Festival organisieren

von codyallen, 04.02.08.

  1. codyallen

    codyallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #1
    ich hab hier schon viel gelesen zu dem thema , doch es gibt da ein paar fragen zu dem ich nix eindeutiges gefunden hab. Gößenordnung ca. 300-500 leute.

    Sponsoren: was ist denn überhaupt ein angemesserne preis den z.b ein örtliches geschäft "sponsort" damit ihr logo auf flyer erscheinen ??? sind es 10€ , 50€ oder 100€ ich hab keine ahnung.

    ausschank : was ist eure erfahrung, den ausschank lieber einem wirt zu überlassen und somit weniger organisotorischen aufwand zu haben, oder selbst ausschenken und somit mehr einnahmen ???

    wollte nicht jemand dazu mal ein tut schreiben ?
     
  2. arcade_bo

    arcade_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bedburg (Erft)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 06.02.08   #2
    Hey...

    also zum Thema "Sponsoren":
    Ich würde das Ganze gar nicht mit Geldbeträgen angehen. Sondern sucht euch was ihr braucht (z.B. Getränkeverlag aus dem Ort) und verhandelt mit dem, wie viel Prozent Ihr auf den Einkaufspreis der Getränke kriegen könnt, wenn ihr sein Logo oder seine Firmenanschrift auf dem Flyer abdruckt. Und das könntet ihr mit alllen möglichen Unternehmen und Geschäften aus eurem Ort machen (z.B. Grafikladen, Technik-Verleih usw.). Also Geldbeträge würde ich nicht konkret erfragen.

    zum Thema "Ausschank":
    Hier würde ich gut abwägen. Wie viel Personen umfasst euer Team? Sind die Aufgaben klar verteilt? Also habt ihr 3-4 Leute die sich an dem Abend um die Bands und die Technik kümmern und die darauf achten, dass die vorgegeben Zeitpläne einigermaßen eingehalten werden. Habt ihr wieder 2-3 Leute die die Kasse und den Eintritt übernehmen. Habt ihr wieder 2-3 Leute die die Garderobe regeln. Und immer so weiter.
    Und wenn ihr dann auch noch ein paar Leute für die Theke habt, dann ist es in Ordnung. Nur ich empfehle dir natürlich, hier auch Leute einzusetzen die ihr Handwerk beherrschen. Es gibt nichts schlimmeres als Thekenpersonal, was sich in der Hauptansturmzeit noch 1 Minute Zeit lässt pro Bier. Dann nehm lieber den Wirt.:D Solltest du aber ein paar "erfahrene" Thekenkräfte dabei haben, dann manage es ohne den Wirt. Lass dir aber auf jeden Fall eine Nummer von dem Laden geben, der dir die Zapfanlage vermietet. Es kann immer das ein oder andere größere Problem mit selbiger geben.

    Ok...ich hoffe ich konnte einigermaßen helfen...

    Greetings Bo:great:
     
  3. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 12.02.08   #3
    Der "wollte-mal-ein-tut-schreiben" war und bin ich! Mea maxima culpa!
    Aber der Faktor Zeit hat mir selbige noch nicht gelassen - mein Peak ist am Daueranschlag. Wir sind aber auch sonst für die Veranstalterqualifizierung überlaufen. Das nächste viertägige Seminar im April war diesmal binnen einer Woche ausgebucht ( www.veranstalterseminar.de )

    Wenn Du ganz viele Fragen hast, können wir auch telefonieren - da kann ich nebenbei viele andere Sachen erledigen. Oder schick' eine PN!

    lg.
     
Die Seite wird geladen...