Fender Twin Reverb

von bullybonze, 14.12.05.

  1. bullybonze

    bullybonze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    7.09.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #1
    Hallo was sagt ihr zu diesem Angebot bei ebay
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=7372609915&ssPageName=STRK:MEWA:IT

    Ich will mir halt sehr preisgünstig einen Amp oder auch Halfstack wäre mir eigentlich lieber kaufen. Der Amp sollte aber auch für Auftritte geignet sein und sich gegenüber eines Line 6 Spider Halfstack durchsetzen können
    ich will halt einen guten cleanen sound und einen verzeherten crunch sound mit Druck
    was haltet ihr vom Fender Twin Reverb

    bullybonze:)
     
  2. Kompetenzbestie

    Kompetenzbestie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    3.692
    Erstellt: 14.12.05   #2
    Hallo,
    ich hab noch nie nen Twin Reverb gespielt, aber wenn das Ding wirklich 120 Watt (Röhre) hat, wirste son Line 6 Spider Halfstack auf jeden Fall druckmäßig in die Tasche stecken, denk ich. Allerdings ist meines Wissens nach der Twin so gebaut, daß er so spät lange wie möglich clean bleibt. Ob dieser Twin deshalb gute Zerrmöglichkeiten bei moderater Lautstärke (das soll heißen, der Drummer ist noch zu hören) bietet, wage ich zu bezweifeln. Aber man kann ja ein Verzerrerpedal davorhängen.

    Viele Grüße
    Matze
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.12.05   #3
    Wenn Du einen Crunch Sound suchst, dann solltest Du bei den Fender Amps mit silberner Frontblende (Silverface) aufpassen. Der Twin in der Auktion wäre - was die Crunch Sounds angeht - nicht unbedingt meine erste Wahl. Kannst auch z.B. mal nach einem Bassman schauen wenn's ein Fendre werden soll (auch hier von den Silverface lieber wegbleiben - es sei denn es wäre einer aus einem ganz frühen Baujahr so bis '71-'72) Egal welchen Twin Du nimmst: die sind dermassen brutal laut, daß Du von wegen durchsetzen absolut keine Sorgen zu haben brauchst.
     
  4. bullybonze

    bullybonze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    7.09.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #4
    Ich versteh nicht so ganz was du mit Silberface meinst?????
    Ich meine ich kann ja noch ein Effektgerät vor den fender hauen
    aber ich wollt nur mal wissen ob der auch wirklich gut ist
     
  5. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 14.12.05   #5
    Ich hatte den Twin Reverb silverface von 1996-1998 in Benutzung. Das Ding ist herrlich. Allerdings zerrt der eigentlich überhaupt nicht. Dafür der beste Clean Sound, den ich mir vorstellen kann. Un-glaub-lich laut und glock-en-klar! Ein bekannter hatte das Ding damals mit kleinem Wackler für 800DM gekauft. Hätte ich heute dir Gelegenheit, ich würde sofort zugreifen.
     
  6. bullybonze

    bullybonze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    7.09.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #6
    Dr.Oktylizer danke für deine antwort
    aber wenn ich vor den Twin ein Effektgerät schleife dann wird man da ja auch einen guten verzerrten ton rausholen können
    oder etwa nich
    aber was bedeutet oder was sind die unterschiede zwischen den fender twins silverface und nich silverface?????
     
  7. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 14.12.05   #7

    Ich bin kein Experte, aber der Twin wird ja schon ewig gebaut. Eine gewisse Zeit gabs die mit einem silbernen Bedienfeld, wie in der von Dir verlinkten Auktion. Früher (oder?) Später gab es welche mit einem schwarzen Bedienfeld. Das Modell gibt es als Nachbau auch heute wieder von Fender (65 Twin Reverb AMP). Ob und wie die sich klnaglich unterscheiden, weiss ich nicht. Ich kenne nur den silbernen.
    Zu den Effekten: Ich habve damals einen SansAMP vorgeschaltet, der AMP kann eigentlich sehr gut mit externen Verzerrern umgehen, auch wenn mir das heute als Sakrileg erscheint ;)

    Auf jeden Fall ist der AMP spitze, ich verspreche Dir, dass ein Lächeln über dein Gesicht huscht, wenn Du den CleanSound das erste mal hörst. Das kann man nicht beschreiben.
     
  8. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 14.12.05   #8
    Großartig finde ich ja auch "Fender-Hall, Vibrator und Röhrenverzerrer"

    Ich hoffe, er meint das Tremolo:D Ansonsten wäre das ja ein Frauen-Amp:rolleyes: mit Spezialausstattung.

    Ansonsten kann ich Dr.Oktylizer nur zustimmen.
    120 Watt Röhre bläst den Spider und den Drummer (+Drumkit) von der Bühne.:cool:

    Ich hatte mal das Vergnügen, einen 85 Watter (glaub ich) auf'm Gig zu spielen. Das ist sowas von brachial. Aber Zerre ist nicht sein Metier (Fender allgemein, finde ich). Da könnte ein ordentlicher Treter schon helfen.
    Allerdings ist so'n Fender auch nüscht für Metal.
    Und wenn Du Crunch nur mit Endstufenzerre erreichen willst, ist der definitiv zu laut.

    Schönes Stück, solange man die Röhren nicht wechseln muß. Da wird's dann mächtig teuer.


    mfg



    Edit: Ich sehe gerade, das Du noch einen anderen Thread zum Line 6 Spider2 aufgemacht hast.
    Solltest Du die beiden Amps miteinander vergleichen wollen, sagt mir das, daß Du noch recht unbewandert auf diesem Gebiet bist. Der Vergleich ist wie diese Äpfel-Birnen Geschichte. Beides Obst, aber grundverschieden.
    Diesbezüglich sage ich Dir, der Fender ist teuer in der Unterhaltung, empfindlicher als ein Spider und eigentlich ein Amp für Fortgeschrittene oder besser noch Profis.
    Lieber nochmal ordentlich erkundigen über verschiedene Amparten und Spezifikationen.

    mfg
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.12.05   #9
    Hm.. jaein was Amp + Pedal angeht. Der Sound gefällt nicht jedem. Wie gesagt, bei den Silverface wäre ich vorsichtig. Das "Silverface" bezieht sich tatsächlich nur auf die Farbe der Frontplatte. Die wurde etwa von Ende 60/Anfang 70er bis Anfang 80er verwendet, davor und danach waren sie schwarz. Im Laufe der Jahrzehnt wurde die Schaltung des Twins mehrmals verändert, die 70er Versionen sind halt sehr auf clean ausgelegt, v.a. die ultralinearen Endstufen (werden mit 135 Watt angegeben). Ein Pedal davor klingt nicht so wie ein Pedal vor einem Marshall o.ä.
     
  10. ButT3rs

    ButT3rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 14.12.05   #10
    hi

    wie du in meiner Signatur sehen kannst besitze ich einen Twin Reverb Silverface. Der Clean Sound ist wirklich Wunderbar , meiner Meinung nach der Cleanamp! Auch die Power reicht locker aus um ein Schlagzeug samt der restlichen Band an dei Wand zu blasen. Allerdings nur Clean :). Der "Crunsh"-Sound ist wirklich nicht das was ich als Crunchsound verstehe (mittlerweile) deshalb hab ich auch meinen Dsl50 und den TwinReverb per A/B Switch zusammengeschaltet. Das heisst geiler Clean Sound von Fender , Marshall-Crunsh, und Marshall Leadsound.
    Ich hatte vorher vor dem Twin Reverb einen Tubescreamer, dieser machte aus ihm auch einen sehr geilen rockamp , allerdings haben mir Multis wie das KorgAX1500G von meinem Sohn vorm Fender garnicht gefallen. Aber das ist Geschmackssache. Ich kann dir nur raten zuzugreifen, is ein Klasse amp. Ohne ende Leistung, Wahnsinns Cleansound und das sage ich nicht nur so , er ist echt hammergeil, und mit nem Tubescreamer davor auch super für rock ! :)

    MFG hoffe ich konnte ein wenig helfen
     
Die Seite wird geladen...

mapping