Frage an die Richtigen Profis

von kleinershredder, 07.06.05.

  1. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 07.06.05   #1
    Also da ich ja nicht ganz genau weiß was ich in meinem Leben machen soll um die Theoretischen erkenntnisse zu erlangen die ich mir wünsche, dacht ich mir frag ich doch einfach mal hier im board, wie die richtigen theorieprofis ihr wissen erlangt haben.
    Also dann haut mal rein, wie habt ihr so ein großes theoretisches wissen erlangt?
     
  2. Cyberfrette

    Cyberfrette Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.04
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.05   #2
    1)auf meine spiessbürgerliches pseudostudium geschissen

    2) gitarre gestimmt

    3) am kons angemeldet

    profi bin noch sicher keiner aber hoffentlich am richtigen weg :p
    mfg,
    andi

    mal ganz im ernst ich versteh deine situation weil ich selbst vorm kons nie was mit noten geschweige denn akkordaufbau oder sonstiger harmonielehre zu tun hatte aber man kann schimpfen was man will es bringt einen einfach ein ordentliches stück weiter und wenn ichs nicht lernen MÜSSTE wäre ich wahrscheinlich zu faul ums mir reinzufetzen
     
  3. Donkey

    Donkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Barmstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.05   #3
    Das mit der theorie frag ich mich auch oft, man kann zwar aus büchern lernen aber das alles zu behalten...das pack ich net
     
  4. Johannes Winter

    Johannes Winter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.07.10
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 10.07.05   #4
    Als Profi würde ich mich nicht bezeichnen, aber ich weiß zumindest einiges. Und das was ich weiß hab ich hauptsächlich durch das Lesen von Büchern, insbesondere Frank Haunscheilds die neue Harmonielehre I und II. Dabei habe ich den 1. Band relativ schnell durchgelesen, weil ich schon einiges Vorwissen durch Klavierunterricht und das Buch Barpiano hatte. Um den zweiten Band einigermaßen zu begreifen hab ich ungefähr 1 1/2 - 2 Jahre gebraucht. Ich hab immer wieder gelesen, dann das Buch wieder weggelegt und dann einige Zeit später wieder angefangen. Einige Sachen habe ich mir auch aus meinem Klavierunterricht bei einem Jazz-Klavier-Lehrer mitgenommen. Ich finde aber am Besten lernt man, wenn man einen Lehrer hat, der einem die ganze Theorie gleich am Beispiel verdeutlicht, weil man merkt sich eine Sache am Besten wenn man sie mit etwas, daß man spielt und hört in Verbindung setzt, so hab ich mir ganz prägnant gemerkt, daß der Stufenakkord VIIb7 eine Sekundärdominante ist, die sich in Imaj auflösen kann, es war ein Teil eines Jazzstandards, die Akkordfolge war Bb7 Cmaj7, bei einem Lied in C und mein Lehrer hat mir dann erklärt, wieso das möglich ist.

    Bye

    Joe
     
  5. dnalor

    dnalor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 11.07.05   #5
    welche Kenntnisse wünschst Du Dir denn? Vielleicht kann man Dir dann besser helfen (Klassik - Rock - Jazz, Chorsatz / Instrument / ... ) ?

    (In ner guten Frage ist oft die halbe Antwort drin :) )
     
Die Seite wird geladen...