Fender Preci alt/neu Rosewood/Ahorn???

von tweippert, 30.10.05.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 30.10.05   #1
    Vielleicht ne blöde Frage für ein paar von Euch aber ich stelle sie trotzdem!!:rolleyes:

    Ich bin am überlegen mir nen Fender Preci zuzulegen. Ich spiele Rock bis Heavy.
    Ich brauche einen robusten und schnörkellosen passiven Bass, der mich nicht im Stich lässt. Deshalb dachte ich mir, daß müßte die Richtige Wahl sein. Oder?????:confused:

    Jetzt die Frage: Worin liegt Soundmäßig der unterschied zwischen Rosewood und dem Ahorngriffbrett (außer mehr höhenanteile beim Ahorn)

    Und ist es wirklich sinnvoll nach einem Alten Gebrauchten zu suchen oder sind die neueren Modelle auch O.K.

    Was ist von den Mexico Teilen zu halten????

    Danke für die Tipps und Anregungen
     
  2. User_MG

    User_MG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 30.10.05   #2


    spiele zwar keinen orginal fender allerdings einen preci nachbau mit orginal fender pu's und der hat mich noch nie im stich gelassen

    Für Rock bis Heavy isser sicher passend, Acdc, guns'n'roses, onkelz etc spielen auf preci

    von groovemonster.de

    Ahorn/Maple
    helles Holz, höhenreicherer Klang als bei Palisander/Rosewood-Griffbrettern, ist aus Schutzgründen lackiert, klare Klangcharakteristik.


    Palisander/Rosewood
    dunkles Holz, weniger Brillianzen als bei Ahorn, klingt deshalb wärmer, ist nicht lackiert.

    Allerdings hab ich noch keinen fender preci mit ahorngriffbrett gesehen...auch meines ist aus rosewood



    Ich denk ob alt oder neu spielt keine große rolle solang er nich aus den 70zigern stammt, wenn du nen guten gebrauchten findest nimm den wenn du nen guten neuen findest auch okay

    Insgesamt fender immer antesten, qualitätsschwankungen

    Grundsätzlich sind die in Amerika gefertigten normalerweiße besser allerdings kannst du auch bei einem Mexico ein tolles Instrument erwischen deshalb einfach beide antesten

    gruß MG
     
  3. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 30.10.05   #3
    Steve Harris spielt z.B. einen Preci mit Ahorn-Griffbrett:
    [​IMG]

    Mir persönlich gefällt ein Ahorn-Griffbrett rein optisch sogar besser als eines aus Palisander oder Rosenholz. Klangtechnisch hat User_MG ja die Unterschiede schon erläutert.
     
  4. User_MG

    User_MG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 30.10.05   #4
    ahja, danke dude, wusste ich nicht
     
  5. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 31.10.05   #5
    das ist wohl eine Geld und Soundfrage. Ich habe 3 Preci's und jeder klingt anders. Liegt aber nicht wirklich am Griffboard. Das Holz, die PU's, Saiten, alles spielt da mit. Grob vereinfacht gibt es 3 Kategorien von Preci-Sound:
    den britsch-punk-schepper-sound
    den modern-rock-knurr-sound
    den vintage-rock-matsch-sound

    je nachdem, was du suchst, würde ich den Preci auswählen. Was darf's denn kosten? Wenn Du genauer definieren kannst, was Du suchst, mach ich Dir gern ein paar Vorschläge, wonach Du konkret suchen solltest.
     
  6. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 01.11.05   #6
    ...ähem ich auch :D , und zwars den... "modern-rock-knurr-sound" bitte:great:

    grs
    Th.
     
  7. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 01.11.05   #7
    In den Kleinanzeigen im Flohmarkt wird ein etwas ätzend modifizierter 77 oder 78er Prezi verkauft, mit leider schlecht gemachten Fräsungen für eine Batterie, da ist ein Alembic TA drin, allerdings mit etwas Mühe bekommt man den wohl hin und er soll nur 350 Euro kosten. Schau' einfach mal rein, es sind diverse Bilder angehängt.
     
  8. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 02.11.05   #8
    Ich denke mal, mittleres Preissegment? Die Mexico's auf dem Gebrauchtmarkt würde ich mal checken. Die Mex-PU'S haben richtig fett output, die Hälse sind etwas schmaler und damit leichter zu spielen als die USA. Erle Body ist ok. Für etwas wärmeren Sound Nickelsaiten drauf. Die neuen USA Modelle gefallen mir persönlich nicht so, dann lieber einen älteren.
     
  9. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 02.11.05   #9
    und den "britsch-punk-schepper-sound" ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping