Filterbank...

von Slider, 08.02.04.

  1. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 08.02.04   #1
    Hallo!
    Hab mal wieder ne Frage...
    Was ist eigentlich oder macht eigentlich genau eine analoge Filterbank??
    Ich hab da ein Auge auf das Produkt von MAM.
    Ist die gut um Frequenzen raus zu filtern? Kann man die als Gitarreneffekt benutzen??

    THX,
    Slider!
     
  2. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 10.02.04   #2
    also da stelle wir uns ma ganz dumm, und sagen so ne filterbank, det is ne große schwarze maschin... :D

    jetzt mal ernsthaft... :?

    eine filterbank besteht aus mehreren bandpassfiltern (meist mit festen freq) in der MAM sinds zB. 8 Stück. vergleichbar mit einem graphischenEQ aber halt nicht auf sauber, linear oder son quatsch getrimmt sondern mit kräftig färbenden filtern.
    charakter, gell?! :twisted:
    im gegensatz zu einem EQ ist eine Filterbank nicht neutral wenn alle regler mittig stehen, sondern macht selbst in dieser ihrer 'zahmsten' stellung schon ordentlich quatsch mit den freq. die durch sie hindurch geschickt werden.

    man kriegt durchaus interessante sounds aus dem MAM, telephon-effekt, britzel-krams oder bassige drones, aber versprech dir nicht zuviel von dem fakt das die filter analog sind, so richtig toll klingen die nicht.

    :idea: merke: Analog ungleich Gut

    auch der bypass ist nicht so ganz einfach (s.o.)
    aber für die paar €s ists schon eine spassige kiste.

    aber für chirugische eingriffe ins spektrum (freq rausfiltern) brauchst du einen vollparametrischen oder graphischen eq, wie von DOD zB. sind auch sehr günstig)

    cya,

    SBL
     
Die Seite wird geladen...

mapping