Fingersatz "Rainpart" Riders on the storm

von DieterB, 07.03.16.

Sponsored by
Casio
  1. DieterB

    DieterB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.13
    Zuletzt hier:
    30.01.17
    Beiträge:
    1.030
    Ort:
    Nähe Wien
    Zustimmungen:
    205
    Kekse:
    1.862
    Erstellt: 07.03.16   #1
    Ich übe das seit einiger Zeit, komme aber mit meinem Fingersatz von der Geschwindigkeit her nicht richtig weiter. Es geht um folgende Stelle (die 3 Takte mit den 1/16tel):
    RainPart.jpg

    Ich verwende nur 1-4 und beginne mit 4 immer am h und am e:
    4(h)-2-3-2(#)
    3-1-3(#)-1
    4(e)-2(#)-3-1
    3(#)-1-4(h)-2 ...

    Hier sieht man den Maestro (bei 2.09), ich kann aber nicht folgen:


    Habt ihr einen Tipp wie es besser geht?

    (Uups, im Thementitel kleiner Buchstabensalat)
    korrigiert
    McCoy
    (Moderator)
     
  2. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    8.998
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.192
    Kekse:
    75.349
    Erstellt: 07.03.16   #2
    Ich spiele:
    414231 414231 41414231 etc.

    D.h. wenn fis oder cis die untere Note von zweien ist, dann mit dem Zeigefinger, jeweils unmittelbar danach die weisse Taste einen Halbton höher mit dem Mittelfinger. Alles andere mit 41.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. klangraumer

    klangraumer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.15
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    50
    Erstellt: 07.03.16   #3
    ein Alternative dazu:
    5(h)3 42 31 21 - 5(e)3 42 31 21 - 5(a)3 42 31 - 5(e)3 42 31 21 - 5(a)3 42 31 - 5(e)3 42 31

    fünfter Finger entweder auf E oder A -(mit der Ausnahme am Anfang), vier Terzen bekommt man ganz gut ohne Lagenwechsel nebeneinander. Die Hand bewegt sich raupenartig über die Tasten. Vorraussetzung: flexible Hand, der Fünfte Finger muss sich gut heben.
    Mit McCoys Fingersatz bekommt man ebenmäßigere Läufe hin, ist aber - finde ich - für den Kopf etwas schwerer.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. DieterB

    DieterB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.13
    Zuletzt hier:
    30.01.17
    Beiträge:
    1.030
    Ort:
    Nähe Wien
    Zustimmungen:
    205
    Kekse:
    1.862
    Erstellt: 07.03.16   #4
    Vielen Dank, werde gerne beide testen. Ob mein kleiner Finger mitmacht, bezweifle ich allerdings, der ist sehr störrisch :D
     
  5. Exordium

    Exordium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.12
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    RNK
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    4.823
    Erstellt: 07.03.16   #5
    Seufz... Dieses Stück wäre fast mein Aufhänger geworden hinsichtlich dem Pianospiel. Ich bekomme die Em-A Figur in der linken problemlos hin, den Rainpart in der rechten auch so gut wie ohne Unfall, Fingersatz ähnlich dem Vorschlag von McCoy, aber zusammenführen geht einfach nicht... und ich versuch das nicht erst seit 3 Wochen...
     
  6. taxman

    taxman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    570
    Erstellt: 07.03.16   #6
    Kenn ich, aber die Hoffnung stirb zuletzt ...
     
  7. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 07.03.16   #7
    Ist nicht so schwer. Einfach ganz langsam üben. Da sich die LH Bassfigur ja immer wiederholt gehts das automatisieren dann doch recht schnell.

    Hab auch damals den Song und das komplette Solo gelernt. Macht spass zu spielen mit dem richtigen E-Piano sound und einen drum groove im hintergrund.


    Am Fingersatz von dieser Rainpassage habe ich auch ewig dran rumgeschustern und 3-4 verschiedene Varianten probiert bis ich den für mich persönlich optimalen Fingersatz gefunden habe, wo sich der Lauf am natürlichsten anfühlt.
     
  8. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    8.998
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.192
    Kekse:
    75.349
    Erstellt: 07.03.16   #8
  9. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 07.03.16   #9
  10. DieterB

    DieterB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.13
    Zuletzt hier:
    30.01.17
    Beiträge:
    1.030
    Ort:
    Nähe Wien
    Zustimmungen:
    205
    Kekse:
    1.862
    Erstellt: 08.03.16   #10
    Jetzt habe ich es einmal gewagt, meine erste Aufnahme hochzuladen. Bitte verzeiht die Technik und das Tempo ist auch ca. 80 satt 100 aber mehr ist überhaupt nicht drinnen. Ich wollte eigentlich nur zeigen, dass ich den E-Piano Sound des ES-7 (Classic E.P.2 modifiziert) eigentlich ganz gut finde. Es müsste vor der Tastatur nur jemand anders sitzen :D

    https://soundcloud.com/dieterb/riders-on-the-storm/s-QiTUA

    PS1: Fingersatz war jetzt schon der von McCoy
    PS2: soundcloud Einbindung klappt so anscheinend nicht (link darunter geht, vermutlich ein Problem weil der sound privat ist)
     
  11. cwtoons

    cwtoons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.10
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    481
    Erstellt: 08.03.16   #11
Die Seite wird geladen...

mapping