Fender Toronado GT HH Korea

von Schnitzelsemmel, 05.06.05.

  1. Schnitzelsemmel

    Schnitzelsemmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    7.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #1
    Hallo Leute,

    Ich hab letztens die Toronado gesehen und mich sofort in sie Verliebt. Jetzt will ich sie natürlich kaufen, finde allerdings in Deutschland nur die Korea Version.

    Fender Torornado GT HH

    Meine Frage kennst sich jemand aus und kann mir sagen was für ein Qualitätsunterschied zwischen der Korea und der USA bestehts.

    Und, wie ist sie vom Klang her so. Ich habe bereits einige Beiträte über die Toronado custum oder so im forum gelesen, ist die genau baugleich also auch von der Qualität her gesehen?

    Danke für Antworten.

    Gruss Schnitzelsemmel
     
  2. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 05.06.05   #2
    fender baut doch eh nurnoch die modelle die sich gut verkaufen in den usa ;) die sollen mir ma nix erzählen :p
     
  3. Schnitzelsemmel

    Schnitzelsemmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    7.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #3
    Jo aber wie ist die Qualität von Korea Produkten!!
     
  4. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 05.06.05   #4
    DIe Qualität liegt nicht sehr weit unter US Niveau, alo ich geh davon aus, das du damit ziemlich zufrieden bist. Fender überwacht sher gut ihre Profuktionsstätten!
     
  5. Eisenfaust

    Eisenfaust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 05.06.05   #5
  6. Schnitzelsemmel

    Schnitzelsemmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    7.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #6
    Gut das zu hören, dann werde ich noch heute ordentlich einkaufen!! :) :D
     
  7. deni

    deni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #7
    hast du sie dir gekauft?
    wenn ja bitte berichten!
    mir gefällt sie nämlich auch sehr gut! :)
     
  8. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 09.06.05   #8
    Also ich kann nur mal von den Firmen sprechen in denen ich bis jetzt gearbeitet habe, immer wenn es Produktionsstätten im Ausland gab waren die Maschinen dort die gleichen wie hier + die Arbeiter waren Qualifizierter....!
    Framus setzt auf Tschechische Arbeiter deswegen sind die Gitarren günstiger + die Qualität ist ja nicht schlechter......ich habe mal mit BUZZDRIVER gesprochen er ist der ultimative JACKSON auskenner kein wunder hat er doch bei denen gearbeitet, er hat mir erzählt das der einzige unterschied zwischen den USA und den Asien Teilen der ist dass das Holz nicht sortiert wird.............
     
  9. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 09.06.05   #9
    Das ist bei vielen Firmen wirklich so, da kann ich zustimmen.

    Manche Firmen gingen sogar noch weiter, Chevy/Chry/Cheri importierten US Holz in Asienländer, suchten das Holz dort aus, und umgingen so den Steuer und Lohn fiskus, und somit sind das Instrumente die ihres gleichen Suchen!
     
  10. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 09.06.05   #10
    Natürlich werden Gitarren MADE IN USA in der Qualitätssicherung bestimmt noch gründlicher Untersucht (zumindest rede ich mir das ein) (in meinen firmen war nämlich die gleiche QS im Ausland am Werk :o ) sonst kann ich mir echt aus der den Lohnkosten,dem MADE IN USA und dem gründlichen Aussuchen der Klanghölzer keinen anderen Grund vorstellen warum der Preis so hoch ist!

    Man darf sich nicht vorstellen das die Arbeiter in den USA oder sonst wo mit einem lächeln in die arbeit gehen und sich den arsch für die Firma aufreißen nur weil se bei z.B. Gibson arbeiten..... jede arbeit wird zur Routine ich mein ich arbeite auch in ner sehr sehr großen AG und lauf auch net mit nem extremen Lächen auf der Fresse rum, arbeit ist arbeit und das sehen die Amerikaner genauso wie die Deutschen und Japaner......

    Ich verurteile z.b jeden der sagt ne Fender Mexico ist dreck gegen eine USA da liegt der Unterschied in der Qualität des Halses. USA Necks haben einfach die ausgewählteren Hölzer, aber der Unterschied Klanglich in % gefasst würde meines erachtens bei max. 10% liegen..........

    Ich möchte das alles auch nicht befürworten das hier Arbeitsstellen weg gestrichen werden weil man z.B in Polen etc. billiger Produzieren kann aber wir unterhalten uns hier einzig und alleine um die Qualität dieser Waren und da muß ich einfach sagen das eine Gitarre die von einem Polnischen Custom Shop hergestellt wird Qualitativ nicht schlechter ist als die eines USA Custom Shops z.B ! Was auch extrem wichtig ist, ist das Holzlager einer Gitarrenfirma, so bin ich mir sehr sicher das Firmen wie z.B Godin sehr sehr edle Hölzer im Lager liegen haben (der Standort Kanada und die Firmenexistens ermöglichen das), oder z.B Gibson Fender PRS . Das die großen Firmen edlere Hölzer haben möchte ich ja gar nicht bezweifeln jedoch werden diese Hölzer auch nur für Gitarren verwendet die die 2000€ Marke knacken...........aber unterhält man sich einzig und alleine über die Standard Gitarren wie z.B. Fender Strat USA oder Gibson Standard bin ich mir sehr sich das Asiatische "kopien" von renomierten Firmen dem Qualitativ in nichts nach stehen, hier z.B. die Elitist Serie oder Fender Mexico Japan!

    Wo auch viele Gitarristen eine eingehämmerte Denke haben ist z.b bei der Holzauswahl, so werden hier oft Gitarren die z.B Traditionel aus Mahagoni gefertigt werden (Les Paul) jedoch von einem bestimmten hersteller nun aus Erle fertigt wird Verurteilt bzw. schlecht gemacht, getreu dem Motto " Gibson bauts anders, alles andere ist whack" , das aber diese LP aus Erle einen anderen Klangcharakter hat was aber nicht heißt das es schlechter ist sehen die Leute nicht so gibt es von FLAME (Polen) z.B die LP IV die aus Erle gefertigt wird und einen Bergahorn Hals hat....ZAKK W. lässt grüssen das ganze für nicht einmal 500€. Bin mir sicher das diese Gitarre einer Epi mindestens das Wasser reichen kann wenn nicht sogar besser ist! Denn nimmt man in Relation den Preis zum Verdienst der Polen würde diese Gitarre hier 1700€ kosten.....................nur mal so am Rande...............

    Das sind so kleine Bsp. die verdeutlichen sollen das nicht der Preis der Gitarre den Sound ausmacht und auch nicht wo sie hergestellt wurde !

    Ich könnte jetzt anfangen mit Spekulativen Kosten eine aufstellen zu machen, um das ganze auch zu verdeutlichen aber ich schmeiß einfach mal den Stundenlohn eines Polnischen Meisters hier in die Runde ----3€---!!!! Wir befinden uns in der EU, ich möchte gern wissen was ein Asiatischer Meister Verlangt ;) !!!!

    DEUTSCHER STUNDENLOHN EINES MEISTERS min. 12€ netto (USA ungefähr gleich)!!

    -Tschüss- :great:
     
  11. digital-ash

    digital-ash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 10.06.05   #11
    @Szczur: wenn das mal nicht ein toller beitrag dazu war!!! :great:
    ...da sollte man sich wirklich stark überlegen ob man die Mehrkosten für US sachen auf sich nimmt
     
  12. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 10.06.05   #12
    .....wie gesagt soll nicht heißen das z.B. Gitarren die im SAMICK Werk gefertigt werden die gleiche Quali haben wie die US Modelle, oder die PRS SE Modelle (die lediglich als Handelsware eingekauft werden) genauso gut sind wie die PRS US Modelle jedoch kann ich mir bei Mexico Strat´s stark vorstellen das es hier wirklich nur wie gesagt 10-max.15% Quali unterschied sind (da Fender selbst da ein WErk betreibt) der PReis jedoch 50% von einem US Modell beträgt.

    Um auch mal ein paar Modelle zu nennen die mir spontan als P/L Sieger aufgefallen sind:

    - FRAMUS alle Modelle
    - Fender Mexico Dlx.
    - Epi Japan
    - Godin

    und ich bin mir sicher das auch noch etliche ergänzt werden können!
     
  13. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 10.06.05   #13
    Ich kann nur bei Fender mitreden, von denen hab ich schon ein paar getestet. Also wegen der Materialien (Hölzer) will ich nichts behaupten, ich weiss es einfach nicht.
    Aber vom Handling oder der Bespielbarkeit her kacken Mexico Modelle gegenüber der USA Standard oder USA Deluxe Serie deutlich ab. Ich hab ne Mexico gespielt und dann ne USA genommen. WOW!
    Imho ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Mexicos hatten schlechter abgerichtete Bünde, sie lagen einfach weniger gut in der Hand. Dann das USA Modell, einfach gut gemacht, die Bünde stören nicht bzw sind gut verarbeitet, der Hals ist insgesamt besser zu bespielen, die Saiten besser zu quälen etc.
    Zudem empfand ich den Sound der USA einfach ausgewogener, nicht so kontrastiert.
    Geschmackssache.
    Ich find die USA Modelle halt einfach besser, nicht wegen dem Image oder weil sie teurer sind, sondern weil ich da mehr Gitarre bekomme, die mir zusagt. Zu einem höheren Preis natürlich.
    Dass es die Ami-Arbeiter manchmal genauso ankotzt wie die Asiaten oder Mexikaner ist mir klar. Aber trotzdem find ich die USA Dinger besser.
    ABER:
    Nicht jede USA ist besser als das asiatische oder mexikanische Pendant, ich besass mal ne Fender Japan Strat 1987, die war voll geil und ich bereue es, die weggegeben zu haben :)
     
  14. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 10.06.05   #14
    Die Ami-Arbeiter :D ..... wie schauen den die aus? So wie man sich nen Typischen Ami Vorstellt? Doug Heffernen? Sorry aber da hocken auch nur Leute aus allen Herren Ländern "AM FLIEßBAND" vom Chinesen bis zum Mexicaner!

    Ich hatte mal eine Fender Mexico Dlx und eine Fender Jeff Beck in der Hand Preisunterschied 600€ die Jeff Beck war klasse so wie ich mir ne Strat einfach vorstelle --pure Sünde-- dann die Mexico naja im gegensatz zur Beck war die nichts ----momentmal ich hab ja erst nen Ferrari und dann nen AMG getestet--- also am nächsten Tag nochmal hin, das gleiche spiel von vorne nur das ich diesmal die Mexico zu erst genommen habe, und ich muß sagen für 560€ hat se mich vom Hocker gehauen. Du mußt immer sehen was du für Geld bekommst. Wenn du eine Fender CUSTOM SHOP gegen diese Fender USA gespielt hättest wäre die USA dir auch schlechter vor gekommen!
    Was die PU´s angeht kannst du meiner Meinung nach alle Fender PU´s vergessen, ich persönlich finde die klingen nicht so wie mir nen SC oder nen HB vorstelle!

    Ach ja was deine Japan angeht, mit 87 warst du schon ziemlich nahe am dem was ich persönlich "DAS MASS ALLER FENDER´S NENNE" die 84ger Japan Reihe ist Legendär, nicht nur Fender sondern auch die Squier sind mit heutigen CUSTOM SHOP USA Modellen vergleichbar. Fender hat alle Teile aus den USA Bezogen und von Hand in Japan Fertigen lassen, deswegen wer die Möglichkeit hat ein solches Gerät zu ergattern.....der sollte zugreifen"
    So jetzt habe ich etwas verraten was ich niemals verraten wollte, tja so wurde ich aus der reserve gelockt!
     
  15. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 10.06.05   #15
    Es war sogar ne 86er Japan, habs die Belege rausgekramt. Immer noch keine 84er :)
    Das Ding war wirklich gut. Nur gecheckt hab ich es damlas nicht ich Depp. Hab mich damals von der dunklen Seite der Macht verführen lassen.
    Nun, mal wieder zum Thema:
    Die Arbeiter in USA sind bestimmt nich alles native oder Abkömmlinge von vor vor 200 Jahren eingewanderten Wirtschaftsflüchtlingen.
    USA ist Multi-Kulti. Aber trotzdem fand ich, dass die USA besser waren, ok, ich vergleiche da vielleicht Äpfel mit Birnen :)
    Aber der Vergleich ist erlaubt, dass teurere Sachen manchmal besser sind als preiswertere wird niemanden wirklich erstaunen.
    Die Lite Ash aus Korea fand ich vom Sound her sehr gut, aber als ich die ne Weile in der Hand hatte fand ich sie nicht besonders geil, ich meine das Spielgefühl.

    @ Szczur: bist ein angenehmer Gesprächspartner :)
     
  16. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 10.06.05   #16
    ALTER :eek: :eek: :eek:
    die klingt ja ÜBELST geil!so geil clean!besser als ne strat!wow!
    was hat die dich gleöhnt und über welchen amp haste das aufgenommen!?
    von wem ist der song "dont cry" ???
     
  17. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 10.06.05   #17

    DAS IST DOCH PURE IRONIE :D :D :D und auch noch Sarkatisch dazu...... :great:
     
  18. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 10.06.05   #18
    hehe genau,
    der Korpus meiner 84 Squier Japan Star One Bullet Strat besteht aus zwei Teilen

    und aus was besteht der Korpus ein durchschnittl. Mexico Fender?


    5-7!!!

    ne USA immer noch aus 3 :screwy:

    der Hals ist echt super,besser als mein Warmoth Hals :screwy:


    aber noch was zu den asiatischen Meistern,
    ich kann mir nicht vorstellen das nen japanischer Meister viel weniger bekommt als ein deutscher,Japan ist ein High Tech Land......

    schu dir mal das BruttoInlandsprodukt an


    E: hab noch ne Grafik angehängt,

    stat. Bundesamt ist ne geniale quelle
     

    Anhänge:

    • BIP.JPG
      Dateigröße:
      25,2 KB
      Aufrufe:
      59
  19. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 10.06.05   #19
    yep die 86ger waren auch nicht schlecht hättest du ne 85ger gehabt wären die chancen gut gestanden das es eine von "DEN" strat´s wäre, ich hätte se nicht verkauft.

    Freilich sind in der regel teure Waren besser als günstige, jedoch muß man immer den Preis sehen. Gibson ist hier das beste Bsp. die Les Paul Standard ist doch völlig überteuert....ich würde mir nie wieder eine Gibson kaufen es sei den es ist eine aus der 50ger bzw. 60ger Reihe nur auf Grund von diesen Jahrgängen konnte Gibson seinen Ruf aufbauen und ende der 70ger anfang der 80ger waren die LP ´s doch echt extrem schlecht........die bessere LP wäre eine ESP Eclipse........

    p.s auch nice mit dir zu talken.
     
  20. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 10.06.05   #20

    84ger Strat du bist ein Glücklicher...............

    Bitte Japan nicht mit China vergleichen ;) liegt zwar genauso nah beeinander wie BRD und CZ aber genauso krass sind auch die Unterschiede :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping