Fender Jazzbass vs. Fame MM 400

von Bassmensch, 14.04.05.

  1. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 14.04.05   #1
    Der titel sagt ja schon alles...;)
    Konntet ihr sie schonmal im vergleich spielen?
    Vielseitigkeit beim Fame?
    Bespielbarkeitsvergleich???

    Postet einfach mal eure erfahrungen,meinungen oder was es sonst noch so gibt!:great:


    -------------------------------------------------

    http://www.outside-band.de
     
  2. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 14.04.05   #2
  3. Bassmensch

    Bassmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 14.04.05   #3
    und im vergleich zun nem fender jazz bass?
    Bin hin und weg von nem fender jazz bass, wenn er ja nicht so hässlich wär(aber keinen sagen!!!)und ich hab mal nen muma singray gespielt bei dem ich die 2000 dinger nicht gerechtfertigt gesehen hab(sound wie bespielbarkeit) und einen 10 jahre alten muma den ich am liebsten nie mehr hergegeben hätte(hat abba schon jemanden gehört)...

    Naja weitere Erfahrungen? Kann man den spound des Fame mm mit dem eines fender jazz basses vergleichen???:confused:
     
  4. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 14.04.05   #4
    Ok, ich bin raus. ;-)
    Aber "vergleichen" kann man den sound definitiv nicht. Die beiden Bässe wurden für verschiedene Sachen entwikelt.
    MM hat wegen den kosten auch den SUB rausgebracht, kostet 850 und die sind es wert. Geh in Laden in teste Beide Bässe an, dann weisst du was ich meine. Ein "vergleich" lässt sich da bestimmt kaum anstellen ^^
     
  5. Bassmensch

    Bassmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 14.04.05   #5
    okay war heute n paar stunden im thomann-kein fame:( (hausmarkeköln)
    War erschrocken wie wenig bässe wirklich ihr geld wert sind!:eek:

    Trozdem danke!:great:

    Ps wofür wurden die beiden(muma,fjb)hergestellt? Also welche techniken und stile???:confused:
     
  6. Altes Wurstbrot

    Altes Wurstbrot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.05
    Zuletzt hier:
    19.04.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.05   #6
    Hallo Bassmensch.

    Mit dem Musicman spielt man rockigere Sachen.

    Mit dem Jazzbass darf man nur Jazz spielen, sonst wird man qualvoll sterben !
     
  7. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 15.04.05   #7
    ich hoffe das war blanke Ironie

    Der JB ist eigentlich ein sehr guter Allroundbass. Den findest du in so gut wie jeder Stilrichtung von Jazz bis Metal.

    Der MusicMan ist imho eher für Funk oder Rock geeignet und von den Möglichkeiten deutlich eingeschränkter.
     
  8. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 15.04.05   #8
    der fender ist ein allroundbass, aber der musicman hat einen allroundsound. der mm hat zwar nicht so viele möglichkeiten die soundeinstellungen zu verändern aber den typischen, speziellen mm-sound kann man ebend überall einsetzten und so findet man diesen AUCH in jeder musikrichtung
     
  9. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 15.04.05   #9
    Sogar der alte Bassist von Metallica (mir fällt der Name grad nit ein, der vor Trujillo war) hat JB gespielt, zusehen auf der Cunning Stunts DVD.
    Ich persönlich find nen Stingray aber besser. Der hat irgendwie nen smootheren Sound. Aber JB is au gut, musst halt vergleichen was dir an nem Bass wichtig ist...
     
  10. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.04.05   #10
    *räusper* Cliff Burton ;)
     
  11. Bassmensch

    Bassmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 15.04.05   #11
    Okay dann werd ich mal wieder antesten gehen...:p

    Danke erstmal für eure Posts!!!:great:
     
  12. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 15.04.05   #12
    *gasp*

    Jason Newsted ...

    sorry for OT, aber das konnte ichs o nicht stehen lassen :D
     
  13. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 15.04.05   #13
    1 Punkt an Pommes :great:
     
  14. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.04.05   #14
    :eek: sorry, da war ja noch ein Bassmann zwischen. Na gut, dass ich nicht Ron McGovney geschrieben habe :D

    [​IMG]

    Gruß,

    Goodyear
     
  15. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 15.04.05   #15
    hihi, dann fahr mal nach Köln und frag da nach nem HB Bass, die sind auch nicht schlecht ;-)

    Bevor du 's wirklich machst:

    Thoman und Musicstore haben beide ihre hausmarken.
    Das komische daran ist, das beide sehr gute nachbauten machen.
    HB(Thomann) ist besser als viele anderein der preisklasse, Fame(MS) sowiso.
     
  16. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 15.04.05   #16
    die Collins Teile von Musik Produktiv sind auch nich verkehrt
    kommen aber imho nicht an die Beschreibungen der Fames ran
     
  17. Bassmensch

    Bassmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 17.04.05   #17
    Mal zu den Harley Bentons von thomann:

    Optik ist in echt noch besser als im i-net,lassen sich saugeil anfassen und sehen echt hammer aus.(rede ist von der HB Edelserie)
    Verarbeitung ist gut nur wenn man ganz ganz genau hinschaut ist dort und da kleinere sachen.Händling ist überraschend gut.Der hals wird zu den wirbeln hin fast nicht schmaler und zum body hin auch fast nicht dicker. Eigendlich n hammer gerät für den preis!!!!!

    ABER:der Sound ist (um nicht zu sagen unbrauchbar und monoton) nicht wirklich vielseitig, man kann schön dumpfe auch drückende sounds machen aber halt auch nur die-keine höhen, da knurrt nichts und da ist auch kein slap sound...einfach irgendwie undefiniert.
    Klar die Pickups sind humuber(wie schreibt man das:screwy: ) und keine single coils.Jedoch gibt es genug bässe in der Preisklasse die auch humbucker haben und sehr viel mehr möglichkeiten bieten(yamaha,ibanez,cort,rockbass...), denn einen dumpfen sound bekommt man mit jedem pickup hin auch mit nem single der am steg sitzt...

    Am besten einfach hinfahren und wenn der sound gefällt KAUFEN!!!!
    Die edelserie sind wirklich gute instrumente! Eventuel einfach andere Pickups rein, denn die hölzer sind auch top!!!



    Wie immer: Alles subjektiv!!!:p
    ____________________________________________

    guggn!!!!!
    www.outside-band.de
    www.bockbierhagel.de
    www.musikvereinschmalkalden.de
     
Die Seite wird geladen...

mapping