floyd rose tremolo

von boohman, 06.12.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. boohman

    boohman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    19.01.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #1
    hallo werte herrschaften,

    habe kürzlich eine sehr schöne gitarre der firma samick mit floyd rose lizensiertem tremolo erstanden. leider verstimmen sich bei benutzung des selben die saiten sowohl in den höheren als auch in den tieferen bereich (ca. 1/4-1/2 tonschritt, je nach zugrichtung und zugintensität des hebels). ich habe schon sämtliche teile (federn, haltebolzen, headnuts, spannböckchen, tremoloblock) einmal ausgetauscht, haltebolzen und messerkante entgratet, die "dübel" für die haltebolzen fachmännisch verkleben lassen, kein resultat.
    seltsamerweise ist die verstimmung nicht so stark, wenn ich die headnut nicht festziehe, obwohl es doch eigentlich umgekehrt sein müsste, oder.
    kann mir vielleicht jemand weiterhelfen???
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.12.05   #2
    Klingt nach was anderem als nem Qualitätsmanko. Selbst das mieseste Floyd sollte keine Verstimmung über 10 cent haben. Halbton ist schon ziemlich krass.

    Hm, das klingt so, als wäre die Locking Nut nicht fest genug. Also grade so fest angezogen, dass bei Tremolobewegung die Saite noch rutschen kann. Und dann beim Loslassen aber durch die Reibung klemmt. Dann verstimmt sich die Saite natürlich mehr, als wenn die Nut offen ist (dann kann die Saite immerhin halbwegs zurückrutschen).

    Mach mal ein Upbending mit dem Trem und lass dann los. Und wenn die Saite dann zu hoch klingt, zieh mal dran. so richtig mit dem Finger dehnen. Wenn dann der Ton wieder nach unten sackt und halbwegs stimmt, ist deine Locking Nut wohl nicht fest genug.

    Wenns irgendwie anders ist, fällt mir nix ein. Ausser vielleicht, dass deine Saiten nicht genug vorgedehnt sind. Nach dem Saitenwechsel muss man richtig gut dehnen, ziehen und zerren, und dabei immer wieder nachstimmen, bis sich nix mehr ändert.

    Ausserdem sollten die Saiten insgesamt nicht zu alt sein. Da hilft dann nämlich gar nix mehr.

    PS: falsches Forum
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping