Filter wasserempfindlich?

von davefriends04, 13.09.06.

  1. davefriends04

    davefriends04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #1
    Hi,

    hab gestern grad endlich meinen Elacin-Gehörschutz bekommen und da stand inner Anleitung, man solle erst die Filter rausnehmen und dann das Ding waschen, hab aus Versehen beim ersten Waschen die Filter aber mit gewaschen, sind die jetzt gleich im Eimer?

    Danke,
    David
     
  2. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 14.09.06   #2
    bei den normalen Musicsafes steht das auch dabei.

    Ich bin mal mit den Musicsafes im regen gewesen (platzregen, wenn ich in ne Pfütze gesprungen wär, wär ich sicher trockener geblieben). Funktionieren tun die noch heut, aber es hat lang gedauert, bis sie wieder trocken waren und den alten sound wiederhatten...

    ich stell mir die filter im prinzip als enger werdende röhre vor, und wasser in dieser röhre eben nur schwer wieder rausfließen kann.. (ähnlich wie bei einem Strohhalm, den man von einer seite zuhält)
     
  3. SchlagSebi

    SchlagSebi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    18.04.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 14.09.06   #3
    Geh am besten zu Deinem Hörakustiker, bei dem Du die Teile gekauft hast. Der hilft Dir weiter. ;-)
     
  4. Elacin

    Elacin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #4
    ich war auch beim gehörakustiker ... der hat die filter dann zu Bachmaier geschickt.
    Und die ham dann eindeutig festgestellt das die an Dämmung verloren haben.
    Nun müsste ich mir neue kaufen (sind sau teuer) und garantie is da anscheinend keine drauf weil die teile ja ins wasser gefallen sind :(

    Jedoch hatte ich aber schon davor das gefühl das die dämmung abgenommen hat und die aber erst ca 1 Jahr alt sind.
     
  5. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 23.04.08   #5
    Das wird dir aber nichts mehr bringen...
    Wenn ich mein Auto gegen ne Wand setze und dann hinterher von der Werkstatt garantie moechte, weil der Motor vorher schon immer schlecht angesprungen ist, wird das schliesslich auch nicht funktionieren...
     
  6. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 24.04.08   #6
    Genau das.
    Wer was vorsätzlich kaputt macht (was es ist, die Teile ins Wasser zu tun), braucht nicht mit Ersatz rechnen.

    Ergo:
    Für 70 Steine ein neues Paar kaufen und ab sofort drauf achten dass die Teile trocken bleiben
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 24.04.08   #7
    Au weia! Hab vorhin auch meine Ohrstöpsel gewaschen (Marke InEar), bei denen man aber die Filter gar nicht erst heraus nehmen kann. Hoffentlich sind die jetzt nicht auch im Eimer... In der Anleitung stand zwar geschrieben, dass man mit lauwarmen Wasser ausspülen darf, aber was Ihr so schreibt klingt nicht so berauschend :eek:
     
  8. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 25.04.08   #8
    Ich kann mir das irgendwie nicht wirklich vorstellen, dass da was kaputt gehen könnte vom puren Kontakt mit Wasser. Ich kann es mir physikalisch nicht erklären. Was soll da passieren?
     
  9. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 25.04.08   #9
    Och, ich koennte mir da schon einiges vorstellen.
    Ich weiss ja nicht genau, wie die aufgebaut sind, aber wenn die (so wie's auf einer Skizze, die ich eben beim googeln gefunden hab) 2 Membranen haben, dann koennte Wasser zwischen die Membranen gelangt sein, das dort nicht mehr trocknet. Oder die Membranen koennten sich durch die Feuchtigkeit verziehen, wodurch sich die Klangeigenschaften veraendern. Oder Kalk- (und bzw. oder) Seifenrueckstaende koennten sich an der (den) Membran/en ablagern...
    Wenn ich lang genug ueberleg fallen mir noch viele Szenarien ein, was passiert sein koennte... :)
     
  10. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 25.04.08   #10
    Also ich mache meine MusicSafe auch immer mit Wasser und normaler Handseife sauber (nach jedem Tragen) und bisher hab ich keinen Unterschied feststellen können.
    Kommt sicher auf die Filter drauf an...
     
  11. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 26.04.08   #11
    Der Threadersteller redet von den Filtern einer Elacin-otoplastik und die sollten nicht mit Wasser in Berührung kommen. Das sagt einem der Akustiker und es steht im Beipackzettel.