Fender Jazzbass Aerodyne

von Nothingness, 18.07.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.06   #1
  2. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 18.07.06   #2
    Ich habe ihn beim Schmidt in Frankfurt mal angespielt - allerdings nur unplugged. Ich denke, er ist sein Geld wert. Die Verarbeitung ist pico bello, die Bespielbarkeit auch. Und er ist schön leicht. Kann man empfehlen.

    Allerdings gibt es ja seit kurzem den Frank Bello Sig., der auf dem Aerodyne basiert, aber die tollen Seymour Duncan "Quarterpounder" Pickup und eine BadAss Bridge hat, was ihn m.M.n. deutlich aufwertet.
     
  3. Cliff89

    Cliff89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Altendiez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 19.07.06   #3
    Hi! (mein erster Beitrag)

    Ich hab heute beim Schmidt den Aerodyne gespielt und muss sagen, dass es einfach tapisch Fender is! Die verlangen mal eben 800 Euro für vergleichsweise nix!
    Du hast keinen Neck-Throu, du hast keine aktiven Tonabnehmer, du hast kein besonderes Holz, du hast kein besonderes Griffbrett (Jumbo-Frets, was vielleicht sogar schlechter is!). Also ich fand das Ding gar nix!! Für Fender-Freaks vielleicht, die aus aktive Pickups und so keinen Wert legen.
    Ich guck da nur ma zu Ibanez oder LTD rüber, da wird Mahagoni verwendet und du hast einen durchgehenden Hals sowie eine aktive Elektronik für den gleichen Preis! Also ich leg auf Qualität Wert und nicht auf den Namen "Fender" :)
     
  4. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 19.07.06   #4
    Mahagony aktiv Elektronik und durchgehender Hals sind keine Qualitätsmerkmale an sich. Ich würde nie ein Mahagonybrett mit durchgehendem Hals spielen. Klingen in meinen Ohren immer brummig und indirekt. Ist also alles Geschmackssache.
    Aerodyne habe ich selber noch nie gespielt.
     
  5. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.06   #5
    @Cliff89

    Ich würde mir nie einen aktiven Bass kaufen, da ich unter anderem vermutlich dauernd vergessen würde neue Batterien zu kaufen ^^

    @fourtwelve

    Danke für die Info ^^
     
  6. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 19.07.06   #6
    Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr! Ruhig, Brauner! ;)
    Du setzt die von Dir genannten Ausstattungs-/Konstruktionsfeatures mit höherer Qualität gleich? :screwy: Dem ist nicht so. Gut ist, was gut klingt.

    Solche platten Verallgemeinerungen kommen hier im Forum ganz schlecht an.

    Trotzdem: Welcome On Board, Cliff89! :great:
     
  7. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 19.07.06   #7
    Naja, also ich muss, sagen, dass deine Aussage hier wirklich sehr verallgemeinernd rüberkommt! Aber nur weil dir ein Bass nicht zusagt ist er nicht schlecht.

    Öhm, ja und? Neck-Through ist auf keinen Fall gleichzusetzen mit hoher Qualität! Das wichtigste bei einem Instrument ist ja, dass das gesamtkonzept aufgeht und zu den Fendern passt der geschraubte Hals, gehört einfach zumn Konzept!

    Grade das sollte klar sein, hier gilt das gleiche wie bei der Gitarre. Nicht nur aktive EMG klingn gut! Geht man in die gehobene Preisklasse findet man nicht nur aktive TAs. Was sagst uns das? Aktive TAs sind nicht besser als passive, nur eben "anders". Christof Kost z.B. baut rein passive Bässe, die einfach super klingen, die Bässe haben einfach Charakter und denen fehlt nichts, "trotz" passiver Ausrichtung.

    Damit ein Bass gut klingt muss es ja cniht immer Tropenholz sein :screwy:

    Da sag ich jetzt nichts mehr zu.....

    Das wirkt einfach inkompetent diese Aussage! Das ist wie die Aussage: "Gelbe Bässe klingen nicht, schwarze Bässe sind für Metal und Bässe in sunburst klingen vintage!"

    Vielleicht denkst du über diese Aussage einfach mal selber nach!


    Aber jetzt mal was zur Ausgangsfrage:
    Ja, meiner Meinung nach ist er sein geld Wert! ist ein guter Bass und wenn er dir liegt würde ich an deiner Stelle zuschlagen!
     
  8. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 19.07.06   #8
    Immer nur her mit dem Ding würde ich sagen. Ich bin ja eh ein Fenderfreund, jedenfalls wenn man sie vorher anspielt weil die Streuung doch recht groß ist und ich auch die 5er nich so doll finde. Aber der Aerodyne is auf jeden Fall ok. PS: Oft sind auch sehr sehr teure PUs passiv und dafür dann die Elektronik aktiv. Das ist wie oben gesagt kein Qualitätsmerkmal. Wenn man keine Fender mag ok aber dann bitte auch gut argumentieren. Aber ich finde grade das der Aerodyne eben kein Standardfender ist, man merkt das am Holz und am Design. Trotzdem fand ich den Aerodyne von Handling her gelungen und der Klang ist auch ok.
     
  9. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 19.07.06   #9
    Außerdem kommt es nicht darauf an ob der bass Neck-Through hat.
    Das is alles Geschmackssache:
    Neck-Through = mehr Sustain
    Bolt-On = mehr Attack

    Zu Fender: Spar dein Geld lieber und wenn du fender magst dann kauf dir nen echten alten.
    Ich hab schonmal die alten gehört und die neuen kommen da einfach nicht ran.
    Hatte selber leider noch nie das Vergnügen nen schönen alten Fender zu spielen.
     
  10. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 19.07.06   #10
    Das ist auch wieder eine Aussage die imho so nicht stimmt! "Die Alten Fender" klingen nicht durchweg besser und die neuen schlecht. Z.B. die aktiven Fender aus der Am.Dlx. Serie klingen einfach einen ticken moderner als die passiven Varianten und die Alten aber schlechter bzw. schlecht klingen die auf keinen Fall.

    Ich kann nicht leugnen, dass mir der Ton eines "Alten Fender" auch sehr zusagt, aber deswegen von dem Aerodyne abraten würde ich nie! Das sind 2 paar Schuhe. Imho nicht wirklich vergleichbar!
     
  11. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 19.07.06   #11
    Sehe ich genauso. Alte Fender sind nicht automatisch besser als neue. Das beste Beispiel ist mein Preci Baujahr 2000, der klingt nämlich obergeil.

    Nochmal zum Aerodyne:
    Wer den Precision-Sound in Reinkultur haben will, muss einen Precision kaufen. Es gibt keine Alternative - zumindest habe ich noch keine gefunden. Der Aerodyne weicht schon deutlich vom Preci-Konzept ab. Aber er wird ja auch als Jazzbass verkauft.

    Alleine schon der Einsatz der BadAss-Bridge verfälscht m.E. den authentischen Precision-Ton. Man könnte sogar noch allgemeiner sagen: den authentischen Fender-Ton. Den kriegt man nur mit dem original Blechwinkel, der für etwas mehr Direktheit im Ton sorgt, zugegebenermaßen auf Kosten von ein bissl Sustain, aber das empfinde ich nicht als Nachteil.
     
  12. Cliff89

    Cliff89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Altendiez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 19.07.06   #12
    Ich will ja nicht sagen, dass das ein schlechter Bass ist! Ich will damit nur sagen, dass ich wenn ich 800 Euro zur Verfügung hab mir garantiert (bis auf Fender-Fans eben!) einen anderen Bass kaufen würde, da ich bei Fender doch sehr viel Name mitbezahle!
    Da müsste mir eigentlich jeder Recht geben, denn das ist definitiv so! ;)

    Ich habe ihn ja gestern unter anderem angespielt, hab danach einen 100 Euro günstigeren Ibanez gespielt, der mir weitaus mehr zusagte!
    Aber letztendlich gilt ja: jedem das seine ;)
     
  13. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 19.07.06   #13
    Na also. Geht doch! ;)
     
  14. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 19.07.06   #14
    Ich finde den Bass richtig cool , nur ich würde dann auch eher zum Frank Bello Jazz Bass greifen, der hat einfach die besseren Features. Der Quarter Pound hats mir auch angetan.
     
  15. Cliff89

    Cliff89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Altendiez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 20.07.06   #15
    Was ich am Aerodyne wirklich klasse find is die Optik. Vor allem diese Strat-Buchste gefällt mir total. Aber wie gesagt... ;)
     
  16. ma-r27

    ma-r27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    15.01.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #16
    also ich hab einen aerodyne und ich bin sehr zufrieden, 1A bespielbarkeit und 1A verarbeitung, der sound ist nicht ganz typisch j-bass aber sehr schön präsent und mit viel attack. ist sein geld definitiv wert würde ich sagen...
     
  17. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 22.05.07   #17
    Necroposting.

    <'nuff said>
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping