Fender PUs in Johnson Gitarre?

von mrkurdtmcbain, 26.08.06.

  1. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 26.08.06   #1
    Hallo Hallo!

    ich hab mal wieder mein alte, sprich 1. E-Gitarre in der Hand gehabt und ehrlich gesagt... sie hat mir wieder richtig gut gefallen.. Hals ... Spielgefühl.

    NUR! ich dachte mir so, dass die PUs ja nicht die besten sind und dass man man diese vllt austauschen könnte. Am Besten gegen richtige Fender! so um die 150-180€ kosten ja die Texas Special, Noiseless und wie die nich alle heißen...
    Dafür, dass die Gitarre damals einzeln ungefähr 130-140€ gekostet haben muss, sind diese PUs wohl zu "gut".

    Aber ich hab' nun ein Set namens "FENDER TEX MEX PU SET" gefunden. so um die 90€ sollen die kosten. Nun meine eigentliche Frage:

    lohnt es sich eigentlich da andere PUs einzubauen?
    Sicherlich werden jetzt einige sagen: NEIN! kauf die lieber eine Squier oder sowas in der Art... Stimmt vllt auch.
    doch anderseits (wie bereits schon gesagt) kenn ich sie ja in und auswendig :confused:

    hmm ... was mach ich nun?
    kennt jmd vllt diese PUs (FENDER TEX MEX PU SET)
    also wie siehts da mit dem Brummen oder so aus?
    und was haben die eigentlich für einen Output?

    jaa und was müsste ich eigentlich beachten, wenn ich ich die austausche? Klar werd ich mir dann noch andere Potis usw holen. Aber muss man generell auf etwas achten?
    (löten kann ich.. bau mir auch Tretminen :D )


    okay.. dann danke erstmal

    --------------

    ein bild der gitte :rolleyes:
    [​IMG]

    jaa sonst so noch....
    -massiver Erle Korpus
    -Ahorn Hals mit Palisandergriffbrett
    -3x Johnson EMG Single Coil Tonabnehmer
     
Die Seite wird geladen...

mapping