Frage an Jacksonkenner!

von Phili, 11.08.04.

  1. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.08.04   #1
    Ist eine PS-4 mit folgender Seriennummer noch in Japan, oder schon in Korea hergestellt worden und was ist sie gebraucht etwa wert?

    Seriennummer: 1007950

    Danke für alle Reaktionen.
     
  2. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 11.08.04   #2
    Mal wieder Jackson-Geschichtsstunde :D

    Die Gitarre stammt aus Korea.
    Das Baujahr kann man anhand dieser Nummer leider nicht erkennen, nur dass es die 7950ste Jackson-Gitarre aus Korea ist.

    Die Performers wurden ca. 1995 bis ca. 2000 gebaut, und zwar ZUERST in Korea und später dann in Japan. Sie haben damals die Produktionsstätte gewechselt, weil bei den Koreanischen Performer-Modellen die Hals-Korpus Verbindung übermäßig häufig in die Brüche ging.

    Edit: Wert? Keine Ahnung...
     
  3. Phili

    Phili Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.08.04   #3
    Stimmt, jetzt, wo du es sagst, fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Ich habe mich immer falsch erinnert und dachte, die PS-Serie wäre erst in Japan und dann in Korea produziert worden. Aber jetzt entsinne ich mich wieder, dass ich meine genau in der Übergangszeit gekauft habe und damals bereits ein Japanmodell zum Preis eines Koremodells bekam. Ich bezahlte damals (etwa 1999/2000) 790 DM statt der eigentlichen 860 DM, die die PS-4 auf einmal kosten sollte. Die Jackson, um die es hier ging, war aber nicht meine. Sag mal, woran kannst du ablesen, ob eine Gitarre aus Japan oder aus Korea stammt. Ist da eine Ziffer signifikant?
     
  4. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 11.08.04   #4
    Ganz einfach: Wenn die Seriennummer mit "1" anfängt, dann wurde die Gitarre in Indien oder in Korea gebaut. Da die Performers nie in Indien gebaut wurden bleibt nur Korea übrig.

    Es gibt also theoretisch noch eine zweite Jackson Gitarre mit der selben Seriennummer, die in Indien gebaut wurde oder noch gebaut wird (keine Ahnung wie weit die dort z.Z. mit der Nummerierung sind).
     
  5. Phili

    Phili Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.08.04   #5
    Ach und da kann genau die gleiche Nummer auftreten. Sind die Ziffern nicht noch von anderen Dingen abhängig? Wird da, bis auf die erste Ziffer, tatsächlich nur noch abgezählt?
     
  6. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 11.08.04   #6
    Also bei den Indischen und Koreanischen ist es so. Erste Nummer ist "1" und danach wird einfach abgezählt. Könnte allerdings sein, dass Japan und Korea sich in der Anzahl der folgenden Ziffern unterscheiden, das weiß ich jetzt nicht. Hat vielleicht jemand hier eine Klampfe aus der neuen JS30 Serie und kann mal die Anzahl der Stellen posten? :D

    Ausnahme: Die ersten Modelle der X-Serie beginnen mit "0" und wurden in Indien gebaut.

    Bei den Japanischen Modellen ist es noch viel komplizierter. Die fangen häufig mit "0" oder mit "9" an und alle Stellen die danach kommen kann hier nicht mehr erklären, weil ich nicht so viel tippen kann/will ;)

    Ok, ein bisschen vielleicht... :) In der Regel gilt: erste Ziffer "9" und 7 Stellen steht für geschraubter Hals, erste Ziffer "0" und KEINE 7 Stellen (oft 8 oder 6) steht für Neck-Through. Wenn die SN mit "J" beginnt und 6 Ziffern folgen, dann handelt es sich um die erste Professional Serie oder eine Archtop-Gitarre.

    Auch dabei gibt es Ausnahmen, die evtl. darauf zurückzuführen sind, dass die Prägemaschine für die Seriennummern nicht immer richtig funktionierten (Ziffern fehlen u.ä.). Aber darüber streiten sich die Experten ;) Es gibt einige Jap. Modelle die kann man sogar nur über die Ausstattung genau identifizieren. Dumm, wenn bei so einem Modell jemand mal die Pickups getauscht hat ;)

    Ein großer Irrglauben ist übrigens, dass bei den Japanischen Modellen die ersten beiden Ziffern das Baujahr sind, aber das stimmt nicht und hat noch nie gestimmt.

    Also sei froh, dass es sich "NUR" um eine Koreanische Jackson handelt :D
     
  7. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 11.08.04   #7
    Das bedeutet, dass Deine Dinky 1993 (siehe erste Ziffer der SN) gebaut wurde. Habe oben vergessen zu erwähnen, dass nur die Neck-Thru's das "J" haben. Es ist echt ein Kreuz mit diesen Japanischen Seriennummern :eek:

    EDIT: Huch, the_paul, Du hast Deinen Eintrag ja gelöscht!?...
     
  8. Phili

    Phili Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.08.04   #8
    Ja wieso das denn? Übrigens, was kann ich denn dann noch so an folgenden drei SN´s ablesen?
    PS-4: 9614533
    DK-2: 9615165
    und am interessantesten TH-1: 601729
     
  9. Phili

    Phili Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.08.04   #9
    Sry, aber das ist einfach zu interessant. Woher weißt du das eigentlich alles? Das wird einem doch nicht offiziell erklärt, oder?
     
  10. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 11.08.04   #10
    hmmmm... auf den ersten Blick alle drei aus Japan, alle drei mit angeschraubtem Hals, TH-1 1996 gebaut (die 1729ste Schraubhals Gitarre in diesem Jahr), PS-4 & DK-2 nach 1996 gebaut. Für die exakten Baujahre müsste ich mal etwas länger nachdenken, bzw. nachgucken - bin schon zu lange aus der Materie draussen.

    Woher ich das weiß? Ich habe früher einmal (bin auch nicht mehr der jüngste ;)) im Vertrieb für Jackson gearbeitet. Deshalb weiß ich über deren Produkte relativ viel und über andere Klampfen wenig. Deswegen poste ich auch immer nur meinen Senf in Jackson-Threads, weil ich zu den anderen Marken einfach nichts beitragen kann (falls sich schon mal jemand gewundert hat ;))
     
  11. Phili

    Phili Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.08.04   #11
    Krass, du bist ja wie eine Wissens-Goldgrube. Kannst du mir mehr über die TH-1 erzählen? Wurde die nur 96 gebaut und in welcher ungefähren Stückzahl? Ist das eine Sonderserie (hieß doch Stealth, richtig)? Und bist du sicher, dass sie nicht in USA produziert wurde? Danke, ich hatte da schon seit langer Zeit sehr großen Wissensbedarf.
     
  12. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 11.08.04   #12
    Also die TH-1 (eins von mehreren Stealth-Modellen - es gab noch die TH-2 und davor noch andere Modelle) ist definitiv in Japan gebaut. Ist der Lack transparent? Dann ist der Body aus Esche (es gibt nicht viele Jacksons aus Esche), falls undurchsichtig ist der Body aus Linde. Wie Du schon sagst gab's die TH-1 nicht lange, ich denke 96 & 97. Stückzahl weiß ich nicht, aber viele waren es nicht. Ich würde aber nicht sagen, dass es ein Sondermodell war, sondern eher dass das Modell wieder eingestellt wurde, weil es keinen großen Anklang fand ;)
     
  13. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 11.08.04   #13
    sorry buzzdriver, ich war da wohl ein bisschen vorschnell, weil ich dem phili dann nicht einfach in seinen thread zwischenfragen wollte. an alle die die frage interessiert: meine dinky hat eine 6-stellige seriennummer die mit einer 3 anfing, deshalb war ich ein bissele verwirrt ... muß ich direkt mal im profil updaten das datum.

    @buzzdriver: warst du bei zitrone musik? was hälst du von den japanischen jackson's aus der damaligen pro-serie?
     
  14. Phili

    Phili Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.08.04   #14
    Tja, auf meiner TH-1 (mein rotes Schätzchen, übrigens ohne Hartlack. Sie ist sehr empfindlich, meine Kleine. Das Holz ist gemasert und scheint in einem schönen Bordeux-Rot) steht auch Professional drauf. Ist also Professional, im Gegensatz zu Performer, eine Zusammenfassung verschiedener Modellreihen? Sozusagen eine gewisse Qualitätsbestimmung? Denn die Performers stellen ja alle eine Reihe dar. Und ist dann eigentlich die DK-2 auch eine Professional, oder wird ab einem gewissen Preissegment(SL-1/2, DK-1/2, DR) nicht mehr in derlei Gruppen einsortiert?

    Und kannst du mir sagen, wie diese hier heißen könnte:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    habe ich bei eBay gesehen und fand die richtig goil (rein optisch).
     
  15. music322

    music322 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    1.05.13
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.04   #15
    Also....

    sorrx for spaming aber...

    ihr hab echt alle richig ahnung.... also echt mal großes lob... auch mit meinem verstärker und so....

    vielen dank !!!
     
  16. Phili

    Phili Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.08.04   #16
    Bist du sicher, dass du im richtigen Thread bist? Aber ansonsten gebe ich dir recht. Ist echt toll, dass man hier im Forum richtig was erfahren kann, auch wenn man dachte, man wüsste schon so einiges.
     
  17. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 12.08.04   #17
    @ Phili:
    Sorry, bei der abgebildeten Gitarre muss ich passen, die habe ich so noch nie gesehen. Was schreibt denn der Verkäufer? SN bekannt?

    Wenn "Professional" auf der Gitarre steht, dann bedeutet es, dass die Gitarre aus der ersten Japanischen Produktionsserie (ca. 1990 bis 1996) stammt. Diese Gitarren wurden aus sehr hochwertigen Komponenten gebaut und lagen nur knapp unter dem Niveau der USA Modelle. Und das zum ungefähr halben Preis. Irgendwann ist bei den USA Modellen der Absatz dermaßen eingebrochen (es wurden fast nur noch Japanische Professionals gekauft), dass man ab 1996/97 die Pro-Serie Modelle stark abgespeckt hat. D.h. billigere Pickups & Hardware, kein Perlmutt mehr für die Inlays, usw... diese Serie heißt zwar immer noch "Professional", aber es steht nicht mehr auf der Kopfplatte.

    "Professional" ist also eine Zusammenfassung vieler Modelle, wie auch "USA Select" oder "X-Serie", "MG-Serie", usw... Genau genommen ist "Performer" das auch, denn es gab auch ein Performer Randy Rhoads Modell. Die Bezeichnung der jeweiligen Serie lässt natürlich schon eine gewisse Qualitätsbestimmung zu.

    @the_paul: Das oben sollte auch Deine Frage beantworten, ich selbst kann nicht viel mehr zur damaligen Pro-Serie sage, da ich noch nie eine gespielt habe. Muss ich leider zugeben :)

    Nein, bei Zitrone Musik war ich nicht, sondern bei AMIC (AKAI Musical Instruments Corp.) in USA (hab’ dort fast 10 Jahre gelebt).
     
  18. dewil

    dewil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #18
    die auf den bildern müsste ne jackson atx sein.
     
  19. Phili

    Phili Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 13.08.04   #19
    Ja, ich glaube so heißt sie. Woher weißt du das? Und kannst du mir sonst noch etwas interessantes über diese Reihe erzählen?
     
  20. dewil

    dewil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #20
    ich hab gerade nen alten musicstore katalog (1998/99) durchgeblettert wo genau dieses model drin abgebildet ist. damaliger ladenpreis: 1049,- DM
     
Die Seite wird geladen...

mapping