Fender Strat Sondermodell Yngwie Malmsteen

von Fazer, 17.10.05.

  1. Fazer

    Fazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.05   #1
    Ave
    habe mir letzt eine DVD angesehen. G3 Live in Denver. Mit Satriani, Vai und Malmsteen.
    Jetzt habe ich mir die Strat von Yngwie genauer angesehen und mich gefragt, was er da für ein komisches Modell spielt.

    Als erstes ist mir aufgefallen,daß die Mensur sehr komisch aussieht.
    Und zwar ist da jeder Zwischenraum zwischen den Bünden halbrund ausgehölt. Also nicht flach!

    Zu dem hat er extrem breite Bundstäbchen.

    Ist das ein Sondermodell und hat er so ein Modell, da es vielleicht leichter fällt so eine Geschwindigkeit auf zu bringen???


    stay heavy

    Fazer
     
  2. Mr Will Rock

    Mr Will Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    16
    Erstellt: 17.10.05   #2
    Ja, das ist ein Sondermodell. Malmsteen hat auch ein Signature Modell bei Fender.
    Das Griffbrett ist ein sog. scalloped Griffbrett, soll heißen die Räume zwischen den Bundstäbchen sind ausgefräst. Das hat zur Folge, dass er beim Greifen nicht mehr das Griffbrett berührt und somit noch schneller wird. In der Theorie ;)
     
  3. Jackie

    Jackie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 17.10.05   #3
    Für einen Anfänger ist so ein Griffbrett aber ein heftiges Ding! weil es ein noch sauberes spielen benötigt um die die Töne sauber zu spielen!
     
  4. Fazer

    Fazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.05   #4
    Kann man das dann mit Fretless-Griffbrettern vergleichen?

    Außerdem hat Yngwie in dem Video solche Wurstfinger (hat da ordentlich was auf den Rippen, war etwas geschockt), daß der garnet daneben langen konnte:D

    aber danke für die Antworten. Würde gerne mal sowas spielen. Schwerer als Geige kann es nciht sein, oder?
     
  5. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 17.10.05   #5
    Noe.
    Ist ziemlich schwer zu spielen, eben weil erstmal alles schief klingt (Druck auf der Saite aendert Ton...)...
    Ob schwerer als Geige oder nicht musst du selbst rausfinden, wenn man allerdings normale Gitarre schon lange spielt und dementsprechend gewoehnt ist duerfte ne Umstellung schon schwer werden...
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 17.10.05   #6
    Schonmal gespielt?
    Find ich zum Beispiel garnich...
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 17.10.05   #7
    Nein, genau andersrum: man kann es mit dem spielen auf einem Hals mit Jumbo-Bünden vergleichen. Die sind so hoch, daß man in den hohen Lagen nicht mehr das Griffbrett berührt, genauso wie bei einem scalloped Board. Seit es richtig dicke Jumbo Bünde gibt, sieht man sowieso kaum noch Scalloping.
     
  8. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 17.10.05   #8
    Hm, es kommt drauf an. Für Soli ist es geil und auch nicht unbedingt schwerer zu spielen, weil man da eh mehr Kontrolle über die einzelne Saite hat.
    Aber sehr gewöhnungsbedürftig fand ich es bei Akkorden, da musste man schon aufpassen. Daher gibts auch auch wohl son Mittelding, wo nicht wie bei Yngwie das ganze Griffbrett scalopped ist, sondern nur ab 12. Bund oder so.

    Aber es ist wohl hauptsächlich Gewöhnungssache. So wie man sich u.U. an ne andere Mensur oder ne andere Saitenstärke gewöhnen muss. Im Laden ist das dann schwer zu beurteilen..

    Gruß Chris
     
  9. Fazer

    Fazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.05   #9
    JA, Vai hat die oberen Bunde scalopped.
    Und Billy Sheehan an seinem Bass.
     
  10. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 18.10.05   #10
    hi
    ja, der billy soll sein Griffbrett anscheinend mit der Bohrmaschine bearbeitet haben. als vai das sah, hat er es auch bei seiner Klampfe gemacht. :p
    Billy hat allerdings auch nur die hohen saiten ausgefräst, Bohrmaschine schräg angesetzt.

    auf der malmsteen hab ich leider noch nicht gespielt, allerdings find ich auf der jem das scalloped super bequem. Mit Jumbobünden berührt man ja wie gesagt wurde eh kaum noch das griffbrett in den hohen Lagen, allerdings find ich, dass es einem trotzdem einen hauch mehr freiheit gibt. Man spielt zwar nicht schneller (imho), allerdings klappen bendings einfach besser.
    Finds schon nicht schlecht, allerdings ob ich ganzes griffbrett so haben wollte? :confused:

    Glaube einer der Gitarristen von Priest spielt auch eine V mit voll scalloped.

    gruss
    eep
     
Die Seite wird geladen...

mapping