fender oder cort???

von Pumastinker, 11.11.09.

  1. Pumastinker

    Pumastinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #1
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    2.930
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    209
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 11.11.09   #2
    Falls du auf den Tonabnehmer verzichten kannst, würde ich eher zu einer Cort Earth 100 raten. Die ist deutlich günstiger und beitet in meinen Ohren mehr als die beiden.
     
  3. Pumastinker

    Pumastinker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #3
    ich spiel in ner band und muss deshalb den drumer übertönen und mit mikro hab ich schlechte erfahrungen
     
  4. mac1501

    mac1501 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wo meine Frau auch wohnt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.545
    Erstellt: 11.11.09   #4
    Nein, stimmt nicht. Abstand Saiten zueinander, Sattelbreite, Mensur passen so in etwa, trotzdem musst du bei den Saiten mit den Fingern mehr drücken.

    Willst du die Gitarre nur im verstärkten Betrieb spielen, ist es eigentlich egal welche von den beiden. Im unverstärkten Bereich würde ich die Cort bevorzugen. Spiele beide mal an und welche dir besser gefällt wird gekauft. :)
     
  5. Pumastinker

    Pumastinker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #5
    hat die cort nippel zum befestigen des gurtes???

    und noch ne dumme frage
    wenn ich ne Akustik Gitarre mit Tonabnehmersystem an nem Verstärker anschließe und den Overdrive anmache wie klingt das
    (spiele sonst nur ne telecaster und ne alte Konzertgitarre ohne Tonabnehmersystem)
     
  6. mac1501

    mac1501 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wo meine Frau auch wohnt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.545
    Erstellt: 11.11.09   #6
    Nippel? Ich könnte jetzt sexistisch werden, lasse es aber. :D
    Du meinst sicher Gurtpins. Die Fender hat zwei, die Cort einen. Für kleines Geld bekommst du einen Gurtpin z. B. https://www.thomann.de/de/gotoh_gurtpin_deluxe_ch_ep12c.htm und den schraubst du in den Halsfuß der Cort. Fertig.

    Overdrive an einer akustischen, wie das klingt? Tjoäh... wie soll man das beschreiben... "drähngggg" vielleicht? :D Kommt auf den Overdrive an und wie der eingestellt ist. Auf jeden Fall für meine Ohren nicht schön. Aber Geschmäcker sind verschieden.
     
  7. Pumastinker

    Pumastinker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #7
    na natürlich nicht stark verzehrt ^^
    also metall will ich natürlich nicht mit ner akustik spielen

    aber etwas verzehrt um ein bissel spielvariation zubekommen

    vielleicht um den semiaukustiksound zu bekommen
     
  8. mac1501

    mac1501 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wo meine Frau auch wohnt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.545
    Erstellt: 12.11.09   #8

    Hmmm.... dann nehme doch deine Telecaster und packe ein Effektgerät mit Acoustic-Simulation dran. Dann hast du deinen Semi-Acoustic-Sound. Ich verstehe jetzt nicht, warum du dir eine Acoustic kaufen möchtest, um damit später wie eine E-Gitarre mit Acoustic-Simulation zu klingen. :gruebel:

    Vielleicht wären die Ibanez Montage was für dich, die Line6 Variax Acoustics oder Crafter SA wenn es ein wenig nach A-Gitarre aussehen soll. Oder suche nach einer E-Gitarre die zusätzlich einen Piezo-Abnehmer hat.
     
  9. zwetsche

    zwetsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    1.181
    Kekse:
    10.961
    Erstellt: 12.11.09   #9
    Vielleicht auch mal über ne Hybrid Gitarre nachdenken. Crafter SA wurde ja schon genannt. Es gibt natürlich auch noch andere, z.B. von parkwood (Cort).

    http://www.parkwood.ch/Hybrid/PWH_4.htm
     
  10. tobi.

    tobi. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.09
    Zuletzt hier:
    20.08.17
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    253
    Erstellt: 12.11.09   #10
    Zu Overdrive mit ner Akustik-Gitarre;
    ich hab mal so zwei Musiker auf irgendsonem Weinfest gesehn (beide mit Akustik-Klampfe), die haben teilweise Lieder gespielt in der sie den Sound verzerrt haben... und auch andere Effekte wie z.B. en Wah-Wah haben die benutzt.
    Ich fand den Sound ziemlich genial, allerdings hab ihc keine Ahnung welche effekte die benutzt haben...
    Aber auf dem Nirvana Album "Unplugged in New York" must du dir mal das Lied " The man who sold the world" anhören, das Riff und das Solo was da gespielt wird ist auch verzerrt.

    Aber ich glaube da gibts scon spezielle Effekte... ich hab mich noch nicht so damit beschäftigt, aber als ich mal ne A-Gitarre an mein E-Gitarren Verstärker angeschlossen hab (mit DS-1 Zerre :D ) kamen nur hässliche Geräusche raus und es hat gekoppelt wie Sau.
     
Die Seite wird geladen...

mapping