Fender Stratocaster Player Deluxe Mexico

von Big A, 26.07.07.

  1. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 26.07.07   #1
    Rezension Fender Stratocaster Player Deluxe Mexico

    Merkmale:
    1 tlg. Ahorn Hals
    1 tlg. Esche Korpus
    Halsbreite 43mm (42,6 gemessen)
    Halsdicke 21mm, sattes C
    12" Radius
    Medium-Jumbo Bünde
    Vintage Noiseless Pickups
    Schaltknopf um in Position 4+5 den Stegpickup dazu zu schalten
    Vintage Gold Hardware
    Deluxe Gigbag
    Aktueller "Straßenpreis" - 695,-€

    Warum ich diese Gitarre wollte?
    Moderne Ausstattung - Halsbreite, Radius, Bünde, Pickups - aber klassischer mittiger Ton

    Zuerst war sie nicht erhältlich. Ich musste über 1 Monat darauf warten, mein Shop hat sie mir aber ohne Verpflichtung bestellt, und mir versprochen, dass Fender Deutschland mir für die Wartezeit ein gut klingendes aus der Lieferung extra raus sucht. Ob sie es echt getan haben? Ich kann es nicht überprüfen …

    Der Erstkontakt, noch im Versandkarton. Sehr stabil verpackt, dann dämpfende Folie, Gigbag geöffnet, noch mal dämpfende Folie … also gut verpackt ist sie. Dann das gute Stück. OK … das ist also Honeyblonde. Gut, die Fotos die ich gesehen habe sahen alle total anders aus. Meinem Lehrer gefällt die Farbe besser als die Fotos, mir schlechter, aber immer noch gut. Die Holzmaserung scheint leicht durch den Lack durch, aber nicht so stark wie auf den Fenderfotos.

    Erst mal gestimmt und Intonation überprüft. Alles top in Ordnung, das erste mal, dass ich nicht nachbessere. Selbst die Saitenlage passt mir sehr gut. Auch die Bünde sind poliert, es stört kein Grat und nichts, echt gute Arbeit. Der Hals ist nicht lackiert, man spürt keine Pore oder sonst was.

    Also erst mal ohne Amp angespielt, Hals liegt trotz des Ausmaßes gut in der Hand und lässt schnelles Solospiel immer noch gut zu und was mir sofort auffällt, irgendwie ist die superleicht. Woher kommt dann eigentlich der satte Ton? Sie klingt aber dennoch sehr luftig. Ja dann mal an den Amp damit. So soll meiner Meinung nach eine Strat klingen, luftig, leicht, mit Twang, das Modell klingt aber dennoch satt, mittig, mit gutem Sustain, aber es brummt nicht und die Pickups haben scheinbar mehr Output. Was mir sonst noch auffällt ist, dass sie deutlich mehr Bassanteil hat als eine Standard. Vor allem am Hals richtig fett für eine Strat, aber dennoch als solche klar erkennbar.

    Die Mechaniken arbeiten echt gut, das Tremolo ist wie immer nicht so toll, darum wird auch die Gitarre von mir mit einem Tremol-No ausgestattet. Über die 2 zusätzlichen Pickupschaltvarianten kann ich noch nicht so viel sagen. Sind halt da, werde ich sicher mal verwenden … Alle Regler und Schalter funktionieren tadellos, nicht zu leicht und nicht zu schwer.

    Das einzige Manko das ich erst mal feststellen konnte ist, dass die Fräsung der Halstasche nicht 100% ist, wirkt sich aber in der Funktion nicht aus und die Dots sind alle ca. 1mm zu hoch, außer mir ist das aber keinem aufgefallen.

    Mein Urteil:
    + Gutes Holz und Holzwahl
    + Gute Teile verbaut
    + Sehr guter Klang
    + modern
    + Gutes Preis/Leistungsverhältnis
    - exaktere Spaltmaße wären toll
    - Deluxe Gigbag (Deluxe ist was anderes)
    - die Dots sind nicht ganz mittig
     

    Anhänge:

  2. bscon

    bscon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.06
    Zuletzt hier:
    8.10.15
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Waldfeucht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 29.07.07   #2
    Hallo, Big A!

    Erst mal herzlichen Glueckwunsch zur kurzen Wartezeit... ich warte schon bedeutend laenger...

    Das ist fuer Dich mittig? "Normale" Humbucker klingen fuer mich mittig, aber diese StratPUs haben einen enormen Hoehen-Anteil und somit eine tollo Brillianz. Und das ist das, was ich an dieser Strat so mag.

    Ja, die Fenderfotos sind so eine Sache. Das Saphirblau, das ich auf den Fotos wunderschoen fand, wirkt bei Kunstlicht wie Tuerkis...

    Das ist das Satin-Polyurethan-Finish. Mir gefaellt es sehr gut.

    Hast Du Dich an der 3. und 4. Saite orientiert oder an den Raendern des Griffbretts?

    Auch in meinen Augen eine tolle Gitarre. Leider in Sunburst MN nur sehr schlecht zu bekommen; aber die amerikanischen Luxus-Sonnendurchbrueche sind auch nicht besser lieferbar.

    Schoene Gruesse...


    Bjoern
     
  3. "Joker"

    "Joker" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    30.04.11
    Beiträge:
    511
    Ort:
    Prien a. Chiemsee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    766
    Erstellt: 17.02.09   #3
    Schöne Gitarre !!! Das Review Gefällt mir auch :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping