flexibler Distortion/Drive-Treter

von Oliver_, 22.09.05.

  1. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.09.05   #1
    Hi,
    mein BDI21 ist mir für den o.g. Einsatz zu einseitig. Außerdem benutz ich das Teil eigentlich auch nur dafür, und dann auch mit Drive-Regler voll aufgedreht...
    Würde gerne paar mehr Einstellungsmögl. haben =) Sehr fuzzy, roh und bliblablubb...
    Welches Gerät könnt ich mir denn für den Gebrauch zu legen?
    Preislich ~50 €... (oder auch mehr, aber nur, wenns auch mehr kann ;) )

    Gruß
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 22.09.05   #2
    teste mal den digitech, der ist sicher flexibler.
    sonst kann ich dir den dod fx91 vorschlagen, aus dem kann man schon type-o oder auch motörhead rauslassen (also halt so ungefähr).
     
  3. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 22.09.05   #3
    Kann mehr::p Gallien&Krueger - Diesel Dawg
    Kostet auch mehr. Aber wer sagt daß man darauf nicht sparen kann? ;)
     
  4. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.09.05   #4
    Puh... 160 €
     
  5. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 22.09.05   #5
    Hab ihn schon unter 150€ gesehen, aber er ist jeden Cent wert. Wenn du die Möglichkeit hast ihn anzutesten (kostet ja nichts:D ) dann lass sie nicht verstreichen.
     
  6. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
  7. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 22.09.05   #7
  8. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 22.09.05   #8
  9. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.09.05   #9
    Edit: Ah, da unten! ^^
     
  10. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 22.09.05   #10
    Falls du die aktuelle Gitarre&Bass hast, kannst du dort einen Kurztest lesen.
     
  11. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.09.05   #11

    Zu finden hier: http://www.public-peace.de/exar/exartestbdgb.htm :D
    Aber ne abschließendes Fazit oder ne Wertung kann ich da nicht finden. Gibts sowas in der Zeitschrift? Ist das nur ein Ausschnitt auf der Website?



    @dod fx91 bzw digitech bass driver
    Finde leider keine Samples auf anhieb :/ Such ich falsch?
     
  12. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 22.09.05   #12
    Ist die "Vollversion". Ist ja nur ein Kurztest (G&B nennt es Infotest) und die haben kein Fazit oder Wertung.
     
  13. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.09.05   #13
    Exar BD-04 - 75 €
    http://www.public-peace.de/exar/bassdistortion/bassdistortion.htm

    Digitech Bass Driver - 70 €
    www.digitech.com/products/BassDriver.htm

    DOD FX91 - 50 €
    http://www.dod.com/fxpedals/fx91.htm


    Zum Digitech Bass Driver:
    "Der Bass Driver™ bietet modellierte und für den Bass optimierte Distortion-Sounds. Mit der Morph-Funktion können neue Sounds kreiert werden, die jedem Gitarristen das Fürchten lehren. Mit dem integrierten Audio DNA-Chip wurde zum ersten Mal modernste Modelling-Technologie in eine Tretmine eingebaut."
    Hört sich alles irgendwie revolutionär an ^^ Ist was dahinter?

    Für den DOD hab ich keinen besonderen Verkaufstext gefunden...
    Beim Exar scheint der Mix-Poti besonders gut zu sein...



    Hm.. was meint ihr? :)
     
  14. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 22.09.05   #14
    Hier: Soundsamples bzw. Weitere
     
  15. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.09.05   #15
    Der erste Link ist nicht so das Wahre..., aber der Zweite! Samples gefallen mir :D
    Besonders das Fuzz-Sample. Bringens die anderen auch so fuzzy?

    Edit: Der DOD wirkt gegen die anderen zwei nicht so überzeugend... also:
    Digitech Bass Driver Vs Exar BD-04
     
  16. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 22.09.05   #16
    Verkaufstexte sind sehr oft geschönt. Also Vorsicht.

    Geh auf jedenfall bevor du was bestellst antesten.
    Wenn du mehr Meinungen brauchst dann schau mal hier vorbei:

    Digitech Bass Driver
    DOD FX91
     
  17. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.09.05   #17
    Verkaufstexte sind immer beschönigend ;) Daher die Bemerkung nicht ernst nehmen :D

    Hm... manche Bemerkungen da bestätigen mich in meiner Entscheidung den DOD aus meiner Liste zu streichen :D
     
  18. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.09.05   #18
    Ok...
    Entweder der Bass Driver, der mir gefällt, weil er schon ein paar vorgefertigte Presets hat, bei denen mir der eine fuzzige gefällt.
    Der Exar hat den Vorteil, dass er noch zwei Klangregler hat für die Höhen und Tiefen... wobei ich nicht weiß wie nützlich das ist, da ich mich mit Technik in dem Sinne nicht auskenne. Zitat: "Zusätzlich lässt sich der Zerrton noch mit zwei Klangreglern in Höhen und Bässen bearbeiten, um Klangverluste in der Durchsichtigkeit oder im Punch-Druck ausgleichen zu können oder das Ergebnis einfach dem persönlichen Geschmack anzupassen." Außerdem weiß ich auch nicht, ob man mit dem Exar-Gerät nen schönen fuzzigen Sound hinkriegt.
    Kann einer helfen? :confused:

    Ansonsten würde ich den Bass Driver nehmen, falls ich hier keine weiteren Informationen erhalte. Exar anzuschreiben wäre auch ne Idee...
    Mal sehen.

    Schönen abend noch :)
     
  19. Mayhem

    Mayhem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    27.11.13
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.05   #19
    falls es nicht zu spät ist, ich hab ein Exar Teil.
    Von Vorneherein wollte ich dir sagen, dass die Verarbeitung des Teils eine Katastrophe ist, die Batterieabdeckung hinten kann ich schon nicht mehr verwenden, das Gummiteil der Batterieabdeckung hat sich auch schnell gelöst.
    Auf der anderen Seite: Die Batterien alten verdammt lange und in Sachen Sounds hab ich mit einem Equalizer bis jetzt genug Sounds hinbekommen.
    Was mich wundert ist aber der Preis, die geben 75€ an und ich hab das Teil während eines Polenurlaub für maximal 40€ bekommen, an den genauen Preis kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Und in Sachen Fuzz: Einen Fuzzsound hab ich auch hinbekommen, aber erst in Kombination mit einem Equalizer war der auch so richtig schön basslastig und tief, aber ich bin jetzt nicht der Experte auf dem Gebiet und hab mir nicht viel Zeit genommen mit dem Pedal, bis jetzt. Ich würde das Teil wirklich irgendwie anspielen, aber die Verarbeitung ist bis auf die Sache mit dem Batteriedeckel in Ordnung.
     
  20. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 11.06.06   #20
    Sooo, nachdem ich jetzt nen Exar probiert hatte, den DOD immernoch vor Ort habe und ihn bald verkaufen werden, Big Muff aktuell benutze, suche ich eine Big Muff-Alternative :) Ich würde nämlich auch gerne mal nur leicht angezerrt spielen. Der Exar war ok, war aber in Vollverzerrung nicht so brodelnd, wie der Big Muff. Das gleiche beim DOD..., irgendwie zu künstlich und zu unfuzzig.
    Der Digitech Bass Driver hat ja verschiedene Simulationen von Verzerrern, kann er jedoch auch nur anzerren? Nen Drive-Regler vermag ich nämlich nicht zu finden ;)

    Nochmal ne Zusammenfassung was ich genau Suche:
    - Gerät, dass vom Anzerren bis zum brodelnden Fuzz alles kann (oder auch nur die 2 :D )
    - Sollte natürlich klingen, keine Kreisch-Distortion
    - Sollte die normale Tretminen-Form haben (wegen sehr kleinem Effektboard; der Punkt ist nicht unbedingt ein Muss)

    Gibts denn sowas? :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping