Firebird aus Merbau(Kwila) mit Kirsche

von Eventmicha, 10.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Eventmicha

    Eventmicha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    217
    Erstellt: 10.08.16   #1
    Servus!

    Als nächstes Projekt steht der Bau einer Firebird an - klassisch mit durchgehendem Hals aus gesperrtem Holz.
    Habe von einem befreundeten Schreiner Merbau- wird wohl auch Kwila genannt - und auch Kirsche bekommen.

    Nun wenn ich richtig recherchiert habe ist das Merbau sehr hart - und dafür die Kirsche relativ weich.

    Was meinen die Profis unter euch - könnte das funktionieren? Ich weiß schon dass Gibson dünne Streifen Nussbaum mit Breiten Mahagoni -Streifen gepaart hat -beides wohl eher mittelharte Hölzer.
    Da könnte doch o.g. Mixtur auch funktionieren bzw klingen?
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

    Greets
    Micha
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.269
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    1.054
    Kekse:
    24.650
    Erstellt: 10.08.16   #2
    alles was nun kommt ist spekulation und voodoo!

    für mich ist das Griffbrett ausschlaggebend für den Sound einer Gitarre ... aber eben.
    Ich hatte auch schon mal Gitarren gemacht aus Kirsche .. geht wunderbar!

    was schlussendlich zählt ist dann das Gewicht der Gitarre!
     
  3. artist

    artist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    2.121
    Erstellt: 11.08.16   #3
    hi,

    merbau ist mit Vorsicht zu genießen. besonders wenn man es lackiert, neigt es dazu auszublühen. zumindest mit DD-Lack. d.h. der lack verfärbt sich grün.
    ich habe vor zwanzig jahren mal ein kombogehäuse daraus gemacht. sah geil aus, war bleischwer, klang auch sehr gut, aber ich musste ewig nach einem passenden lack suchen.
    merbau ist aufgrund seiner pilzresistenz und der Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeit eher ein konstruktionsholz für den aussenbereich, also z.b. terrassenböden, etc....
    und es ist bleischwer. ich prognostiziere für die firebird mind. 4,5kg+.
    über die klanglichen Eigenschaften bei einer Gitarre kann ich nix sagen.

    gruß, flo
     
  4. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    8.198
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.781
    Kekse:
    55.760
    Erstellt: 11.08.16   #4
    Außerhalb der Grenzen denken und bauen ich bin gespannt !!!

    Das Merbau für den Body-Form und die Kirsche für Griffbrett und Decke. Ja Gewicht Merbau is schon sehr schwer. Aber du könntest die Flügel ja Chambern dadurch sparst du ja Gewicht.

    Ich würde es auf jedenfall wagen. Ich Bau auch Grad ne Firebird 7 Saiter die auch kein leichtgewicht wird und auch er ungewöhnliches Holz als sehr dicke Decke hat.
     
  5. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    3.543
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    5.988
    Erstellt: 13.08.16   #5
    ich habe von Gitarrenbau eher wenig Ahnung - aber würde sich das genannte Merbau ( kannte ich gar nicht ) dann nicht eher für Hals oder vor allem Griffbrett eignen ? Ebenholz wird ja auch gerne genommen, weil es bezgl. Abnutzung resistenter ist als andere Hölzer.

    Ich hätte jetzt eher Kirsche als Body und das Merbau für den Hals bzw. Griffbrett getippt - aber aus der Sicht des Laien
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    8.198
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.781
    Kekse:
    55.760
    Erstellt: 13.08.16   #6
    Ne du kannst es genauso auch für den Body-Form nehmen warum nicht. Ahorn is ja auch ein dichtes Holz und es gibt reine Maple Gitarren

    Daher hals+Body aus Merbau und Decke sowie Griffbrett Kirsche. Das wäre meine Wahl
     
  7. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    3.543
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    5.988
    Erstellt: 13.08.16   #7

    ja, dass ist richtig, dass es auch Gitarren komplett aus Ahorn gibt, aber Ahorn ist ja auch ein ansonsten sehr gängiges Holz und kein Exot.

    ich hatte mal eine ESP Horizon Custom von Anfang 90, die war bis auf das Griffbrett auch komplett aus Ahorn, das war aus Ebenholz. Also Korpus, Decke und Hals = Ahorn
    Das war schon eine sehr coole Gitarre, gutes Attack, gute Obertöne, langes Sustain und trotzdem kein bisschen spitz oder grell.

    [​IMG]

    Kirsche gilt ja allgemein als etwas weicher als Ahorn - vielleicht kann man es ja für einen hals mit dem anderen harten Holz sperren.
    Bei Akustik Gitarren habe ich schon öfter mal Kirsche als Body gesehen, das war durchaus nett gemasert, wobei es auch hier Unterschiede gibt.

    Euro Kirsche
    [​IMG]

    Ami Kirsche
    [​IMG]

    Wobei mir da die Ami Kirsche besser gefällt - wenn man es klar lackieren will. Zum Beizen eignet sich vermutlich die Euro Kirsche besser ....

    Merbau ( Google ) finde ich jetzt nicht soooo attraktiv für den Korpus, bei deckender Lackierung natürlich total egal

    [​IMG]
     
  8. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    8.198
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.781
    Kekse:
    55.760
    Erstellt: 13.08.16   #8
    Ja war ja auch nur wie ich es machen würde.
     
  9. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.775
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    6.336
    Erstellt: 13.08.16   #9
    Man könnte natürlich auch Hals und Griffbrett aus Merbau machen und die Korpusflügel aus Kirsche. Evtl. den durchgehenden Hals mit einem ca. 1cm breiten Streifen Kirsche sperren - das stelle ich mir schick vor :rolleyes1:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Eventmicha

    Eventmicha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    217
    Erstellt: 13.08.16   #10
    Hallo und Danke für eure Anregungen!

    Also als Oberflächenbehandlung werde ich Ölen und wachsen - somit werde ich hoffentlich keine Probleme mit dem Merbau bekommen.
    Ja und wie anfangs beschrieben soll es ein durchgehender gesperrter Hals werden. Habe jetzt ei paar 35mmm Bretter Kirsche und 30mm Bretter Merbau.
    Das Merbau werde ich versuchen noch mal zu teilen - dann hätte ich 12mm Bretter Merbau. Würde dem Vorbild einigermaßen entsprechen wenn ich dann 3 Lagen Kirsche mit 2 Lagen Merbau sperre - oder?
    Gruß,
    Micha
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping