Floyd Rose Trem "Edge Pro" - Handhabung und Einstellung

von TheBruce, 04.10.05.

  1. TheBruce

    TheBruce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Sjusjøen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    441
    Erstellt: 04.10.05   #1
    Hallo zusammen,

    vermutlich werde ich für den Thread erwürgt, von daher bitte schließen wenn ein Mod mich mit der Nase auf einen Thread mit meinen gesuchten Infos stoßen kann. Ich konnte leider nichts finden, die Masse an Ergebnissen für Floyd Rose ist zu groß und nicht sinnvoll selektierbar.

    Ich warte dieser Tage auf das Eintreffen meiner neuen Ibanez RG-1570 und weil ich bisher nur Vintage-Style Trems kenne, versetzt mich der Gedanke ans FR schon etwas in Unruhe, weil ich bisher immer amüsiert gelesen habe, dass viele arge Probleme mit FR´s haben. Was läge also näher, als die Wartezeit schonmal damit zu verbringen mir anzulesen wie das Edge Pro Trem gehandhabt wird, worauf ich achten muss und wie ich die Gitarre selbst einstellen kann. Bin für alle Hinweise dankbar, wie gesagt, bin FR-Noob.

    Besten Dank!
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.10.05   #2
    Also erstmal ruhig Blut....

    Ich spiele selber ´ne Klampfe mit ´nem Floyd Rose und wundere mich z.T. selber über Probleme die manche Leute damit haben, da ich sie nicht im Ansatz habe.
    Gehe erstmal unvoreingenommen an die Sache ran und wenn du ein konkretes Problem hast wende ich ans Forum (du kannst mich dann auch gerne per PM fragen!)

    Also warte erstmal ab und freue dich auf die neue Gitarre!
     
  3. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 04.10.05   #3
    hab ebenfalls eine gitte mit FR und hatte damit noch nie probleme. auch nicht beim saiten-wechsel oder beim einstellen oder beim umstieg auf dickere saiten. mit etwas geduld geht alles wie gewünscht. vielleicht sind mache von den vielen kleinen schrauben etwas überfordert :rolleyes:
     
  4. dside

    dside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    619
    Ort:
    karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 04.10.05   #4
    hi

    ich hab die ibanez 1820 mit FR. Das einzigste problem was ich hatte war beim umstieg von 09 auf 10 ner saiten. Ein wenig gefrickel beim einstellen. Wichtig is nur wenn du einen saiten wechsel machen willst , immer nur 1 saite wechseln und nie alle runternehmen. Sonst drehst du beim einstellen noch durch.
     
  5. TheBruce

    TheBruce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Sjusjøen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    441
    Erstellt: 06.10.05   #5
    Boah kinners,

    ich habs geahnt: Gitarre ist da und schon beim Anblick des FR falle ich vor Ehrfurcht auf die Knie!

    Denn: Es ist noch garnicht spielbereit. Es befindet sich sozusagen in einer "Transport"-Stellung und das Trem liegt oben auf den beiden Befestigungsbolzen rechts und links des Trems auf... ich hab keine Ahnung wie ich das da runterbekommen soll...

    Hilfe, ich glaub ich will wieder zu meinen Vintagestyle-Trems zurück :).

    Nein, im Ernst, aber ich möchte die Gitarre endlich anspielen sitze im Moment aber wie der Ochs vorm Berg vor diesem schräggestellten Trem... *schäm*
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.10.05   #6
    Könntest du ein Foto machen oder genauer beschreiben was bei dir nicht stimmt?

    Dann kann dir sicher geholfen werden;)
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 06.10.05   #7
    Mich würde auch was zu den neuen Edge Pros interessieren:

    Ich check den Tremolo Hebel nicht, steckt man den rein? Ich hab da kein Gewinde oder ähnliches gesehen.

    Ist das beim Low Pro Edge 7 auch so? Erwarte das die Tage :D

    Mfg Röhre
     
  8. TheBruce

    TheBruce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Sjusjøen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    441
    Erstellt: 06.10.05   #8
    Hallo,

    das Trem war nicht bei den beiden Halteschrauben rechts und links "eingehängt", sondern lag oben auf.

    Habe daraufhin mit dem Händler telefoniert, der vermutete dass das Trem während dem Transport rausgesprungen sein könnte. Mit seiner Hilfe und einer kompletten Lösung der Saiten konnte ich das System aber wieder einhängen. Dafür lerne ich aber jetzt gerade die Schwierigkeiten des Stimmens kennen. Wenn ich bei offenen Locking Nuts beim hohen E angekommen bin, dann stimmt das tiefe nicht mehr und umgekehrt :)
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 06.10.05   #9
    Kleiner Tip:

    E-E-A-B-D-G stimm mal in der Reihenfolge, bei mir klappts besser so.

    gruß markus
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.10.05   #10
    Das Phänomen hat man aber auch bei anderen Systemen.


    @MetalRöhre: Richtig, die Dinger werden draufgesteckt. Kein Gewinde!
     
  11. Seelendieb

    Seelendieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 06.10.05   #11
    Einfach die groben Töne vorstellen, dann das ganze festschrauben und mit der Feineinstellung weitermachen. Sollte eigentlich keine größeren Probleme darstellen.

    Zumindest sprech ich da jetzt aus meiner "Erfahrung" (von ca. 9 Monaten:D) mit dem FR.

    greetz
     
  12. TheBruce

    TheBruce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Sjusjøen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    441
    Erstellt: 07.10.05   #12
    Ja, danke.

    Das Prinzip war mir an sich schon völlig klar, nur hätte ich nicht gedacht dass es während dem Vorstimmen so stark arbeitet. Ich hatte eher gedacht man macht die Locking Nuts zu wenn die Gitarre perfekt gestimmt ist und muss erst dann an die Feintuner wenn sich mal ein bischen was verstimmt hat.

    Ein bischen schwierig ist es beim Stimmen mit den Feintunern keinerlei Druck nach unten auszuüben, sonst schlägt das Stimmgerät sofort wild aus.

    Aber ansonsten hab ich jetzt auch keine Angst vor dem FR mehr, alles halb so wild :)

    @Metalröhre: Genau, der Arm wird einfach eingesteckt. Erst dachte ich dass er nicht reingeht, aber ich war wohl etwas übervorsichtig angesichts der schönen neuen Klampfe. Man muss schon etwas Druck aufbringen. Um den Arm sind zwei Teflon-Ringe, die dem Arm arretieren. Ist ne gute Sache, fühlt sich gut an, der Hebel sitzt ordentlich und ist gut beweglich (schwingt nicht frei, lässt sich leicht verschieben und bleibt dann in Position). Da bin ich von meinen Vintage-Trems "schammerige" Konstruktionen gewohnt.
     
  13. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 07.10.05   #13
    Die Ringe nutzen sich mit der Zeit ab. Aber keine Sorge! Die sind leicht ersetzt.

    Anfangs hatt eich mit dem Stimmen, Einstellen, Saitenstärke auch so meine Probleme. Ist aber alles ganz easy. Die Motzer sind ja nur dickköpfige Querulanten, die ihre Scheuklappen nicht absetzten wollen.

    Grundsätzlich mache ich beim Saitenwechsel alle Saiten runter. Schließlich will man ja auch mal das Griffbrett richtig reinigen.
    Bevor man wechselt, sollte man erst mal schauen, ob das Trem auch in der richtigen lage schwebt. Ich gehe mal davon aus, daß du ein freischwebendes hast.
    Wenn es richtig eingestellt ist (war), merkt man sich diese Position ungefähr.
    Dann mal alle Saiten runter. Reinigungsprozedur und auf mit den neuen.
    Ich fang immer mit den dicken an.
    So und dann heißt nicht die Saite einfach stimmen! Man stimmt die Saite erst "normal", aber dann stimmt man nochmal nach und zwar mit Hilfe des Vibratohebels. Man drückt das Trem in die vorher gemerkte "freischwebende" Position und stimmt die erste Saite auf E. Also falls man sie auf E haben will.
    Dann lässt amn den Hebel einfach wieder los.
    Vorteil: Die Saite ist in richtiger Stimmung und wir aber vom System automatisch vorgedehnt.
    Das selbe macht man mit den anderen Saiten. Man kontrolliert die bereits aufgezogenen natürlich nochmal nach.
    Wenn man das so macht, hat man in Windeseile das FR richtig gestimmt. Man kann dann die Saiten festschrauben und dann nach mit den Feintuner´n feinstimmen.

    Fertig!

    Klapp jedes mal.
    Und deshalb verstehe ich die Aufregung über das FR nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping