Fenix Les Paul Austausch-Pu´s

von Sparks, 21.10.05.

  1. Sparks

    Sparks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.05   #1
    Hi,

    habe mir neulich eine Fenix Les Paul Standard ersteigert, bei der noch die original Pickup´s eingebaut sind, die wahrscheinlich nicht besonders gut sind.
    Meine Frage jetzt, welche Austauschpickups würdet ihr mir für eine LP empfehlen. Ich war in meiner SG bisher mit dem Duncan SH4 sehr zufrieden, ist der auch für eine LP zu empfehlen oder ist der zu heiß für sone große Gitarre? Ansonsten reizen mich die Seymour Duncan 59er, allerdings verbaut Gibson ja mitlerweile hauptsächlich leistungsstärkere Pickups als den original PAF.
    Kann ich also einfach die Kombi SH1-SH4 nehmen oder muss man bei Les Paul umdenken?
     
  2. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 21.10.05   #2
    In meinen Anfangstagen hatte ich mal ne Fenix Les Paul , welche übrigens gar nicht so schlecht ist. Die PU`s sind aber in der Tat dürftig und das Gewicht der Gitarre leider nicht unbeachtlich.

    Ich hatte drin : Seymour Duncan SH4 an der Bridge und den SH 2 am Neck !!!
    Das Teil hatte dann einen wirklich geilen, fetten Klang ! Und meiner Meinung nach sollte eine Les Paul "heiss" klingen, wie Du so schön sagst ! Der SH 4 macht ordentlich Druck und ist sehr durchsetzungsfähig sowie obertonreich. Der SH 2 am Neck wiederum erzeugt dann einen wirklich schönen Clean Sound der einfach nach Les Paul klingt .

    Mit dieser Bestückung fährst du astrein !!! Das Pickup Set gibts übrigens bei Musik Produktiv für schlappe 119,90 € ( guckst Du hier: http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=100018191&sid=!18121995&quelle=volltext ) und ist Ihre Investition absolut wert.

    So pimpst Du Deine Gitarre optimal !!!
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.10.05   #3
    MGH-Pickups auch sehr empfehlenswert,speziell LP siehe Beitrag 44
     
  4. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 21.10.05   #4
    Ich hatte in meiner Studio die Kombination mit Seymour Duncan SH-4 am Steg und SH-1 am Hals. Ich muss sagen, mir war der SH-4 etwas zu rauh und ruppig.
    Bei meiner Standard hab ich ein komplettes SH-1 Set verbaut (gibt ja Hals und Steg Version), also die 59er - die klingen schön ausgeglichen und rund und geben den sahnigen Zerrsound, den man von einer Paula erwartet. Kann ich Dir wärmstens ans Herz legen.
     
  5. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 21.10.05   #5
    Aber ich denke, dass gerade der SH4 für Sparks optimal sein dürfte, da er ihn ja schon in seiner SG verbaut hat. Gerade wenn man die härtere Gangart bevorzugt, liegt man da richtig. Für sanfte Töne ist der sicher nicht ausgelegt ! In der Les Paul dürfte der noch um einige Nuancen besser klingen als in der SG, da die ja einen viel dickeren Korpus hat !

    Aber da sind wir wieder beim Punkt : Es ist alles eine Frage des eigenen Geschmack !!!
     
  6. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 21.10.05   #6
    Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen, dass er in meiner Les Paul nicht das war, was ich mir als Les Paul Sound vorstelle.
    Der SH-1 ist sicher auch nicht auf sanfte Töne ausgelegt, er klingt einfach cremiger. Im übrigen muss das, was in ner SG gut klingt, in ner Les Paul nicht automatisch auch super sein muss.
     
  7. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 21.10.05   #7
    Naja und ich hatte ja nun auch den SH4 in der Fenix Les Paul und der klang , für meinen Geschmack, sehr geil ! :great:

    Ich habe nicht gesagt, dass der in der Les Paul gleich super gegenüber dem Klang in der SG sein muss. Meine Schlussfolgerung war nur die, dass durch das grössere Volumen des Korpus der Sound wärmer und voller sein müsste. Ich hab ja nie einen SH 4 in einer SG gehört .... war für mich nur lein logischer Gedankengang :o

    Aber ich betone es noch einmal : Es kommt letztendlich auf den eigenen Geschmack an !!!

    Wir zwei haben halt ne unterschiedliche Auffassung vom Les Paul Sound,das ist aber okay so !
    Diskutieren könnten wir darüber ewig :eek: Muss aber nicht sein ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping