Flying V - Flying V... und wo is nu der Unterschied?

von Zottelviech, 18.02.08.

  1. Zottelviech

    Zottelviech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 18.02.08   #1
    Also, es geht um diese beiden Schmuckstücke hier:
    hier
    und hier
    Was macht nun - abgesehen vom Finish - den Preisunterschied aus?
    Und ist dieser gerechtfertigt?
     
  2. Meks

    Meks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.10.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #2
    Würd mich auch interessieren ;)
    Evtl wegen der Gig-Bag bei der einen under dem Koffer bei der anderen?
     
  3. ChupaKing

    ChupaKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #3
    Bei Flying-V Nr.1 handelt es sich um den amerikanischen Standarttyp, welcher in einem deckendem Cherry lackiert wurde und mit einem Koffer geliefert wird. Gibson Nr.2 ist in Worn Cherry lackiert(abgenutzter Look) und wird "nur" mit einem Gigbag geliefert.:great::great:
     
  4. BÖSER_metaller

    BÖSER_metaller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 18.02.08   #4
    richtig!

    übrigens finde ich worn cherry erstens hübscher und zwietens dadurch das der hals irgendwie rauer ist habe ich da nen besseres spielgefühl!:great:

    würd sie mir in worn cherry kaufen!
     
  5. Zottelviech

    Zottelviech Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 18.02.08   #5
    und das macht ernsthaft 200€ aus?
     
  6. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Falls es dich beruhigt - bei Paulas ist es genauso (bzw. noch heftiger):

    https://www.thomann.de/de/gibson_lp_std_50_faded_tb.htm
    https://www.thomann.de/de/gibson_lpstd5hb.htm

    Ich würde bei dem "worn"-Finish zugreifen. Sieht imo bei den meisten Gitarren besser aus (bei Paulas lässt sich streiten).
    Das Finish sieht übrigens nicht wirklich "gebraucht" aus, sondern eher ist einfach der Lack matt und durchscheinender... das glänzt halt nicht wie ein "normales" Instrument wenn es frisch aus dem Laden kommt, ich finde das aber viel schöner!!
     
  7. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Die beiden Paulas sind kein guter Vergleich zu den beiden Flying V's ... bei den FVs ist bei einer ein Koffer und bei der andern ein Gigbag dabei und bei den LPs is bei beiden ein Koffer dabei... Ob man nun Koffer oder Gigbag lieber mag(definitiv persönlicher Geschmack) ist ein Koffer doch um einiges Teurer als ein Gigbag
     
  8. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 18.02.08   #8
    Wie schon gesagt ist das faded cherry finish eine schöne, matte Variante, die keineswegs abgenutzt aussieht.
    Mir persönlich gefallen faded Lackierungen im Allgemeinen sehr gut, da sie sich irgendwie griffiger anfühlen, als die normalen Hochglanzlacke. Übrigens hat die Faded gegenüber der normalen Nitrolackierung den Vorteil, dass der Hals nicht so klebrig wird.

    Übrigens verkaufe ich im Moment exakt diese Flying V Faded im Neuzustand - bei Interesse einfach PM...hier ein paar real life Bilder, damit Du einen Eindruck der Lackierung bekommst...
     

    Anhänge:

  9. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Nichts gegen diese Instrumente. Ich hab ja auch eine. Aber sagt mal, bin ich der Einzige dem der alte Neck/Body Übergang besser gefiel? Der wurde ja aus Stabilitätsgründen mal geändert. Siehe hier:
    Neu
    Alt
    Klar, die zweite ist eine Epi, soll ja nur demonstrieren. Das Original aus dem Custom-Shop ist ja unbezahlbar.
     
  10. Zottelviech

    Zottelviech Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 19.02.08   #10
    *bibber* nee, bei dem alten Modell läuft's mir kalt den Rücken runter, das sieht ja aus als würden Hals und Korpus nicht zusammengehören... nee nee da is mir das neue Design lieber^^
     
  11. KastellQuell

    KastellQuell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 19.02.08   #11
    Das Neue Design ist nicht wirklich ein Nachteil beim spielen, also ich komm mit meiner Faded Worn Cherry sehr gut klar. Vorteil gnaz klar, die Stabilität, Du kannst den Hals nur sehr schwer verbiegen. Nachteil ist auch klar, daß man vielleicht etwas gehindert werden könnte in den hohen Lagen, aber ist mir bisher nicht aufgefallen, und ich Nutze wirklich alles 22 Bünde.
     
  12. nemesiz

    nemesiz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 19.02.08   #12
    Mir gefällt das alte Design auch besser! Und ich glaube nicht das da ein großer Stabilitätsunterschied ist! Die Gibson Custom Shop werden ja immer noch so gebaut!
     
  13. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 19.02.08   #13
    Jo sogar die ZW V ist so aufgebaut und dem sein zeug muss einiges abkönnen hat er mal gesagt.
     
  14. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 19.02.08   #14
    Wie gesagt, ich hab selber eine normale V, die da:
    98'er Flying V
    Von wegen bespielbar kein Thema, aber wie ich sehe gibt es noch andere denen das alte Design besser gefällt. Wären die nur nicht so teuer....auch die ZW hat ihren Preis und Epiphone...muss man halt mögen sag ich mal....
     
  15. blue angel

    blue angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 19.02.08   #15
  16. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 19.02.08   #16
    Eine Gibson V kriegst du auch mit Koffer für 950,-- Euronen. Mehr habe ich für meine in schwarz nämlich auch nicht bezahlt.

    @blue angel: die Düsenberg finde ich auch wirklich sehr schön, nur das Tremolo finde ich, ist eine ziemlich wilde Konstruktion. Kann das Tremolo wenigstens was? Wie nennt sich diese Konstruktion?
     
  17. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 19.02.08   #17
    ?
    Ich hätte das bisher für eine umgestaltete Version des Bigsby-Tremolos gehalten - und das ist nun wirklich keine wilde Konstruktion, sondern ein Klassiker. Meldet euch, falls ich mich irren sollte :rolleyes:
    EDIT:
    http://home.earthlink.net/~dr711/id17.html
    So z.B. ;)
     
  18. Ronnie van Zant

    Ronnie van Zant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    567
    Erstellt: 20.02.08   #18
    Mich würde mal der Unterschied im Klang zwischen einer SG Standard und einer der hier abgebildeten VFs interessieren. Ich hatte mal eine SG, (die ich heute schmerzlich vermisse) und die klang aggressiv, aber "dünner". Sind FV und SG im Klang also eher vergleichbar, oder klingen bei total verschieden?
     
  19. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 20.02.08   #19
    Den Namen habe ich schon mal gehört. Ich meinte ja auch mit wild eher, das es wild aussieht. Die Konstruktion an sich mag simpel sein.
     
  20. Meister Glanz

    Meister Glanz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 21.02.08   #20
    Ja, damit liegst Du richtig. Der etwas "schlankere" Klang der SG liegt wohl hauptsächlich am dünneren Korpus. SG und V haben schon sehr eigenständige Klänge. Wenn ich eine SG in die Hand bekomme, muss ich immer an AC/DC denken. ;)

    LG
     
Die Seite wird geladen...

mapping