Filtron vs. Touch-Wah !?

von fubbe, 28.09.05.

  1. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 28.09.05   #1
    Gude.
    Was genau ist ein Filtron?
    Ich hoffe das ist der offizielle name dieses effektes...
    Ich meine diesen filter-effekt (?) aus dem ax1000g!

    Ist das lediglich ein besonders eingestelltes Touch-Wah?
    Irgendwie klingt es aber ganz anders. :confused:

    Mfg, Fubbe.

    EDIT: Ich würde nämlich diesen effekt gerne mit dem gt-pro nachmachen, aber das hat lediglich ein touch-wah. wie müsste ich dieses einstellen? oder sind filtron und touchwah doch 2 verschiedene sachen?
     
  2. eDHa

    eDHa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10.341
    Erstellt: 28.09.05   #2
    Das Filtron kenne ich vom AX3000G und vom Tonelab SE, was dem vom AX1000G entsprechen dürfte. Das Touch-Wah kenne ich vom GT-8, was wiederum das gleiche wie im GT-Pro sein sollte. Ganz ähnlich ist das Auto-Wah beim AX3000G und Tonelab SE.

    Das Auto-Wah und Touch-Wah kann man bei den genannten Geräten wahlweise vor oder nach die Amp-Sektion schalten, das Filtron liegt immer hinter der Amp-Sektion, was sich natürlich bei verzerrtem Sound völlig unterschiedlich anhört.

    Alle sind ein Bandpassfilter, dessen Resonanzfrequenz von der Lautstärke (Hüllkurve) des Gitarrensignals gesteuert wird (envelope-following filter). Beim Anschlag und Ausklingen eines Tons entsteht also ein automatischer Wah-Effekt.

    Das Touch-Wah beim GT-8 fand ich schlicht gesagt fast unbrauchbar, da hier keine Attack-Zeit eingestellt werden kann. D.h., das Filter steigt unmittelbar mit Anschlag des Tons an und fällt dann schnell wieder ab, so dass man eigentlich keinen Wah-Effekt, sondern mehr einen "Iiau"-Effekt hat (ist das beim GT-Pro auch so?). Das hört sich für meinen Geschmack ziemlich schrecklich an. Besser ist es, wenn das Filter erst mit einer gewissen Verzögerung der Lautstärke des Gitarrensignals folgt.

    Ansonsten sind Auto-Wah und Co. für Funky-Sounds ganz nette Effekte, wenn man's nicht überstrapaziert.

    Den technischen Hintergrund kannst du auch hier nachlesen:
    http://www.elliott-randall.com/ecf.htm
     
  3. fubbe

    fubbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 29.09.05   #3
    danke erstmal für die umfangreiche antwort!
    also was ein touch-wah (und auto-wah) ist, weiß ich. Und das man die teile beliebig in der effekt-kette verbauen kann, ist mir auch klar... ;)
    Nur der unterschied zwischen filtron unf touch-wah ist mir fremd! oder ist ein touch-wah welches hinter dem amp liegt damit ein filtron?
    werde die diversen sounds gleich mal vergleichen! :confused:

    also das gt-pro hat den gleichen "effekte-chip" drinne, wie das gt-8! kein unterschied!
    viele sachen im gt-X entdeckt man erst später (oder mit fremder hilfe). Beispielsweise verzweifelte ich daran, die vokale beim humanizer per expressionpedal zu steuern.
    jetzt weiß ich wie. :cool: attack-zeit beim touch-wah muss ich mal erforschen..
    Gruß, Fubbe.
     
  4. eDHa

    eDHa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10.341
    Erstellt: 29.09.05   #4
    sorry, vertippt.
    wie lösch ich das?
     
  5. eDHa

    eDHa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10.341
    Erstellt: 29.09.05   #5
    Na ja, Filtron (Korg/Vox) und Touch-Wah (Boss) sind wohl nur unterschiedliche herstellerspezifische Bezeichnungen für ein hüllkurvengesteuertes Bandpassfilter, die natürlich schon auch unterschiedlich Eigenschaften haben. Wie gesagt, kann man beim Boss-Touch-Wah leider keine Attack-Zeit einstellen.:screwy:

    Übrigens: ist dir auch schon aufgefallen, dass Auto-Wah (Boss) auch was anderes ist als Auto-Wah (Korg/Vox)? Bei Boss ist es ein zeitgesteuertes Filter, das automatisch rauf und runter geht.
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.09.05   #6
    Is ja auch irgendwie sinniger.

    Wahwah: kennt jeder :)
    Fixwah: fest eingestellter Wert
    Autowah: automatisch rauf und runter (Fußersatz ;-) )
    Touchwah: Anschlagsgesteuertes Wah (envelope filter, wenn ich recht liege)
     
  7. fubbe

    fubbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 30.09.05   #7
    Und was ist dann das auto-wah bei Korg/Vox? Das geht doch auch automatisch rauf und runter!?

    Frage: Zum einen schreibst du (eDHa) auto-wah und filtron seien lediglich herstellerspezifische namen und zum anderen sollen die filter-eigenschaften doch anders sein!? :confused:

    Also alles in allem ist ein Filtron NICHT mit einem touch-wah emulierbar?
    Es handelt sich um 2 definitiv unterschiedliche effekte/filter? :(

    Gruß, Fubbe.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.09.05   #8
    Ich hab noch ein uraltes Korg Multi-FX, da ist "autowah" ein anschlagsgesteuertes Wah.
     
  9. eDHa

    eDHa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10.341
    Erstellt: 30.09.05   #9
    Ja, aber hüllkurvengesteuert, nicht zeitgesteuert wie beim Boss-Auto-Wah.
    hüllkurvengesteuert = envelope-followed = gitarrensignallautstärkegesteuert = anschlagsgesteuert (wie Ray sagt)
    zeitgesteuert = über einen LFO (Low-Frequency-Oscillator) gesteuert (wie bei Chorus, Phaser oder Flanger).

    Man kann nur die Einstellungen mit sehr kurzer Attack-Zeit nachmachen, da diese beim Touch-Wah wie gesagt einen fest vorgegebenen Wert nahe Null hat.
    Vergleich doch mal die Bedienungsanleitungen, da kannst du genau feststellen, welche Effekt-Parameter bei den einzelnen Geräten verändert werden können und welche nicht (das meinte ich mit "unterschiedlichen Eigenschaften").

    @Ray: He, deine Links sind interessant. Einer ist allerdings kaputt.
     
  10. fubbe

    fubbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 03.10.05   #10
    hey eDHa, evtl. könnte man das problem der fehlenden touch-wah-attack-zeit beim gt-8 mit dem slow-gear-effekt in den griff bekommen!? :cool:
    hab das mal versucht und klingt eigentlich genau wie ich es wollte...
    ...nur ob es genau das ist, was du willst kann ich ja nicht wissen!
    dauerte ne weile, bis ich alle einstellungen (für mich) richtig hatte, aber jetzt klingts fett!
    das nur so am rande... ...falls dir mal langweilig ist. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping