Floyd Rose Grundreinigung/Rostbefreiung

von deXta, 09.05.07.

  1. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 09.05.07   #1
    Hallo allerseits!

    Mir ist grad mal aufgefallen, dass das Tremolo von meiner KH-602 ziemlich eingerostet ist.
    Die einzige möglichkeit die ich sehe is das tremolo auszubauen und in so eine art "bad" einzulegen, sodass sich der rost löst.
    Ist sowas möglich?
    Gibt es sowas was ein Tremolo vom Rost befreien kann?
    Auf Wusch kann ich auch noch bilder nachliefern.
     
  2. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 10.05.07   #2
    Also ich verwende zu diesem Zweck das allseits bekannte Waffenöl "Ballistol", sprühe das gesamte System kräftig damit ein und lasse es etwas einwirken, bevor ich es wieder abputze. Im Idealfall ist das gesamte Floyd in seine Einzelteile zerlegt, aber wenn's schnell gehen muss oder man sich nicht traut (bzw. irgendwelche Schrauben sich gar nicht lösen lassen), kann man sich auch auf die leicht zugänglichen Stellen bzw. die Oberflächen beschränken. Neben einem Lappen nehme ich auch eine Zahnbürste sowie Wattestäbchen für die Reinigung.
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.05.07   #3
    ^^ so soll man es machen. Wenn's schnell gehen soll, tut es auch ein Rostreiniger wie z.B. Cilit Bang (hab ich letztens selber zu diesem Zweck benutzt, da ich nichts anderes da hatte). Zerlegen, rein und eine Weile einwirken lassen, raus, gut spülen, trocknen, ölen, zusammenbauen, fertig.
     
  4. kensui

    kensui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    214
    Erstellt: 05.09.07   #4
    Hallo Dexta.

    Wenn du das Floyd Rose auseinandernimmst, kannst du es bei der Gelegenheit mal mit einem bestimmten Klarlack namens K70 überziehen. Damit ist dein Floyd Rose, bzw. die Teile die rosten kommplett Galvanisch isoliert. Dann rostet das auch net mehr. Ich selbst habs mit den Schrauben der Blöcke und mit den Schrauben die die kleinen Blöckchen halten gemacht und habe seit dem keine Probleme mehr.

    Gruss:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping