Fostex PM1 Pegelsteller

von Siegfried Zynzek, 26.10.05.

  1. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 26.10.05   #1
    Hallo,
    ich habe mir vor einiger Zeit (leider) die Fostex PM-1 geholt.
    Der Klang ist ganz ok, beim Hochtöner stören mich optisch die vielen Schrauben.

    Meine Frage:
    auf der Rückseite ist ein Pegelsteller.

    Leider hat er keine Mittelrastung. Was bedeutet nun Rechtsanschlag?
    Kann ich von 0 dB ausgehen, d.h. daß bei Rechtsanschlag keine Pegeländerung vorgenommen wird - oder doch nicht?

    Das Handbuch schreibt leider nur, daß die Box für -10dB und +4dB geeignet ist, ohne auf weitere Details des Gainreglers einzustellen.

    Die Frage ist mir persönlich schon recht wichtig, da ich gerade einen Subwoofer angeschlossen habe, und natürlich eine möglichst lineare Umgebung erreichen möchte.

    Der angeschlossene Behringer Subwoofer zeigt sich diesbezüglich vorbildlich. Er hat eine eindeutige Mittelstellung mit 0dB sowie -6dB (linksanschlag) und +6dB)

    Insgesamt ist so eine Kalibrierung eine Gleichung mit mehreren Unbekannten. So läuft der Pegelsteller beim Spirit Folio nicht ganz linear. D.h. eine Monoschallquelle wandert zwischen links und rechts, wenn man den Pegel verändert. Natürlich nur geringfügig, aber ich höre es, und mich stört es.

    Viele Grüße
    Siegfried
     
Die Seite wird geladen...

mapping