Fender Mex. Std. verbessern

von lr.audio, 24.06.08.

  1. lr.audio

    lr.audio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    17.04.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Hi,

    ich überlege, was ich an meiner Fender Mex. Std. Fat Strat verbessern kann, um mehr sustain, kräftigeren Bass und schönere Höhen zu bekommen. Sie klingt eher dreckig und etwas harsch.
    Folgendes wurde bereits verändert:
    - Steg HB wurde gegen einen SD Pearly Gates getauscht
    - standard tuner gegen D'addario locking tuner getauscht
    - Trem wurde festgesetzt (brauch ich nicht)
    Also was muss, sollte oder kann getauscht werden, um die Gitarre nach und nach aufzuwerten? hab leider nicht das Geld mir eine PRS zu kaufen. :D
    Ich dachte daran das tremolo auszutauschen. Entweder gegen ein Stahl trem (eBay Nr. 300234472033) oder gegen eine Hardtail brücke (120250948594). Da weiss ich aber nicht genau, ob das klappt. Hard tails haben ja nur die Top platte, also wo hängt man dann die saiten ein? Hülsen hat meine Std ja nicht...
    Was macht sonst noch (wirklich) Sinn? Knochensattel, SC Tonabnehmer, Schlagplatte, Potis? Wäre für TIpps oder Erfahrungsberichte sehr dankbar.

    Gruß lr.audio
     
  2. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 25.06.08   #2
    Hm, schwierig ... wenn ich's richtig verstehe, willst Du, dass deine Mex-Strat eher Richtung PRS klingt? Den PU haste ja schon getauscht, bist Du mit dem Ergebnis zufrieden? Ansonsten evtl. noch mal schauen, ob Du PUs findest, die eher in die gewünschte Richtung gehen ...
    Grundlegend muss man sagen, die Strat kiregste aus 'ner Strat net raus ;) Aber fetter kriegt man sie schon. Es gibt z.B. auch 'nen passiven Booster, einfach in die Klinkenbuchse integriert, ganz easy einzbauen - war vor kurzem erst hier im Flohmarkt, ansonsten einfach mal googeln. Der greift auch in die Klangstruktur ein, evtl. wär' das was für dich?
    Tremolo tauschen bringt nix, mit Stahlblock klingt das Teil eher noch "stratiger" ... Hardtail geht bei Gitarren mit Tremolo-Fräsung leider überhaupt net, keine Chance (außer Du nimmst größere Baumaßnahmen in Kauf und schließt das Tremolo-Fach komplett).
    Alle Maßmnahmen außer evtl. PU-Tausch und passive oder aktive Elektrnik-Spielereien (Booster etc.) ändern halt nur klein(st)e Nuancen im Sound, glaube eher nicht, dass Du so zum gewüsnchten Ziel kommst.
    Und bei den Veränderungen würd' ich auch immer das Kosten-Nutzen-Verhältnis im Auge behalten - wie gesagt, 'ne Strat bleibt 'ne Strat, und das iss gut so :) Wenn dein gewünschtes Klang-Ideal mit dem Strat-Sound net zusammengeht - dann lieber die Klampfe verkaufen und was holen, dass eher deinen Wünschen entspricht. Dann hast Du ein deutlich besseres Ergebnis, und legst wahrschienlich alles in allem auch ncoh deutlich weniger Geld drauf ...
     
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.030
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 25.06.08   #3
    würd auch sagen dass du auf eine andere gitarre sparen solltest...muss ja nicht gleich eine prs sein, gibt noch andere schöne gitarren mit "fetterem" sound als strats. kommt immer auf die musikrichtung an, aber generell schau dich bei gitarren aus mahagony um. gibt da viel^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping