Frage bzgl. Gesangsaufnahme/Equipment

von KnightOfThor, 10.01.08.

  1. KnightOfThor

    KnightOfThor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.08   #1
    Ich hab mir zwar scho einiges hier durchgelesn bin aba noch immer net ganz schlau geworden...

    Ich hab vor mir dieses Set zu kaufen:
    http://cgi.ebay.at/Producer-Set-Mik...oryZ8258QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Kann ich mit diesem Set...zusammen mit meinem Standart-Laptop Gesang aufnehmen und zwar in einer halbwegs zufriedenstellenden Qualität?
    Oda fehlt in diesem Set etwas grundlegendes, anschaffenswertes?
    Und is der Preis halbwegs okay?
    Oder wäre dieses Set, aus welchen Gründen auch immer, vielleicht sogar ein absoluter Fehlgriff? Und etwas anderes eher zu empfehlen?


    Sry, ich bin absoluter Recording-Anfänger...hab versucht die Anworten selbst im Forum zu finden...habs aba net gschafft...
    hoffentlich kann mir wer weiter helfen.


    lg
    KnightOfThor
     
  2. Ravine

    Ravine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    582
    Erstellt: 10.01.08   #2
    Servus !

    Für einen Anfänger ist das Equipment ok. Das Set ist krass billig, daher wird sich die Qualität auf einem ähnlichen Level halten. Aber für erste Aufnahmen sollte es reichen, jeder fängt mal klein an :)
    Auf was für ner Software willst du denn aufnehmen ? Klar gäbe es bessere Mic`s und Mischer, aber in dem Preissegment kenn ich mich nicht so aus.

    Liebe Grüsse
    Stephan
     
  3. KnightOfThor

    KnightOfThor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.08   #3
    Von der Software her verwend ich "Audacity"...

    Was mir noch a bissal unklar is...reicht die Ausstattung? Ich hab mal was vo Audiointerfaces ghört...brauch ich sowas noch dazu oder reicht da das Mischpult um es sinnvoll mim Laptop zu verknüpfen?
     
  4. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 11.01.08   #4
    Zum verknüpfen reichts, aber sinnvoll? wohl kaum!

    Ein Audiointerface wäre da schon angebracht, allerdings kenne ich mich mit den heutigen billiggeräten nicht mehr aus.
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 11.01.08   #5
    Ich würde dieses Set als Fehlgriff bezeichnen.
    Unabhängig von der Qualität des No-Name Mikros mal abgesehen ist die Schwachstelle,die Onboard Sondkarte deines Laptops.
    Mal ganz davon abgesehen das Du für reine Gesangsaufnahmen gar keinen Mixer brauchst und dessen Preamp-Qualität nun auch nicht gerade die beste ist.
    Für deine Zwecke bieten sich USB-Interface gerade zu an,da man mit ihnen die interne Soundkarte garnicht in Anspruch nehmen braucht.
    Zweitens sind die Preamps solcher Geräte auf keinen Fall schlechter wie die des Mixers aus deinem Link.
    Drittens liegt guten USB-Interfaces auch meistens noch eine brauchbare Aufnahme-Software bei.
    Viertens sind solche Interfaces relativ Problemlos an einen Laptop anzuschliessen.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.01.08   #6
    das billigste (was aber durchaus funktioniert und nichtmal schlecht!) ist folgendes:

    dieses mikrofon:
    https://www.thomann.de/de/fostex_mc10m.htm

    huuuuui kein großmembran kondenser...

    dieses interface:
    http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Fast-Track-USB-prx395749405de.aspx

    dieses stativ:
    https://www.thomann.de/de/millenium_ms2005_mic_stand.htm

    und er hier:
    https://www.thomann.de/de/t-bone_ms180.htm

    alternativ n windschutz nehmen funktionier ebenfalls einwandfrei wenns nicht um den feinsten jazzgesang mit viel "lippe" geht...


    und ja: es klingt ;)
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 11.01.08   #7
    Hier bei MSA gibt es ein besseres Einsteigerset mit Interface. Cubase LE ist auch mit dabei!
     
  8. KnightOfThor

    KnightOfThor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #8
    Erst mal vielen Dank für die Tipps :)

    Hab mir jz mal das vorgeschlagende "Einsteiger-Set" angeschaut, was von der Zusammenstellung her recht gut ausschaut... aber irgendwie warn mir die Komponenten irgendwie unsympathisch :rolleyes:

    Also hab ich ma jz selbst sozusagen a "Einsteiger-Set" zusammengestellt:

    https://www.thomann.de/at/wishlist_4u_c13b460f89d2.html

    Ich hoff das passt alles so zusammen... ?
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.01.08   #9
    wieso ein no name mikro nehmen wenn studio projects zu ähnlichem kurs ein mindestens gleichggutes mic anbietet
     
  10. KnightOfThor

    KnightOfThor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #10
    Das "THE T.BONE SC450" ist ein No Name-Mikro ?!
    Ich hätt mir dacht, das wär eh ein bekannter und guter Name... aba wie gsagt ich kenn mich da net so aus...spricht sonst noch was gegen das Mikro außer dass es eventuell "no name" sein könnte?

    Was für mich z.B. gegen das im 1. Einsteigerset erwähnte "Studio Projects B-1" gesprochen hat, war, dass es meiner Meinung nach komisch ausschaut und keinen gratis Popkiller dabei hat.
     
  11. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 12.01.08   #11
    Die t-Produkte sind die Hausmarke von thomann. Die kaufen billigst zeug aus china und klatschen das t da drauf. Da kann man evtl. auch mal Glück haben, aber darauf würd ich mich nicht verlassen.

    Grüße
    Nerezza
     
  12. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 12.01.08   #12
    es gibt nichts geschenkt - wenn er 'gratis' dabei ist, ist er einfach nur in dem Preis des Micro's verrechnet und das Micro muß dadurch billiger sein.
     
  13. KnightOfThor

    KnightOfThor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #13
    nun ja...wenn ma des Mikro ohne Popkiller kauft kostet es genauso viel...und dieser Preis is scho länger konstant...aba ich beobacht Mikropreise erst seit...hmm...einem Monat...also sagt des vielleicht net soviel aus...nja egal...

    Aba scheinbar finden einige fraglich ob das "THE T.BONE SC450" eine gute Wahl ist...
    Ich selba weiß es net...der Name is ma bekannt vorkommen und es schaut halbwegs gut aus...aba mehr kann ich leida net beurteilen :o
    Weiß wer bessere Mikros in der Kategorie und Preisklasse?
     
  14. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.01.08   #14
    Komisch ? Naja, das sollte eigentlich kein K.O. Kriterium sein.

    Empfehlenswert ist auf jedenfall:

    MXL 2006
    Studio Project B-1

    Rode NT-1 A
     
  15. KnightOfThor

    KnightOfThor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #15
    Sodala...jz hab ich mir alle Tipps und alle Möglichkeiten nochmal durchgesehn und bin jz zu folgendem "Set" gekommen...

    https://www.thomann.de/at/wishlist_4u_c13b460f89d2.html

    Bin nun kurz davor auf den "Bestellen"-Button zu klicken...
    Deshalb wollt ich, wenns noch net allzu nervig is ;), noch um a abschließendes "Ja, gute Wahl :great:" oder um falls ich noch immer auf keinen grünen Ast bei meiner Auswahl gestossen sein sollte, ein "Lass die Finger vo der Bestellung, das is lauta Schrott " bitten... :D


    Vielen Dank noch mal, für alles :)
     
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 13.01.08   #16
    Das NT1-A ist ein sehr gutes Einsteigermikro. Definitiv besser als die 450er teebohne und sogar auch das MXL 2006 oder SP B1. Das Interface von Tascam ist auch voll o.K. Dér einzige Schwachpunkt ist das Stativ. Da würde ich doch eins von K&M nehmen. Da wirst Du länger mit Freude haben.
     
  17. HADO

    HADO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 13.01.08   #17
    Ja, gute Wahl
     
  18. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 13.01.08   #18
    Richtig. Ansonsten auch von mir :great:
     
  19. JayT

    JayT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    886
    Erstellt: 15.01.08   #19
    Muss jetzt mal die tBone Dinger in Schutz nehmen: So schlecht sind sie nicht.
    Dieses krampfhafte "wenn tbone oder behringer, dann scheiße, sonst gut" ist totaler Blödsinn.

    NT1A ist sicher nicht schlecht, kostet aber um die Hälfte mehr als das tBone SC450.
    Für mehr Geld bekommt man klar mehr Leistung.

    Generell muss ich sagen, dass das tBone SC450 für die 100 EUR echt super klingt. Sehr direkt und clean. Die billigen Rode neigen zum Beispiel dazu, eher dumpf zu klingen. Ist zwar bei oft bei Vocals, speziell bei Frauenstimmen besser geeignet. Das SC450 kannst aber für alles verwenden, auch Gitarre, Amp, Drumsoverhead, nicht nur für Gesang.

    Wenn man im extrem Niedrig-Preis Bereich ist, spielt meiner Meinung nach eine Marke keine Rolle
    bzw. ist sogar schlecht, weil die noch was für ihre Marke zusätzlich verlangen.

    Für ernstzunehmene Mikro muss man, klar, auch wesentlich mehr ausgeben.

    lg. JayT.
     
Die Seite wird geladen...

mapping