Fender Standard Strat HSH & Alternativen & überhaupt...

von minwi, 16.05.17.

  1. minwi

    minwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.05.17   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer Fender mit HSH-Pickups und habe die Fender Standard Strat HSH gefunden. Scheint - zumindest meinen bisherigen Suchergebnissen - das einzige Fender-Modell mit HSH-Pickups zu sein.

    Fragen:
    1) Aktuelles Modell und wie lange noch ? Weil nicht bei so vielen Händler gelistet (wieso eigentlich?).
    2) Mindestanforderungen hinsichtlich Sound-Richtungen: Blues, (Hard) Rock
    3) Review vorhanden irgendwo oder hat sie jemand und kann berichten?
    4) Meinungen/Einschätzungen bzgl. Sound, Bespielbarkeit, Verarbeitungsqualität, Pflege/Wartung und sonst was relevant ist?
    5) Alternativen ? (bitte mit Begründung)

    Danke schon mal an alle Mitwirkenden ;-)

    Viele Grüße
     
  2. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.992
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 16.05.17   #2
    1.) Weiß ich nicht, ist für eine Fender Strat eher eine seltene Bestückung?

    2.) ...

    3.) Dürfte aktuelle gediegene MIM-Qualität sein zumal preiswürdig wg PU's, bekannter Hals und Body aus Erle.
    Habe selbst mehrere MIM's im Preisbereich bis 1000,-- verglichen und an der Verarbeitung war nichts auszusetzten, nur die Einstellung und der Sound waren bei allen selbst baugleichen Strats logischerweise anders.

    4.) Müsste ich selber googeln, da der Preis schon recht einschränkend ist.
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.05.17 ---
    Achso, wenn der bekannte Gußblock unterm Trem gebaut ist, wovon ich ausgehe, würde ein passender Stahlblock früher oder später nochmal eine Soundverbesserung bringen...
     
  3. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.05.17   #3
    Den Unterschied zwischen einer Fender-Strat mit HSH-PUs und einer mit HSS-PUs hört man deutlich oder kann mittels entsprechender Einstellung fast gleiche Sounds erreichen?
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.05.17 ---
    Was bedeutet die Abkürzung "MIM" ?
     
  4. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.992
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 16.05.17   #4
    Der Hals-PU wird natürlich ganz anders klingen, aber sonst sollten die anderen Positionen zumindest ähnlich klingen mehr oder weniger.
    Jede Strat klingt anders...
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.05.17 ---
    Made in Mexiko, sorry ist mir so geläufig die A>bkürzung.
     
  5. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.05.17   #5
    Ich suche eine, die universal einsetzbar ist, also mindestens folgende Richtungen abdeckt: Balladen, Blues, (Hard) Rock. (Das füge ich noch in meinen ersten Beitrag dazu).

    Wäre dann eine mit HSH-Pickups am geeignetesten oder müsste ich da bei anderen Hersteller nachschauen?
     
  6. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    22.08.17
    Beiträge:
    1.620
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.310
    Erstellt: 16.05.17   #6
    MiM heißt Made in Mexico. Ich würde auch eine HSS Strat nehmen, denn da ist die Auswahl riesig. Oftmals haben die auch eine große Fräsung im Holz, so dass man problemlos einen Humbucker nachrüsten kann, und wenn nicht, gibts die auch im Singlecoil-Format und passen damit in die Standardausfräsung einer HSS. Persönlich ziehe ich am Hals immer einen guten SC gerade auf einer Strat vor, das ist einer der Trademark-Sounds weltweit. Hals-HB verbinde ich persönlich eher mit Gibson-artigen Gitarren, und da klingen die auf Grund der komplett anderen Bauweise und Holzwahl einfach auch anders als in einer Strat.

    Für die von dir genannten Musikrichtungen passt HSS perfekt :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.05.17   #7
    @skerwo:

    Ja ich habe auch festgestellt, dass die Auswahl bei HSS Strats größer ist. Nur will ich eine die meine Anforderungen erfüllt und da bin ich skeptisch ob das bei der mit den HSS der Fall wäre oder eben wie vorhin gesagt, es passender wäre eine mit HSH PUs zu nehmen. Weil basteln hab ich nicht vor .. zumindest derzeit nicht :D
     
  8. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.992
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 16.05.17   #8
    Ich kann mich @skerwo nur anschließen, ein Single-coil am Hals deckt einen großen Teil der bekannten Tradmarksounds im Blues und Rockbereich ab, sofern eine Strat benutzt wurde.

    mMn. ist es auch sehr schwer einen gut klingen Halshumbucker für eine Strat zu finden, der nicht so schnell matscht und zu dumpf ist.
    Mir fällt da spontan erstmal nur der Duncan Pearly Gates Neck-PU ein, der aber auch schon wieder mit ca. 80,--€ extra zu Buche schlägt und Du musst basteln höchstwahrscheinlich...

    Eine HSS sehe ich also auch mehr als Empfehlung.
     
  9. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.05.17   #9
    Worin oder wann unterscheiden sich die mit HSS und HSH genau ? Das ist mir noch nicht so klar. Ich mache mir Sorgen ob die mit HSH, zb bei etwas härterer Musikrichtung, eben wie du @Reinhardt sagst matscht bzw eben nicht so toll klingt und bei der HSS ob die zu "schwach/dünn" dafür sein könnte?. Oder umgekehrt: Z.B. wenns mal Balladen sein sollen, die dann versagt.

    Wobei.. mir fällt grad ein, fall ich mich nicht täusche: Die HHs der HSH-Strat sind splittbar oder?! Hat man dadurch nicht allgemein schon mehr Soundvielfalt gegenüber der mit den HSS ?
     
  10. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    22.08.17
    Beiträge:
    1.620
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.310
    Erstellt: 16.05.17   #10
    Nun, für die härtere Richtung hast du ja den HB am Steg. Der SC am Hals klingt bei ähnlichen Gaineinstellungen kräftig und voll, matscht aber nicht. Zudem gibt es da noch erhebliche Unterschiede der SC untereinander, ein Texas Special (um in der Fender-Ecke zu bleiben) am Hals hat z.B. mehr als genug Ausgangsleistung, um im verzerrten Bereich fett zu klingen.

    Die Splitsounds der HB machen meines Erachtens nach am meisten Sinn für die Zwischenstellungen zusammen mit dem mittleren SC.
     
  11. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.992
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 16.05.17   #11
    @minwi Nein, nicht unbedingt.
    Bei Balladen fällt mir sofort der wunderschöne, cleane, glockige Ton eines Strat Neck Single-Coil ein, den Du so mit einer HSH nicht hinbekommst.

    Für härtere Sachen hast Du ja dann immer noch den HB am Steg. Auch den mittleren Single-Coil habe ich für mich wiederentdeckt, z.Bsp. für Rory-Gallagher ähnliche Sachen und leicht angezehrten Rytmussound im Blues, aber auch für gecrunchte Solos...

    Splitbar sollten sie schon sein, aber ein gesplitteter HB klingt selten wie ein echter Single-Coil, zumal in Deiner obigen Strat Standard Mexiko HB's drin sein sollten...
    Wahrscheinlich so um die 8,5 KOhm haben und daher gesplittet nicht so doll klingen dürften...
    Wie gesagt, dass der Hals HB zu dumpf sein könnte ist wahrscheinlich und wird bestimmt nicht an den einer guten LP rankommen (z. Bsp.: Gary Moore Ton)
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.05.17 ---
    Hier ne kleine Auswahl:

    https://www.thomann.de/de/st-modell...e-first=500&price-last=600&feature-152[0]=HSS
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.469
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.123
    Kekse:
    216.048
    Erstellt: 16.05.17   #12
    Ist das Wort "Fender" in deinem Satz gesetzt? Oder steht das HSH im Vordergrund und das Wort Fender bezieht sich auf die ungefähre Bauform einer Strat?

    Ohne Fender würde eine PRS Brent Mason ... @DieterWelzel

    [​IMG]


    Oder eine PRS 513 ... @Mr.513

    [​IMG]


    Oder auch diverse Tom Anderson, Ibanez JEM's usw. ...

    .... in das Beuteschema passen. Sowohl von der Brent, als auch der 513, als auch den Tom Anderson Sachen weiß ich aus eigener Erfahrung, dass dort der Split wirklich gut funktioniert - was ich bei Fender leider noch nicht gefunden habe.


    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. oobboo

    oobboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    22.08.17
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    188
    Erstellt: 16.05.17   #13
    Also normalerweise kommen in diesen Themen ja sofort die berechtigten Schreie: "Geh testen!", aber selten war das angemessener als hier, oder?

    Hör dir doch einfach mal einen Humbucker in Neck-Position an, wo ist das Problem? Da geht dann ja auch eine andere Strat-Style Gitarre mit Humbuckern. Generell kann man aber echt alles mit allem spielen und es wurde auch schon alles mit allem gespielt.

    Mein Vorschläg wäre übrigens ein Noiseless Singlecoil oder ein Humbucker in SC-Format in der Neck-Position einer HSS Strat. Die lässt du dann ordentlich vom Fachmann verkabeln bezüglich des Splittens und solltest zufrieden sein.
     
  14. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.992
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 16.05.17   #14
    @oobboo Ist schon richtig, wollte ich auch erst als anhängenden Satz schreiben, war mir persönlich aber zu platt.

    Ich habe zuoft erlebt, dass Stratisten mit so einer halbgaren HSH-Lösung (meine Meining) auf die Dauer nicht glücklich werden, weil sie sich früher oder später für HSS entscheiden, da sie sich nach dem Strat-Sound zumindest für etwas ruhigere Songs (Balladen) sehnen...
     
  15. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    22.08.17
    Beiträge:
    10.803
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.809
    Kekse:
    47.240
    Erstellt: 16.05.17   #15
    DER Stratsound kommt allerdings nur aus SSS..:D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.05.17   #16
    @hack_meck:
    Interessante Vorschläge, werde ich mir mal angucken.

    @Reinhardt:
    Ich kann mir schon vorstellen, dass die HSS ihre Vorzüge hat. Ja ok der eine Humbucker ist zwar vorhanden, nur wie gesagt denke ich könnte der allein ohne einen weiteren in manchen Fällen nicht ausreichen.

    Hahaaa!! :) Mhhh.. da ist aber schon glaub ich auch was wahres dran, auch wenn ich mindestens einen Humbucker brauche :D

    Ein paar ergänzende Infos noch:
    Wobei was die Korpusform betrifft mag ich eher sowas wie die Ibanez RG-Serie. Ich hab mich nur auf eine Fender Strat derzeit etwas fixiert, weil vor langer Zeit ich mal eine in der Hand hatte und die Bespielbarkeit sehr bequem fand.
    Da man ja nicht alles haben kann, ziehe ich grad eine Fender einer Ibanez vor.. vielleicht ändert sich das noch. Vielleicht wirds auch eine ganz andere.

    Was das testen betrifft: Ja ich weiss, dass man testen soll ;) Allerdings muss ich dafür erst mal eine sinnvolle Vorauswahl der zu testenden E-Gitarren treffen. Und wie vorhin erwähnt.. vor laaanger Zeit habe ich sogar schon eine Fender getestet - aber nur bisschen (und ich weiss nicht mehr was für eine es genau war.. die hatte man mir nur in Hände gedrückt)!!
     
  17. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.992
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 16.05.17   #17
    Ja, die Ergonomie einer Strat ist mMn. fast perfekt.

    Mein schon lange nicht mehr Geheim-Tip, wenn man etwas preiswürdiges wonscht:

    Kaufe ne günstige HSS Fender Standard, weil ein bischen stolz ist man ja doch ein bütchen auf das Decal.

    Bei höheren Ansprüchen kann man später ganz einfach immer noch in bessere PU's und einem Tremolo-Stahlblock investieren und nachrüsten und erhält ein Instrument, was auch Profiansprüchen genügen kann...
     
  18. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.05.17   #18
    Ich glaube mein Problem ist oftmals, dass das, was ich haben will, nicht so gibt. D.h. entweder man akzeptiert das man nicht alle Anforderungen nur mit einer E-Gitarre abdecken kann oder hat mehrere E-Gitarren, wenn man es sich leisten kann usw.
     
  19. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.992
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 16.05.17   #19
    P.S.:

    Die Vorschläge vom Hack_Meck sind natürlich Oberklasse auch im Preis.
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.05.17 ---
    Fang doch erstmal etwas kleiner an und teste...

    Ich habe auch aus ner Fender HSS-Mexiko-Strat die für mich eierlende Wollmilchsau gemacht
    und bezeichne mich auch als härteren Blues-Rocker mit teilweise klassischen und Ambience, Fusion-Einflüssen...
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.05.17 ---
    P.S.:

    Ein heißer Tipp vom @schmendrick u.a. ist oft die Framus Diablo, die gebraucht noch in dem vorgegbenen Preisrahmen sein sollte...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    22.08.17
    Beiträge:
    10.803
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.809
    Kekse:
    47.240
    Erstellt: 16.05.17   #20
    Wo wurde hier ein Preisbereich genannt? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping