilometer fahren musst.
     
  12. Steffe

    Steffe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Taucha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #12
    was würdet ihr sagn, welcher für mehr druck sorgt?
    peavey classic 30 oder halt der frontman?
     
  13. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 07.05.05   #13
    E: Doppelpost, sry
     
  14. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 07.05.05   #14
    Ich hätte bei meinem nächsten Amp gern mehr Druck, da der FM im Vergleich zu nem guten Top recht lächerlich wirkt ;) Aber für zuhause reicht es allemal, das stimmt schon :)

    Ohne die beiden verglichen zu haben würde ich behaupten der FM, denn beide sind offen (mWn) und der FM hat eben 2 Speaker statt nur einen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping