Frage: PC <--> MAC

von oberkrainer, 01.11.05.

  1. oberkrainer

    oberkrainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Zuletzt hier:
    20.08.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Spiegelau, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #1
    Hab einen Pentium 4 mit 3,2 GHz HT, 1024 MB DDR, 2x 80 GB HD mit 7.200 rpm.

    Wenn ich im Nuendo mal eine Aufnahme mit 9 Spuren habe, und auf 5 Spuren einen Compressor und auf 2 einen Hall dann stößt sogar mein PC an seine Grenzen.

    Ich überlege mir einen Apple G5 Quad zuzulegen, wie sieht es da mit der Prozessorauslastung aus, läuft er stabiler?

    Ich hab als Soundkarte das ESI Wami Rack 192 X, läuft die auf dem Mac auch?

    Thanks schon im vorraus

    MFG
     
  2. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 02.11.05   #2
    Hast wohl ein ziemlich mieses Mainboard mit noch mieserem Chipsatz! :twisted:
    (Tja, leider findet man in den tollen Hochglanzprospekten NIE etwas zu diesem tatsächlich wichtigsten Teil eines PCs)

    (Denn dein Prozessor, RAM und die Platten sollten das wirklich lockerst schaffen)

    Noch ein Tip: Check mal deine Einstellungen in der Systemsteuerung und stell den ganzen Windows-Grafik-Schnickschnack aus, stell die Prozessorzeitplanung auf 'Hintergrunddienste' und schalt vielleicht zu guter Letzt noch auf den Windows Classic Stil, falls du XP verwendest.

    Grüße!
     
  3. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 02.11.05   #3
    Ich kann einen Mac eigentlich nur empfehlen, ich benutze schon seit vielen Jahren welche. Beim Quad braucht man sich um Prozessorleistung eigentlich keine Gedanken mehr zu machen, und um Stabilität bei Macs sowieso nicht. Im Musikbusiness sind die ja auch weit verbreitet. Aber:
    Nach dem, was ich jetzt gelesen hab, gibt es da scheinbar keine Treiber für.
     
  4. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 02.11.05   #4
    Ich denke auch, dass du aus deinem jetzigem System noch einiges rausholen könntest.
    Ich hab hier nen P4 2.5Ghz 512 MB Ram und hier läuft einiges mehr als bei dir.
    Aber falls du eh die Kohle über hast, dann kauf dir nen Mac, das ist doch ein Traum.

    Laut http://www.jackpoint.ch/index.php?main=details&artNr=221 -->

    ...."Hauseigener E-WDM Treiber für XP und MAC OS 10"...
     
  5. aliman

    aliman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 02.11.05   #5
    macinthos kann ich nur empfehlen. mein powerbook mikt 1gb ram und 1,5 ghz läuft schneller als der pentium 4 2,8 ghz 1gb ram von meinem bruder. powermac g5 is ne absolute hochgeschwindigkeitskiste, der imac g5 sollte aber auch reichen, wenn du keine zusatz soundkarte einbauen willst.

    Alex
     
  6. oberkrainer

    oberkrainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Zuletzt hier:
    20.08.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Spiegelau, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #6
    Wieviele Spuren und Effekte könnt ihr so auf euren MACS laufen lassen?
     
  7. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 03.11.05   #7
    Ich hab ein iBook G4, bei mir ist die Grenze wos noch flüssig geht: Gleichzeitig 5 Audiospuren mit Automatisierungs-Daten + 5 Softwareinstrumente, was wirklich ne ganze Menge ist. Bei reinen Audiospuren bin ich bis jetzt noch an keine Grenze getoßen, aber dank der Freeze Funktion von GB2/Logic lässt sich die Grenze auch MIT Software Instrumenten noch erheblich erweitern.

    Edit: Was vielleicht ein bisschen missverständlich ist: Meine Projekte haben natürlich trotzdem mehr Spuren, bis zu 30. Da sind soweit ich weiß keine Einschränkungen gesetzt.
     
  8. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 03.11.05   #8
    Hi oberkrainer, hast mir grad ne PM geschrieben. Das mit dem Mainboard meinte Funkateer...das nur am Rande.
    Mir fällt da grad nochma eine wichtige Frage ein: Wie sind deine Einstellungen bei der Aufnahme? Wieviel Hertz, wiviel Bit? Was läuft noch alle im Hintergrund? Festplatte partitioniert? (Nagut, sind mehrere Fragen :) )
     
  9. oberkrainer

    oberkrainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Zuletzt hier:
    20.08.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Spiegelau, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.05   #9
    96000 HZ, 24 bit, im Hintergrund läuft nix, auf dem PC ist auch nur der Soundkarten Treiber und die beiden Audioprogramme droben, also kein Schnick-Schnack, gar nichts.
    Ich benutze zwei Festplatten, auf der 1. hab ich die programme und plug ins, auf der 2. setzt ich immer den Aufnahmepfad
     
  10. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 04.11.05   #10
    Ich bin da ja kein Spezialist, und irgendwer hier wird das technisch sicherlich erklären können, aber meine Milchmädchenrechnung bringt mich zu dem Schluss, dass dein Rechner im Vergleich zu beispielsweise 44.1khz bei 96khz ja auch doppelt soviel Daten verarbeiten muss bzw. die Plugins müssen das dann. Benutzt man dann noch irgendwelche Samples, die erstmal noch umgesampled werden müssen, da is dann auch früher oder später Schluss, eher früher.
    Insofern die Rechnung in diesem Zusammenhang funktioniert, mal ein paar Zahlenwerte:

    (96 kilohertz) * 24 bit = 281.25 kBps
    (44.1 kilohertz) * 24 bit = 129.199219 kBps
    (44.1 kilohertz) * 16 bit = 86.1328125 kBps

    ?!
     
  11. Chigolo

    Chigolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 05.11.05   #11
    PC oder MAC ist völlig ergal. Ich bind aeindeutig für PC, man muss nur Wissen wie mans anstellt! MAC ist für mich eher, naja,... wie soll ich sagen, Mehr drum rum als drin. Verstehst?! :-)

    P4 mit 3,2 sollte locker reichen. RAM kann man nie genug haben :-) 2GB sollten es schon sein, also ich bin bei Reason 2.5 erst bei ca. 48 Spuren an die Grenze gestoßen, bzw. diese angetastet,......

    Ich hatte auch nen 3,2 mit 1 GB RAM, hatte da nie Probleme.

    Wenn dioe Leute Ihren PC oder MAc nicht mit Viren, oder sonstigem Scheiß zumüllen, dann geht das Ergebnis ganz klar 0:0 aus!!!!!!

    Da gibts nicht dran zu rütteln.

    Klar, der Preis! Mein neuer PC kostet in Vollendung knapp 6000 Euro! Von dem her is der Preis dann auch egal :-)!!
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 05.11.05   #12
    :eek:
    Wenn ich soviel Geld für einen Computer ausgeben würde, so würde ich gleich zum Mac greifen;) Ich hab mir schon öfters mal aus Spaß schicke TraumRechner zusammengestellt - kam aber niemals (sinnvoll zusammengestellt!) auf 6000€!
     
  13. oberkrainer

    oberkrainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Zuletzt hier:
    20.08.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Spiegelau, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.05   #13
    Chigolo, welche Komponenten hast du in deinem PC, würde mich freuen wenn du sie mal auflistest!

    Danke schon im Vorraus
     
  14. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 02.01.06   #14
    der G5 Quad is ja schon und gut nur muss man auch erstmal ein programm haben welches 2 dual core systeme unterstützt und da wird es wohl eher schwierig. denn der quad bringt einem überhaupt gar nix wenn dies nicht unterstützt wird und denke steinberg und selbst logic dürfte das noch nicht können :rolleyes:
     
  15. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.01.06   #15
    Die Unterstützung ist kein Problem. Wenn ein Programm so programmiert ist, dass mehrere Threads parallel verwendet werden, dann werden nicht nur zwei, sondern auch vier Prozessorkerne verwendet. Im c't-Test des Quads z.B. war das auch festzustellen.
    Aber nochmal was zur Stabilität: Hier bei meiner momentanen Praktkumsstelle steht im Audio-Postproduktionsraum ein PowerMac G5 mit Nuendo. Ansonsten ist da noch ein DVD Authoringprogramm drauf. Alles natürlich Originalsoftware, und auch sonst ist da nix unnötiges drauf installiert. Der Rechner hänt nicht am Netz. Dennoch stürzt Nuendo letzter Zeit manchmal ab bzw. die ganze Kiste hängt sich auf.
     
  16. Chigolo

    Chigolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.01.06   #16
    Welche Komponenten?

    2 GB Dual Channel RAM, CPU, 3.0GhZ Dualcore Pentium 4, Asus Mainboard, mehrere Festplatten, unter anderem Western Raptors, mit 10.000 Umfrehungen, Matrox Parhelia Grafikkarte, 600 Watt Netzteil, DVD Brenner, CD brenner und DVD Laufwerk, dann kommen natürlich noch die Recording pLatten dazu, wie AUD-1 Powercore usw.m, sowie Soundkarte, bzw. Interface und 3 TFTs für die Graka. Also komplett, ich meine nur Hardware, inkl. der DSP Karten bist mit 6000 dabei, can. + - weißt.
     
  17. tiuu kuik

    tiuu kuik Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Celle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 03.01.06   #17
    Hallöchen,
    ist denn der Hersteller eines Rechners nicht egal, wenn die Systemdaten vergleichbar sind? Es müßte doch egal sein ob Dell, Compaq, Mac, Aldi oder Lidl-Rechner wenn das System schnell genug ist.
     
  18. BruceLee

    BruceLee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 03.01.06   #18
    Also im ersten Post hast du angegeben 6000,- für den Rechner. Darunter versteh ich allerdings nur den Rechner ohne 3 Monitore und ohne DSP-Karten wie AUD-1 und Powercore, bei denen jede schon einen 1000er kostet. Dann kommt also nur dein Rechner realistisch gesehen auf 2000,- Euro.

    Zum Thema Apple kann ich nur sagen, dass die mittlerweile keine Vorteile mehr gegenüber den Windows-PCs (besser gesagt IBM-kompatiblen PCs) haben und man nur mehr für den Namen bezahlt, ist ja das selbe beim I-Pod, da gibt es technisch gesehen wesentlich bessere mp3-Player für weniger Geld. Apple vermarktet sich eben geschickt auf der Design-Schiene und schafft es einen Hype um seine Produkte zu entfachen.

    Zum Thema Quad-Core bzw. Dual Core: da wir hier alle wahrscheinlich mehrere Programme gleichzeitig beim Produzieren am laufen haben (Sequenzer, Effekte, Compressor, Software-Synthies, etc.) bringt das immer eine bessere Performance als ein vergleichbarer Single-Core Prozessor, da in diesem Fall das Betriebsystem die parallel anfallenden Aufgaben auf die Prozessorkerne verteilt.

    Verwendet man nur ein einziges Programm, dann muss dieses speziell darauf programmiert sein, die Aufgaben auf zwei oder mehr Prozessorkerne zu verteilen. Deswegen bringen Dual-Core CPUs den Gamern derzeit nix, weil die Spiele nicht so programmiert sind, dass sie mehrere Prozessor-Kerne verwenden und das Betriebsystem kann dann dieses einzelne Programm nicht auf die vorhandenen CPU Kerne verteilen.

    Steinbergs Cubase ist übrigens definitiv für die Verwendung auf Dual-Core Prozessoren programmiert.
     
  19. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 03.01.06   #19

    Das ist (glücklicherweise) nicht so. Es fängt beispielsweise mit den freien PCI Slots an (z.B. für UAD-1 Karten) und die damit verbundene IRQ Verwaltung im BIOS usw. usw. usw.
    Gerade bei diesen Dingen schwächeln Aldi, Dell, Siemens und Co.
    Hier sind die zu gunsten des Preises stark abgeschwächt - bzw. bestimmte Dinge fehlen einfach.

    Dazu ein aktuelles Beispiel aus einer befreundeten Band.
    Die Band kauft sich für 1399,- € beim M.Markt einen Marken PC, wo so ziehmlich alles drinnen zu sein scheint, was man benötigt - und stellt das Ding in den Proberaum

    ..........ich will es kurz machen :
    a) RAM Erweiterung auf 1 GIG sehr teuer, da alle alten RAMs raus müssen und neue rein (M.Markt nimmt natürlich die alten nicht in Zahlung)
    b) Kein FDD Controller mehr da - Keyboarder braucht für Updates 3,5" Disketten - geht mit dem Rechner nicht !
    c) Andere Soundkarte sollte rein (Mehrkanal Aufnahme) - geht nicht - alte ON Board Soundkarte kann im BIOS nicht "wirklich deaktiviert" werden. Führt immer zu Konflikten..
    d) Festplatten NUR noch SATA - permanente Abstürze mit Adobe Audition (früher Cool Edit Pro) - warum auch immer
    e) Grafikkarte hat zwar Anschlüße für 2 Monitore - aber auf beiden immer das Bild - keine unterschiedlichen Bilder möglich.
    f) BIOS Update für XP SP2 hat 4,5 Monate gedauert
    usw. usw. usw.

    Inzwischen ist der Computer bei ebay vertickt und die Jungs sind zum PC-Shop um die Ecke gegangen und haben sich ihren PC zusammenstellen lassen.
    Inzwischen läuft es und ich bekomme keine nächtlichen Anrufe mehr von den Jungs bezügl. PC's :D

    Beim Recording geht es um eine Spezialanwendung, wo nur wenige PC- und auch MAC Leute(Händler) wissen, worauf es wirklich ankommt. M.Markt Verkäufer oder auch z.B. Telefonverkäufer von Dell sind hier i.d.R. absolut überfordert.

    Mit anderen Worten - im Detail, welches man anfänglich so nicht erkennt, liegt der wirklich große Unterschied !

    Topo :cool:
     
  20. Chigolo

    Chigolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.01.06   #20
    Also mein Rechner, so wie ich ihn will, kostet ohne TFTs, ohne DSP Karten, ohne Tastatur usw. knapp 2500, dafür aber alles selbst zusammen bauen, also alle Einzelteile, inklusiver Wasserkühlung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping