Fender Jaguar Bass vs. Epiphone Jack Cassady

von aexel, 26.06.08.

  1. aexel

    aexel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    377
    Erstellt: 26.06.08   #1
    Hallo,

    mir steht die Entscheidung zwischen einem Jaguar Bass oder dem Jack Cassady von Epiphone. Kosten beide so ziemlich gleich viel bei eBay.
    Was wäre eurer Meinung nach besser ?
    Ich spiele so eher Indie Rock Sachen aber aber auch mal bisschen was funkiges á la RHCP.
    Slappen kann ich mit dem Hollowbody ja wohl kaum, oder ?
    Der Jag scheint mir insgesamt auch etwas flexibler oder ?

    Vom Aussehen würde ich jedoch den Epiphone bevorzugen ;):nix:
     
  2. ~Siempre~

    ~Siempre~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 26.06.08   #2
    das wichtigste sollte ja eigentlich der Sound sein (wenn du den Bass nur anschaun willst nimm den, der dir besser gefällt) also spiel beide Bässe an :great:
     
  3. aexel

    aexel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    377
    Erstellt: 26.06.08   #3
    ja ist natürlich klar dass der sound im vordergrund steht ich hatte jedoch aus diversen reviews entnommen dass beide bässe an sich erstmal gut klingen. ok obs jetzt für mich das richtige ist werde ich wohl mit anspielen herausfinden ;)
     
  4. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.898
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.157
    Kekse:
    38.787
    Erstellt: 26.06.08   #4
    Ich habe noch nie den Jaguar gespielt, denke aber dass er Soundtechnisch eher zu Deiner Musik passt als der Casady, der zwischen Semiakustik und Preci liegt. Ich weiß auch nicht, was für Vorteile der Jaguar gegenüber dem Jazz Bass hat.
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.06.08   #5
    Hallo aexel,

    kennst Du diesen Review? https://www.musiker-board.de/vb/reviews/257914-bass-epiphone-jack-casady-signature-bass.html
    Ich hoffe, Moulin meldet sich hier noch!

    Ich möchte bezweifeln, dass Du mit dem Klang des Epi bei Indie und RHCP glücklich wirst. Das ist aber Spekulation! Jazz oder Blues: ja! Ich vermute, mit dem Jaguar kommst Du in diesen Stilrichtungen weiter. Flexibel ist er ja nun wirklich.

    Gruß
    Andreas

    EDIT: Moulin war sogar schneller als ich! :)
     
  6. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 26.06.08   #6
    Achtung, Halb- bis Garnichtwissen:

    Ich habe beide Bässe noch nicht in der Hand gehabt, finde sie beide optisch wirklich toll und kann somit deinen Zwiespalt nachvollziehen.

    Aber ich schätze beide Bässe, was deren Klang angeht, als ziemlich "speziell" ein. Ich vermute, dass beide Instrumente etwas für Leute sind, die genau wissen, was sie wollen, die einen ganz speziellen Soundwunsch perfekt abdecken können, aber nicht unbedingt geeigent für Otto-Normalbasser sind, die mit einem guten Instrument ein recht breites Spektrum abdecken möchten.
    Wenn es denn unbedingt einer der beiden sein soll, dann teste sie wirklich an!

    Als ich deine Musikrichtungen gelesen habe, kam mir in den Sinn, dass du mit einem Jazzbass ziemlich glücklich werden könntest, wenn denn auch andere Instrumente außer diesen beiden in Frage kämen.
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 27.06.08   #7
    Den Epi hab' ich neulich irgendwann mal gehört, der ist unbeschreiblich pfundig und doch definiert, hat dabei noch einen eigenen Charakter. Insofern m.E. eher eine der besseren Alternativen zu so manch anderen Halbakustischen. Unbedingt lesenswert auch die Review bei Epiphone darselbst. Ob vielleicht noch eine Hipshot SuperTone auf den Arched Top paßte?

    Ich hab' schon die Jaguar-Gitarre nie verstanden. Und das, obschon das die Lieblingsgitarre meiner Lieblingsgitarristin war. Ok, die Worte bei Fender (unter Specs) les' ich wohl... Aber bringt's das wirklich? Man könnte ja auch einen guten Jazzbass suchen, vielleicht die Schaltung in 4-Weg PU-Wahl (Hals, beide seriell, beide parallel, Brücke) + Master Vol + Master Tone ändern, PUs u/o Preamp eigener Wahl einbauen o.dgl. Vielleicht auch eine sehr massive Brücke? Vielleicht auch mal an Eschenkorpus mit Ahorngriffbrett denken? Gerade für gute Slapsounds sind die Standardpakete m.E. nicht unbedingt wirklich so supergeeignet. (Irgendwie scheint der bias eher in der Richtung zu sein, daß man aus fast jedem Jazz mit Palisandergriffbrett die Bünde reißen kann, um einen zumindest brauchbaren Fretlessound zu erzielen.)
     
  8. aexel

    aexel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    377
    Erstellt: 27.06.08   #8
    ok ich muss dazusagen dass ich bis jetzt einen harley benton jazzbass nachbau spiele also schon etwas weiß wie so ein teil klingt...wollte halt trotzdem weg von dem sound und zu etwas anderen ufern ;)


    achso: morgen gehe ich zu T und werde beide mal anspielen ;)
     
  9. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.898
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.157
    Kekse:
    38.787
    Erstellt: 28.06.08   #9
    Wenn Du von dem Sound weg willst müsste man jetzt klären zu welchem Sound Du hin willst um dann zu entscheiden, welcher Bass der Richtige wäre.
    Mein Casady Bass hat schon einen sehr speziellen Sound, insbesondere deshalb schon weil ich auf ihm die Thomastik Flats spiele.
     
  10. aexel

    aexel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    377
    Erstellt: 30.06.08   #10
    ok ich war also bei thomann und habe mich für den fender jag entschieden. er ist mir einfach vielseitig genug...die einstellmöglichkeiten :eek: *g

    der jack ist einfach nicht slap-tauglich für mich :great:


    also danke für eure beratung
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 30.06.08   #11
    Schreib mal einen Review, wenn Du den Jaguar ein paar Wochen hast! :cool:

    Gruß
    Andreas
     
  12. aexel

    aexel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    377
    Erstellt: 30.06.08   #12
    mach ich gern jedoch bin ich jetzt erstmal am sparen ;)
     
  13. "FLEA"

    "FLEA" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 30.06.08   #13
    Glückwunsch zu der Entscheidung, der Bass ist echt super....
    Ich könnte auch mal nen review schreiben,naja sind ja Ferien, vielleicht find ich ja auch mal Zeit dazu....
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 30.06.08   #14
    Hallo Flea,

    wenn jetz Feijen sinn, dann tu mal deinn Arsch hoch un schreib n Riwju! ;)
    Tu ich mal als bekennender Linker Niederrheiner (ehemals Altkreis Geldern) sagen.
    Wobei Gladbach ja fast schon am Mittelmeer liegt (Niederrheinisch gesehen). :D

    Groetjes un Tach,
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping