Fender Princeton Reverb- Hall kaputt

von thomas555, 27.04.08.

  1. thomas555

    thomas555 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    300
    Erstellt: 27.04.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe mir vor kurzem einen Fender Princeton Reverb aus den 70ern gekauft und war bislang auch total zufrieden damit. Jetzt ist leider der Hall ausgefallen und ich frage mich woran es liegen könnte. Hab das Teil eingeschaltet und es kam einfach ein Hall, obwohl er beim letzten mal noch da war. Es gibt ansonsten keine weiteren Probleme, kein Rauschen, Brummen, o.ä.

    Meine Frage jetzt bevor ich das Teil teuer reparieren lasse: gibt es irgendwelche Macken die für so einen Verstärker typisch sind und die man selbst beheben kann? Mir kam der Gedanke, daß evtl eine bestimmte Röhre für den Hall zuständig ist, und daß der Hall dann eben weg ist wenn diese Röhre durchbrennt. Ist das so? Bin für Hinweise dankbar!

    Gruß,
    Thomas
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 27.04.08   #2
    hi thomas!
    ja, das ist richtig.
    wenn ich mich recht entsinne ist die 2. röhre von rechts (wenn man den amp von hinten anschaut) die halltreiberröhre - die 3. dann "reverb-recovery".
    die treiberröhre sollte eine 12at7 (im unterschied zur häufigeren 12ax7/7025) sein. wenn die defekt ist kannst du davon ausgehen, daß der hall nicht mehr hallt.

    überprüfe auch mal den korrekten sitz der kabel vom/zum reverbtank.

    cheers - 68.
     
  3. thomas555

    thomas555 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    300
    Erstellt: 28.04.08   #3
    Vielen Dank, da werde ich nachher mal ausprobieren!
     
  4. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 28.04.08   #4
    Ich hätte auch gesagt Kabel zum Halltank checken... Ich weiß nich wie 7ender das macht aber einige Ampbauer verbinden die Halltanks mit Steckern wenn der abgerutscht is kommt auch kein Hall mehr :p Einfach ma reingucken...
     
  5. thomas555

    thomas555 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    300
    Erstellt: 30.04.08   #5
    Mir ist gestern beim rumprobieren aufgefall, daß noch Hall kommt wenn man den Verstärkern kurz kippt. Die Röhre ist auch ok. Ist jetzt etwas eigenartig weil der Hall eigentlich da ist, nur nicht aufs Gitarrensignal geht. Hat jemand noch einen Tip? Es muß ja wahrscheinlich irgendein Kabel oder eine Leitung geben, die den Hall dann zum Gitarrensignal führt, oder das Gitarrensignal zum Hall. Bin für jeden Hinweis dankbar.
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 30.04.08   #6
    Wenn du den Amp kippst, dann rumpelt es, ja?
    Das würde dafür sprechen dass etwas vor dem Halltank defekt ist, evt. auch der Halltank selber.

    Wenn du sicher bist dass die ECC81 in Ordnung ist, dann check wirklich mal die Steckverbinder.

    Wenn sich da nichts ändert, dann wirst du einen Tech. aufsuchen müssen.
     
  7. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 02.05.08   #7
    Ich würde auf eine Steckverbindung tippen... der Effekt den du beschreibst(dass ein Halleffekt erscheint, wenn man an einem Verstärker mit Federhall wackelt) ist vollkommen gewöhnlich und deutet eher darauf hin, dass er intakt ist, nur das Gitarrensignal nicht anliegt wie du schon sagtest. Am naheliegensten ist dann eine Kabelverbindung. Wenn dir allerdings kein loses Kabel auffällt wenn du reinguckst oder du nicht weißt welches das entsprechende Kabel ist solltest du allerdings zu einem Tech gehen. Der Halltank sollte meiner Meinung nach in Ordnung sein und ich würde bei einem Amp aus den 70 versuchen alles so orginal wie möglich zu lassen.
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 02.05.08   #8
    hi!
    ja, daß es hallgeräusche gibt ist schonmal gut!

    von wegen kabelverbindung: da sind einfach zwei kabel die vom amp zum halltank führen - mit chinch-steckern. evtl. muß man die hallspirale rausholen (ist in einer schwarzen kunstledertasche versteckt) und schauen ob die stecker sich evtl. gelöst haben.

    cheers - 68.
     
  9. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 02.05.08   #9
    Hmm waren die in den 70's auch schon mit Chlinchsteckern gemacht? Ich hab auch schon welche mit einfachen Kabelschuhen und auch schon gelötete gesehen... auch wenn das nich die ordentliche Methode ist :p.
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 02.05.08   #10
    hi!
    ja, im prinzip waren das schon immer (also seit einführung 1964) so´ne art chinch-stecker.
    allerdings werden/wurden die in den usa "rca-plugs" genannt und waren in den ersten jahren einfach offene metallstecker - in den 70ern kam irgendwann der wechsel zu kunststoffummantelten steckern.

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping