Fender LSR Rollen-Sattel

von hilmi01, 08.08.08.

  1. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 08.08.08   #1
    Wer verwendet den Fender LSR Rollen-Sattel und kann über Erfahrungen damit berichten? Mich interessiert insbesondere:

    # Ist die Größe des Sattels so konzipiert, dass dieser im Regelfall einfach in die bereits vorhandene Sattelfräsung eingesetzt und verschraubt werden kann?

    # Gemäß Bechreibung können Saiten von 008 bis 056 verwendet werden. Wie verhalten sich dünnere Saiten, die ja sonst bei zu großen Sattelkerben üblicherweise schnarren/rasseln/etc.?

    # Ist der Sattel für jeden Griffbrettradius verwendbar?

    # Welche Alternativen gibt es (nur solche, bei denen die Sattelkerben für verschiedene Saitenstärken geeignet sind)?

    [​IMG]
     
  2. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 09.08.08   #2
    Nein, das geht nicht. Die Sattelfräsung muss in Richtung Steg erweitert werden (etwa 2mm) damit die Kugeln exakt im nullten Bund landen.

    Ich habe schon 8er bis 11er mit dem Sattel in Betrieb gehabt und nicht in der Richtung feststellen können. Wichtig als die Stärke der Saiten ist eher der Anpressdruck und damit der Winkel vom Sattel zu den Mechaniken hin. Notfalls muss man mit einem Niederhalter nachhelfen.

    Für jeden sicherlich nicht. Für die üblichen Fender-Radien passt das aber sehr gut. Ein wenig mehr oder weniger sollten auch kein großes Problem darstellen.

    Als Alternativen kenne ich eigentlich nur diese beiden riesigen Klopper (beide von Wilkinson, glaube ich):

    [​IMG]
    [​IMG]

    Erfahrungen habe ich mit denen aber keine.
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.08.08   #3
    Viel bessere Alternative ist das hier und es passt auch 1:1 rein:

    https://www.thomann.de/de/graph_tech_sattel.htm

    Funktioniert besser als Rollen und altert so gut wie gar nicht. Ich verbaue es auf alle Strats die mir durch die Hände gehen, auf meinen ist er sowieso überall drauf. Kann man auch selbst in 5 Minuten installieren.

    Wenn es vom Radius her nicht passt, kann man auch nachkerben oder ungekerbte Rohlinge bestellen, gibt es in allen erdenklichen Größen und Formen bei www.graphtech.com im Online-Shop.
     
  4. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 09.08.08   #4
    Interessant. 2 Fragen dazu:

    (1) Für welchen Griffbrettradius ist dieses Modell geeignet?
    (2) Wofür ist der "Nippel" an der Unterseite?

    Da ich selbst noch nie einen Sattel ausgewechselt habe, noch eine grundsätzliche Frage: wie wird so ein Sattel, der nicht geschraubt wird, eigentlich (1) entfernt und (2) befestigt?
     
  5. cboon

    cboon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    18.06.09
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
  6. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 09.08.08   #6
    also ich kann zwar deine fragen nicht so wirklich beantworten, weil bei mri der sattel schon drauf war (jeff beck strat) aber ihc hab auf jedenfall in verbindung mit den locking mechaniken überhaupt keine verstimmprobleme. ich spiel das tremolo auch nicht aufliegend
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.08.08   #7
    Der Sattel ist für 9er-10er Radius, also die moderne standard Strat. Funktioniert aber auch mit einem Hals bis zu 12" Radius, das merkt man am Kopfende kaum. Der Einbau ist kinderleicht, einfach mit einem stumpfen Schraubenzieher von der Seite etwas rausklopfen, vorsichtig rausnehmen, den neuen rein, leicht reinklopfen, fertig. Kleber ist nicht im Spiel, bei Strats wegen der Geraden Saitenführung nicht nötig. Wenn die Saiten am Sattel seitlich einen Knick machen wie bei z.B. Jackson, hilft eh nichts außer ein richtiger Klemmsattel.

    Der Nippel hat keine Funktion, kann man je nach Fräsung auch ein stück wegschleifen um die Höhe anzupassen.
     
  8. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 09.08.08   #8
    Du hast die Sache mit dem Lack wieder vergessen;):D

    Bei vielen Fender-Gitarren ist der Sattel an den Seiten einlackiert, deshalb sollte man den Lack einritzen, damit nichts abplatzt.

    Der Nippel hat schon eine Funktion:
    Wenn die Nut für den Sattel nicht gewölbt ist, ist der Nippel die Auflagefläche. Wenn die Nut gewölbt ist (Fender) feilt man den Nippel einfach weg.

    Wenn man will kann man den Sattel mit einem Tropfen Sekundenkleber befestigen (braucht man aber eigtl. nicht wiklich).

    Grüße,
    Jakob
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.08.08   #9
    Steht ja im Rockinger Workshop im Post über meinem, daher erwähne ich's nicht extra :)
     
  10. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 09.08.08   #10
    Grmpf, ich Trottel. Verlinke für andere zwar selbst immer auf die hervorragenden Rockinger-Workshops, aber auf die Idee, Antworten auf eigene Fragen dort zu finden, bin ich natürlich nicht gekommen. :o

    Vielen Dank für die bisherigen Antworten, ich bin wieder 'ne Ecke schlauer. :great:

    Wobei eine Frage noch offen ist: für welche Saitenstärken ist denn der von _xxx_ verlinkte Graph Tech Sattel - ohne dass nachgekerbt werden muss - geeignet?
     
  11. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 10.08.08   #11
    Also, ich hab 010 bis 046 und es passt perfekt. Ich geh aber davon aus, dass 009er oder 011er kein Problem wären:)

    Grüße,
    Jakob
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.08.08   #12
    Ich habe 9er und 10er drauf, passt beides. Dickere dürften auch gehen, da die Kerben nicht tief sind und die Saiten nur oben aufliegen.
     
  13. dunkelfalke

    dunkelfalke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    603
    Erstellt: 14.02.10   #13
    Sorry, dass ich nen alten Thread wieder rausgrabe, aber es tut nun mal Not.
    Ich habe mehrere Hohner Revelations, die den schlanken Wilkinson-Rollersattel haben (WNS2C). Als ich nur ein Revelation hatte, hab ich es durch nen WNS3C ersetzt, da ich 10er Saiten spiele. Es sind dieses Jahr aber zwei weitere Revelations hinzugekommen und beide haben natürlich den WNS2C für die 9er Saiten.

    Da der WNS3C nirgendwo mehr zu kaufen ist, welchen Sattel könnte ich stattdessen nehmen? Ich möchte am liebsten keine Fräsarbeiten nehmen sondern den Sattel einfach 1 zu 1 austauschen.

    Vielen Dank voraus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping