frage bezüglich griffbrettreinigung!!!

von roastbeef, 16.10.04.

  1. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 16.10.04   #1
    hi!!!
    ich wollt mich nochmal informieren was die griffbrettreinigung angeht!
    wie oft reinigt ihr euer griffbrett und lässt es mit öl ein? 1 mal im jahr?

    kann ich (ich bin FR Tremolo benutzer) alle saiten abnehmen ,etwas unter den tremoloblock nehmen damit er nicht einsackt, das girffbrett reinigen und dann einen neuen saitensatz aufziehen ohne das mir da irgendwas verstellt wird? (man sagt ja das man nur jede saite einzeln abnehmen und darauf die neue gleich wieder aufspannen soll)
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.04   #2
    ich putz 4 mal pro jahr..


    nein, es wird sich verstellen,d a du nie saiten hast, die die gleiche Spannung benötigen....außerdem wirst du sie anders verteilen etc....

    aber mit n bisschen Übung und Tricks gehts einstellen ganz schnell ;)

    Tricks:

    Trem. blockieren (Holzblock hinten rein...), sodass es in der gewünschten Position hängt (weiß ja net ob du Fliegend oder gerade bevorzugst...)


    Federn weit rausdrehen, damit die Federn keinen einfluss auf das system haben und du wirklich ne "Fixedbridge" hast

    dann ganz normal stimmmen wie ne Fixed Bridge (Feinstimmer natürlich auf Mittelposition, Nutlock offen lassen..musst sowieso nachstimmen.)

    dann ist das system gestimmt.

    Nun wiegst du es aus:

    Schrauben für die Federn reindrehen (gleichmäßig alle beide, natürlich ;) , bis der Holzblock sich hinten gerade so ohne Probleme rausziehen lässt...damit hast du ungefähr die Position wie mit dem Holzblock...

    jetzut über die E Saiten stimmen:

    ist die tiefe E zu tief, die Schraube für die TremFedern der Seite mit der tiefen E-Saite reinrehen, aber nur ganz wenig!!

    ist die hohe E zu tief, die Schraube für die TremFedern der Seite mit der hohen E-Saite reinrehen....

    damit hast du sie ungefähr gestimmt, und das system ist ausgewogen :great:

    so kann ich alle meine Saiten runtermachen und brauch nur 5 Minuten um das ganze Trem einzustellen und zu stimmen :great: *stolz*
     
  3. Megarob

    Megarob Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.05
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.04   #3
    du kannst alle saiten lösen das bedeutet nicht heraus nehmen und hinter der gitarre die federn herausnehmen dan kannste mit einem zug das tremolo entfernen und kannst sauber machen ohne die saiten runterzunehmen so mache ich das und mein griffbrett pflege ich immer wenn ich komplett die saiten wechsle das bedeutet einmal im monat oder in zwei monaten :great:
     
  4. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 16.10.04   #4
    wenn du sagst die SChraube für die Saite mit der tiefen E Saite reindrehen...
    meinst du den kleinen feinstimmer hinten beim tremoloblock? und wenn ja dann sollte man aber vorher die locking-nut zumachen!!!
     
  5. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 16.10.04   #5
    Was für Öl benutzt man zum Griffbrett reinigen ?
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.04   #6
    nein, ich meine die schraube für die Tremolofedern! sonst verändert sich ja wieder die gesamtspannung und du kannst neu stimmen!
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.04   #7
    ich benutz Dunlop Fingerboard 01 Clenaer and Prep....funzt einwandfrei in Verbindung mit einem Brillenputztuch

    ich benutz insgesamt 3 Brillenputztücher:

    1 für Fingerboard
    1 für Korpus mit Reiniger
    1 für die Saiten (wird öfters mal mit anti-Rostspray eingesprüht....)
     
  8. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 16.10.04   #8
    hmmm...

    für die federn sind doch nur 2 schrauben zuständig...
    ich hab hinten 3 federn die den gegenzug zur saitenspannung machen und diese 3 federn sind an einem kleinen blech eingehängt welches mit 2 schrauben mit dem korpusholz verschraubt ist!!!

    meinst du diese 2 schrauben?
     
  9. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 16.10.04   #9
    Kann man auch Sonnenblumenöl, Olivenöl ... etc. aus der Küche verwenden ?
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.04   #10
    ja!

    wenn du auf der einen seite reindrehst, wird die eine seite insgesamt etwas höher gestimmt
    die andere dann die andere...

    das funzt deshalb, weil wenn die tiefe E saite net stimmt, dann sind bei der^^ einstellungsmethode garantiert auch A und D Saite zutief..die werden damit auch gleich höher gestimmt....und am ende bist du so weit, dass du kleinste ungereimtheiten in der Stimmung zwischen den Saiten mit den Feintuner beseitigst
     
  11. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.04   #11
  12. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 16.10.04   #12
    Hmm also man kann wohl Olivenöl benutzen.

    Welche Menge nimmt man ? Ein bissl aufs Tuch und dann abwischen ?

    Inwiefern schadet es dem Holz, wenn man:

    a. zuviel Öl drauf macht ?
    b. das falsche, z.b. Sonnenblumenöl ?

    Sorry, wegen den Fragen, habe aber keine Lust wegen nem kleinem Fehler meine Gitarre kaputt zu machen.
     
  13. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 16.10.04   #13
    achso ok also wenn ich das nochmal zusammenfassen darf...
    #1=block unter tremolo legen damit er in gewünschter lage ist
    #2=saiten abnehmen
    #3=federn rausdrehen so das wenig widerstand vorhanden ist (muss ich das eigentlich machen)
    #4=reinigen
    #5=neuen saitensatz aufziehen
    #6=federn reidrehen bis ich den block gerade noch (wahrscheinlich mit etwas hilfe des tremolohebels) herausnehmen kann
    #7=beim stimmtgerät kontrollieren ob die E Saiten zu tief sind
    #8=wennse zu tief sind die 2 tremolofedern gleichmässig reinschrauben ( um wieviele umdrehungen handelt es sich hierbei? ca.)
    #9=soweit reindrehen bis die saiten UNGEFÄHR gestimmt sind
    #10=deckel der tremolofedern wieder draufschrauben
    #11=(schätze mal) mit den mechaniken stimmen bis die gitarre richtig gestimmt ist
    #12=locking nut schliessen
    #13=feinstimmer zum entgültigen stimmen benutzen
    #14=fertig


    hab ich das richtig verstanden?
    gibts da noch irgendwelche hindernisse? verstellen der bundreinheit oder so=?
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.04   #14
    hinten rein, so wie hier:

    [​IMG]
    den Block hab ich immer dabei, um, wenn sie mal wieder total verstimtm ist und das fr net stimmt, einfach ein "Fixed Bridge" drausmachen zu können


    das ist, damit der Zug der Saiten auf den Holzblock wirkt und das Tremolo "Fest" ist und sich nicht durch den beim Stimmen ändernden Saitenzug nach oben oder unten wegrutscht[/QUOTE]

    du stimmst hier nur grob, bis du am stimmgerät ungefähein E für beiden E-Saiten angezeigt bekommst

    danns timmst du mit den 2 Federschrauben fein weiter, bis beide stimmen. danach Toplock schließen, falls vorhanden

    jetzt kommt die Endstimmung per Mechanik bei Vintagetrem und per Feinstimmern bei FR...deine beiden E-Saiten sollten ja noch stimmen, minimale Abweichungen der anderen Saiten können nun "zurechtgestimmt" werden....


    jaja ich weiß, ist nicht sehr verständlich was ich geschrieben hab..ich leih mir mal ne Digicam und erklärs richtig, so dass es alle verstehen...
     
  15. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.10.04   #15
    grobe zusammenfasung:

    1. Tremolo mit Holzblock hinten drin blockieren
    2. federzug erniedrigen/also schrauben rausdrehen
    3. saiten abmachen
    4. griffbrett reinigen
    5. saiten draufmachen
    6. saiten stimmen (mit Mechanik)
    7. federn so anziehen, bis der Block leicht wieder rauszuhohlen ist
    8. E-Saiten mit den 2 Federschrauben stimmen
    9. Nutlock schließen
    10. feintuner benutzen
     
  16. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 17.10.04   #16
    also nachdem ich die saiten aufgezogen habe stimme ich mit den mechaniken auf der kopfplatte bis ich bei den saiten den gewünschten ton erreicht habe.
    dann schraube ich die 2 schrauben der tremolo federn rein bis ich den block rausholen kann und DANN erst die 2 federschrauben anziehen bis die E saiten stimmen? (die habe ich aber schon gestimmt: im punkt6 ... oder verstimmt sich das ganze dann wieder wenn ich den block rausnehme?)
     
  17. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 17.10.04   #17
    die saiten selbst verstimmen sich nicht, dein Saitenzug bleibt gleich (änderst ja nichts an der mechanik...)....nur die FR Position ändert sich (und damit die saitenlänge) und die passt du jetzt wieder an, bis die Stimmung stimmt...
    minimale abweichung kannst du dann mit den feintuner beheben....
     
  18. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 17.10.04   #18
    aha ok! gut!!!
    aber eines noch... hast du vllt. noch ein grösseres bild von dem auf der 1sten saite?
     
  19. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 17.10.04   #19
    [​IMG]
     
  20. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 17.10.04   #20
    lol!!!
    meinte doch sEite :D :D

    und danke fürs bild!

    der holzblock stützt dann den tremoloblock (den man von oben sehen kann) ab!
    oder ist das wirklich nur ein zwischenstück zwischen holzwand und dieser metallleiste?
     
Die Seite wird geladen...

mapping