Fleshcrawl / Soulskinner / 2001 / CD

von Spittbull, 27.01.05.

  1. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 27.01.05   #1
    Fleshcrawl / Soulskinner / 2001 / CD

    [​IMG]


    Death Metal

    Metal Blade Records

    1. Soulskinner
    2. Dying Blood
    3. Carved In Flesh
    4. Breeding The Dead
    5. The Forthcoming End
    6. Deathvastation
    7. Legions Of Hatred
    8. Forced To Kill
    9. Rotten
    10. Metal Gods

    (43.33 Min)

    Nunja, nachdem ich vom Vorgänger dieser Cd ("As Blood Rains From The Sky - We Walk The Path Of Endless Fire") begeistert war entschloss ich mich also, auch dieses, damals neue Album der deutschen Schwedendeather zu kaufen. Eine Deathmetalband aus Deutschland, wie´s schwedischer kaum geht… ;)

    Eröffnet wird das Album mit einem eingängigen Kracher – „Soulskinner“. Der Opener vom sechsten Album der Band repräsentiert im Großen und Ganzen das Album: Technisch solider, anspruchsvoller, hochwertiger Schweden – Death. Carved in Flesh sowie Rotten sind 2 weitere sehr eingängige Stücke, schnell, brutal, hart. Zu den langsameren Stücken der Platte gehört z.B. „The forthcoming End“ was mich leicht an Midtempo Deathmetal á la Hypocrisy erinnert hat. Ein großer Pluspunkt dieser Scheibe sind die Vocals vom aggressiv und (stimmlich) hasserfüllt wirkenden Sven Gross die die Intensität der Songs stark steigern.

    Jedoch muss man auch sagen, dass das Album trotz der eingängigen Songs auch einige haben, die man zwar recht gut anhören kann, die allerdings recht schnell untergehen. Allerdings wurden meine Erwartungen die vom Vorgänger ausgingen leider nicht ganz erfüllt. Sowie das Judas Priest Cover „Metal Gods“ auf solch einer Scheibe eigentlich nichts verloren hat.

    An der Qualität der Songs, am Tempo, an den Melodien, den Riffs und den Soli gibt es absolut nichts auszusetzen, das Cover, prinzipiell alles astrein. Aber aus dem Hocker reißt das alles nicht wirklich – trotzdem ein klasse Job der schwäbischen Schweden Deathmetaler.


    7/10 Pts
     
  2. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 12.01.06   #2
    Muss sagen - meine Bild der Band und der Alben hat sich mittlerweile verändert.
    Das Review bleibt stehen, mittlerweile wären es jedoch eher 6/10 PTS.
     
  3. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 05.03.06   #3
    :rolleyes:

    KAnn ich nicht wirklich beurteilen da die einzige Death- BAnd die ich höre Bodom sind und mir die Schiene dann doch wieder ZU hart ist.

    Aber ich kenne einen der beiden Gitarristen persönlich (wohnt qausi neben mir) und muss sagen sehr netter kerl und ich würde sie gerne endlich mal auf nem Festival live sehn!

    Zum Wohle!
     
Die Seite wird geladen...