Floyd Rose im Keller!

von Sixx18, 05.05.07.

  1. Sixx18

    Sixx18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #1
    Moin Leute,

    Gleich vorweg, hab die Suchfunktion benutzt aber so richtig hab ich nichts gefunden was genau meinem Problem weiterhilft! ;)

    Also ich hab eine Yamaha RGX820R Blues Saraceno Klampfe erworben!

    Der werte herr hat mir auch neue Saiten draufgemacht, nur hat er die Saitenlage null eingestellt! Das heißt das dass Tremolo mächtig abgesunken ist und aus der Gitarre nicht mehr als nur scheppern rauskommt ;)!

    Was ich jetzt von euch wissen will ist, wie bekomm ich das Tremolo wieder nach oben????

    Meine Stimmung ist nen Halbton tiefer...^^

    Grüße,

    Sixx
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 05.05.07   #2
    ich glaub dir nich, dass du die sufu benutzt hast... guck mal in meine sig.
     
  3. dyke

    dyke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 05.05.07   #3
    Toller Workshop Evil. Ich weiß bloß nicht, ob ihm das Entfernen der Federn und Feststellen des Blocks überhaupt helfen kann. Das hat, denke ich, mit seinem Problem wenig zu tun.

    @Sixx: schau mal von oben auf dein Tremolosystem. Normalerweise sollte es freischwebend sein. Das wird dadurch bewerkstelligt, dass es auf den Messern ausbalanciert ist. Die Messer sind an den beiden groooßen Schrauben aufgesetzt, die rechts und links von den Saiten liegen, dicht neben dem Bridgehumbucker.

    Diese Messer sind der Dreh- und Angelpunkt des Systems und sollten genau im 90-Grad Winkel zu den beiden Schrauben sein...also parallel zur Korpusdecke, dann hat dein System auch die richtige Höhe.

    Sollte das ganze Tremolosystem also nach vorn abgesackt sein, sprich zu wenig Spannung haben, musst Du auf der Rückseite den Federkammerdeckel abschrauben und die Federkralle tiefer in den Korpus einschrauben.

    Aber Vorsicht!!! Nicht zu viel schrauben. Am besten, Du drehst die Schauben der Kralle nur eine Umdrehung tiefer ein und Stimmst dann neu. Dann schau ob das System immernoch abgesackt ist, oder sogar schon rauskommt. Nen Tick zuviel gedreht und Du musst den ganzen Kram wieder zurückdrehen.

    Wenn deine Messer dann parallel stehen und Du hast das Gefühl, das Tremolo ist in seiner Gesamtheit zu tief und scheppert deshalb immer noch extrem, dann kannst Du es komplett an den beiden großen Schrauben, an denen die Messer anliegen, anheben.
    Deshalb heißen die auch Höhenverstellschrauben ;).
    Aber auch hier ist vorsicht die Mutter der Kiste: Zu hoch geschraubt und Du brauchst zuviel Kraft um die Saiten niederzudrücken.
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 05.05.07   #4
    und wieder einer, der sich das ganze nich mal ansatzweise durchgelesen hat :great:
    gucks dir noch mal an, dann wirst du eventuell merken, dass ich weder die federn entfernt, noch das trem festgestellt habe, sondern ne anleitung zum einstellen des trems geschrieben habe. möglicherweise wirst du dann sogar festellen, dass sich mein workshop genau mit seinem problem befasst. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping