Flamenco - Gitarristen

von inXS, 17.05.06.

  1. inXS

    inXS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 17.05.06   #1
    tach,
    habe grade richtig lust auf flamenco. also so die richtung 1 spanische gitarre und sonst nichts. was könnt ihr da so empfehlen?? wer ist denn da so der guru in der richtung???
    danke schonmal!
     
  2. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 17.05.06   #2
    Kind, für sowas gibt's wiki :rolleyes: ...

    Naja, wie dem auch sei: Paco de lucia :cool: ...
     
  3. داود

    داود Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Österreich - Kärnten -Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    489
    Erstellt: 17.05.06   #3
    PACO = Gott!!!!

    ich bin ein großer Fan
     
  4. inXS

    inXS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 17.05.06   #4
    Paco kenn ich, aber habt ihr einen CD-Tipp?
    gibts noch andere?
     
  5. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 19.05.06   #5
    Hol dir auf jeden Fall "Friday Night in San Francisco" das is ne Scheibe die eigentlich in KEINER Sammlung fehlen darf :D


    Paco de Lucia, Al di Meola und John Mc Laughlin lassens Live richtig krachen :D
     
  6. mindcrime9999

    mindcrime9999 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.05.06   #6
    Klar, Paco de Lucía; das ist die Institution.

    Neben den Altmeistern wie Ramon Montoya, Sabicas etc. gibt es heute viele sehr gute Gitarristen, die im Flamenco fest verwurzelt sind aber trotzdem neue Einflüsse miteinbringen.

    Zum Beispiel: Tomatito, die Habichuela-Brüder, Enrique de Melchor, Vicente Amigo, Miguel Angel Cortés,....

    Falls du dich auch für cante also Gesang interessierst:

    Camarón (de la isla)
    La Paqeura de Jerez (eher traditionell)
    Estrella Morente (etwas moderner)
    José Mercé (auch etwas progressiver, v.a. empfehle ich zum Einstieg "Aíre" oder "Lío")
     
  7. mindcrime9999

    mindcrime9999 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.05.06   #7
    Es gibt ne Menge Compilations zu Paco. Das wäre ein ganz guter Einstieg; ansonsten "Entre dos aguas" oder "Almoraíma"
     
  8. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 20.05.06   #8
    @inxs:

    was hast du denn gehört was dich so begeistert hat? Weil im Moment stellt sich die Lage so dar, dass Flamenco weder was mit "spanischer Gitarre" noch mit "Friday Night in San Francisco" zu tun hat. Trotzdem darf die Scheibe natürlich bei keinem Musikliebhaber fehlen ;)

    Als Einstieg "zu Paco" würde ich Almoraima oder Siroco (!) empfehlen. Das ist, meiner Meinung nach zumindest, eine Mischung aus Moderne (wie z.B. Cositas Buenas) und Tradition (Fabulosa Guitarra de Paco de Lucia). Kann sein dass du Beides magst, oder auch gar keins.
    In jedem Fall musst du Mi Nino Curro gehört haben :D

    Aber wie gesagt, konkretisier erstmal deine Vorstellungen, dann kann dir auch besser "geholfen" werden.