Fender Strat: USA oder Jimmie Vaughan

von matzefischmann, 05.03.06.

  1. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 05.03.06   #1
    Hallo,

    Es soll bei Gelegenheit (es eilt nicht!) eine zweite Strat werden. Derzeit verwende ich als Hauptgeige eine USA Std, aufgemotzt mit zwei SD JB Junior.
    In Frage kommen entweder eine weitere USA Std oder eben die J. Vaughan.
    Bei den USA konnte mich bisher die relativ gleichbleibende Qualität überzeugen, die PUS gefallen mir aber nicht.

    Die JV klingt in meinen Ohren recht gut, allerdings hab ich ein bisschen Zweifel, was die Qualität anbelangt. Ich hatte bisher zwei JV in der Hand, eine war relativ neu und tadellos, die andere hängt schon ewig im Laden rum und bei der knackt der Hals, wenn man beherzt an der Kopfplatte anpackt. Das schreckt mich dann doch ein bisschen ab! Das Problem ist, dass ich keinen Laden (im sinnvollen) Umkreis kenne, der eine JV n weiß da hat, um sie zu testen! Wer also in der Richtung was weiß....her damit!

    Wichtig wäre vielleicht noch, dass ich nichts dran basteln möchte, die Gitarre soll mit SC betrieben werden!

    Dann lasst mal hören, was ihr so an Erfahrungen und Meinungen habt!



    Grüße,

    Matze
     
  2. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 06.03.06   #2
    Hi Matze!

    Ich bin auch einer von denen, die dir diese Strat wärmstens empfehlen würden.
    Sie ist mit Abstand die beste Mexico. Es wurde schon erwähnt, daß die Hardware US ist. Die Elektronik aber auch. Feinste CTS potis warten darauf, gedreht zu werden.
    Feinste deshalb, weil ich der Strat mal Push-push Potis spendiert habe, um noch andere Soundmöglichkeiten zu haben. Vor kurzem habe ich sie wieder rausgeschmissen, und sie klingt wieder geil.

    Sie klingt wie eine Strat klingen soll, und m.M. nach viel besser als die neuen US Std.´s.
    Jedoch ist sie sehr raubeinig. Aber das gefällt mir. Die US lässt sich viel weicher, angenehmer bespielen. Aber die JV hat eben Vintagecharakter. Allerdings mit Medium Jumbo Bünden. Keine ollen Spaghettis!
    Der Hals der JV ist auch um einiges dicker als der einer US. Und das V profil ist gar nicht mal so übel. Das weiß ich erst so richtig zu schätzen, seit ich eine US Sambora habe. Die hat ein modern C. Und irgendwie dachte ich immer, daß C besser sei als V.

    V ist richtig gut. Ist ja aber auch nicht stark ausgeprägt. Medium V bis zuim 3. Bund und dann verliert sich das V Shaping.

    Die PU´s sind geil. Klingen eigentlich wie die Texas Specials. Ich habe sie mit einer US Std. verglichen, die mit Texas Specials bestückt ist. Die JV ist deutlich lauter, fetter. Aber auch perkussiver, twängt mehr. Im Cleankanal viel glockiger. Also so, wie eine Strat zu klingen hat.

    Wegen dem Hals musst du dir keine Sorgen machen. Sind die Schrauben.
    Wenn dir die eine aber nicht zusagt, dann lass sie dort hängen wo sie ist.

    Ich hab meine z.B. blind gekauft. Bestellen lassen und war begeistert. Meine war deklariert als Pappelkorpus. Als ich mal den Hals abgeschraubt habe, habe ich festgestellt, daß es keiner ist. Es ist Erle verbaut worden.
    Nicht schlecht, oder? ;o)
    Ich habe mir schon immer gedacht, daß da was nicht stimmte. Pappel wird als grünlich-graues, bassig, dumpf und schwammig klingendes Holz beschrieben. Meine klang aber immer so, wie es in der Erle Beschreibung steht. Außerdem hat das Holz eine Farbe, die ins rosafarbene geht mit den typischen dünnen, kurzen, dunklen Strichen. Erle eben.
    Seit 2002 verbaut Fender in die JV offiziell Erle.

    Das einzigen Manko an dieser Gitarre ist diese mangelhafte Abschirmung. Mit ein bißchen Aufwand ist das Problem aber schnell beseitigt. Es ist aber Aufwand, der sich lohnt!
    Manche stört noch die Tatsache, daß sie 21 Bünde hat. Ich finde aber, daß es sich so für eine Vintagestrat auch gehört!

    Also, kaufen! Marsch, marsch!
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.03.06   #3
    Matze, hast du schonmal über eine American Deluxe nachgedacht?

    Die PU´s sind deutlich anders als die der American Standard und das S-1 Switching System ist auch nützlich.
     
  4. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 06.03.06   #4
    Kostet aber etwas mehr?!
    Aber stimmt schon. Sind Sahneteile. Aber eben keine ordinäre Strat. Und eine ordinäre wollte ich unbedingt und schon immer haben.:cool:
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.03.06   #5
    Na, so viel mehr kosten die nich....vll. 100- 200Euro, nicht mehr. Und der Matze kann das ab;)
     
  6. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 06.03.06   #6
    Also die JV bewegt sich so um die 700,-.
    Die Deluxe kosten im Musiladen meines Vertrauens um die 12-14. Das sind min. 500 Euretten!
     
  7. Gothic

    Gothic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Eppelheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 06.03.06   #7

    Er meinte auch Differenz USA Std. zu USA Deluxe..

    Ich hab selber auch eine USA Deluxe(zumindest glaube ich,dass es eine Deluxe ist..Ray?! Kannst du mir mehr sagen?)--allerdings von 93 oder 94.. die ist ganz und gar nicht mehr mit den heutigen zu vergleichen..hatt n paar Features nich und all so sachen ^^^aber brauch ich nich, ich liebe meine :D
     
  8. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 06.03.06   #8
    ich kann mich meinem vorredner anschließen, die JV Strat is hammer geil und ich würde sie immer wieder weiter empfehlen!! ich würd dir gern noch ein paar infos erzählen aber da gibts nix mehr zu sagen. die Gitte is geil!
     
  9. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 06.03.06   #9
    STIMMT - die JV ist echt ein "Unikum" in dieser Liga !:great:


    lg,NOMORE
     
  10. matzefischmann

    matzefischmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 07.03.06   #10
    Die USA Deluxe sind sehr gute Gitarren, der S1 macht das Ding extrem flexibel, allerdings gefällt mir an der JV das Halssahping und v.a. der rotzige Sound. Ich denke, ich werd mich mal auf die Suche machen!

    Matze
     
Die Seite wird geladen...

mapping