Frage zu 2 Synthies

von Victorious, 19.07.05.

  1. Victorious

    Victorious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    28.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.05   #1
    Hallo.

    Bin schon seit längerem auf der Suche nach einem Synthie, und musste jetzt mit bedauern feststellen, dass der Musikladen meines Vertrauens schon sehr sehr bald dicht macht.

    Der Laden ist weniger bekannt für seine Keys/Synthies, deswegen hält sich die Auswahl dort auch in Grenzen.
    Sie haben jedoch einen Korg Triton Le und einen Roland V-Synth. Ich weiss, die Geräte spielen vom Preis her in ganz anderen Ligen, jedoch wurde mir versichert das preislich einiges geht.

    Der Triton wurde mir von der lieben Ananas schon ans Herz gelegt, für was wäre denn der V-Synth geeignet? ist er anfängerfreundlich?
    Bitte Postet einfach mal eure Meinund drüber...


    edit: genau, für was ich ein Synth brauche ^^.
    Will mit den Sounds experimentieren. Es sollte natürlich schon ein paar verschiedene Sounds geben, aus jeder Richtung etwas. Zusätzlich wäre es praktisch, wenn man mit den Geräten auch aufnehmen könnte (auf dem pc...soweit ich weiss ist dafür ein sequencer notwendig). Soundmässig sollen aufjedenfall gute Natursounds (Geige, Gitarren, Drums etc.) aber auch "richtig düstere Elektrosounds" dabei sein.


    liebe grüße,
    victorious
     
  2. Victorious

    Victorious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    28.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.05   #2
    Tut mir leid, hatte noch etwas vergessen: es handelt sich um das/den (?) Triton LE 61, welcher aktuell 790,- VB(!) kostet (wie gesagt, alles aufgrund des ausverkaufs)
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.07.05   #3
    Hi,
    also der V-Synth ist definitiv nicht für Anfänger geeignet. Der kann eine Menge und auch eine Menge Sachen, die normale Synths nicht können. Ist eben ein etwas anderes Gerät.

    Zum Le, ich denke Antika hat da dann schon rausgefunden was du willst und das hatte dann sicher einen Grund, warum er den genannt hat. Bei dem Preis würde ich auch nicht nein sagen, den sogar gebraucht bekommst du denn kaum billiger.

    Wenn du lernen willst, wie ein Synth arbeitet, wäre was mit Reglen und Knöpfen besser denke ich. Nord Lead, Virus, die Richtung.

    Aber wie oben gesagt, wenn Antika Le meint, ist das ein sehr guter Rat.
    mfG
     
  4. Victorious

    Victorious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    28.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.05   #4
    hej,

    erstmal danke für deinen Ratschlag :-)

    Habe mich eben mal etwas über den Nord Lead 2 informiert.
    Ansich würde mich das schon reizen, alles von grundauf zu lernen (wohl anfangs schwieriger, aber ich schätze das wäre eine "wissensinvestition" für die zukunft). so wie ich das mitbekommen habe macht man dort ja wirklich jeden ton selbst. sind dort eigentlich "basic" töne vorhanden?

    werde mir wohl erstmal den Triton LE (siehe oben) kaufen aufgrund des guten angebotes, ich plane zwar nicht gerne vorraus, aber der nord lead könnte ja dann nach einiger zeit die nächste stufe sein (zweitsynth)
    Wo kann man sowas eigentlich mal anspielen/austesten?

    bin aus münchen, und viel auswahl haben wir hier nicht gerade...



    Gruß,
    Victorious
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 20.07.05   #5
    Hi,
    in München kenn ich mich leider nich aus. Sorry.

    Also wie oben schon gesagt, für den Preis ist der LE echt Top.
    Beim Nord und auch beim Virus gibt es Preset Sounds.
    mfG
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 21.07.05   #6
    Nord Lead 2 ist schon ein nettes Teil. Natursounds (Drums, Strings,...) sind aber nicht seine Stärke bzw. Bestimmung.

    Ich glaube, dass Du mit einem Triton Le um knapp 800,- nicht schlecht bedient bist. Pianosounds ist zwar sehr mäßig, alles andere (inkl. "Elekronischem") kommt aber recht gut rüber.
     
  7. MichaelLJ

    MichaelLJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 21.07.05   #7
    Also mit dem Nordlead 2 kannst Du in jede (Elektronische) Richtung gehen. Der ist auch (entgegen einer Supernova) anfaengergeeignet, wobei immer der Aspekt "Dazulernen" dazugehoert. Aber dafuer ist ja immer das recht gute Handbuch da ...
     
  8. Victorious

    Victorious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    28.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.05   #8
    so, war heute im musikladen und hab den triton mal angetestet, hört sich richtig gut an.

    der verkäufer hat mir allerdings geraten, lieber software zu benutzen weil das für meine zwecke (nur aufnehmen, nicht live) besser ist, da ich wohl mehr möglichkeiten dadurch habe.
    konkret hat er mir steinberg halion empfohlen...

    würd gern noch andere meinung (eure ^^) drüber hören =)

    gruß,
    victorious
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 21.07.05   #9
    Kann man so nicht sagen. Halion ist doch auch ein Sampler?
    Ist halt Geschmackssache.
    mfG
     
  10. Victorious

    Victorious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    28.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.05   #10
    ...aber ist jetzt also nicht so das du sagst "Halion? ne, auf garkein fall" o.ä.?!
     
  11. MichaelLJ

    MichaelLJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 22.07.05   #11
    Lad Dir halt ma die Demo bei Steinberg runter und schau dir den Halion an ... dann siehste, ob der das kann, was Du moechtest. Und dann schau genau, ob das die version ist, die der Dir auch verkauft *gg*
     
  12. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 27.07.05   #12
    Der V-Synth ist sehr speziell, zum Einstieg nicht zu empfehlen, da man da einiges für wissen muss.
    Die anderen virtuell-analogen wie Virus, Nord und Supernova auf jeden Fall anspielen, da die recht unterschiedlich klingen und sich auch vom Bedienkonzept her alle etwas unterschiedlich sind. Zum lernen sind die sicher ideal, nur Natursounds können sie halt nicht, dafür synthetisches vom feinsten. Zum lernen der Grundsachen tut's aber auch schon ein kleiner MFB Synth lite, brauchte für ca. 100-130€ zu haben, der hat auch für jeden Parameter einen Regler und klingt dazu noch gut. Wenn Du Interesse an sowas hast, komm auf jeden Fall zum Treffen :)

    Halion ist sicher eine gute Lösung aber gerade für den Anfang finde ich Hardware schöner, mit einem Triton kannst Du eigentlich alle Sounds die Du suchst abdecken. Ist aber wie toeti sagt Geschmackssache. Bedenke, dass neben dem Preis für Halion noch eine Soundkarte und ein Midikeyboard dazukommen, was auch wieder kostet.
     
  13. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 27.07.05   #13
    Halion ist sicher ein nettes Teil. Um ein kleines Masterkeyboard, mit dem Du diesen Softsynth spielst, kommst Du aber trotzdem nicht herum.
     
  14. Victorious

    Victorious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    28.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.05   #14
    hey,

    erstmal danke für eure weiteren Antworten :)

    @Antika: Ich höre oft "bekommt man gebraucht für ...".... wo kann man denn sowas kaufen? Bei ebay findet man es leider nicht :/ (meine jetzt Speziell den MFB Synth lite)



    Gruß,
    Victorious
     
  15. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 28.07.05   #15
  16. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
  17. Victorious

    Victorious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    28.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.05   #17
    ich bräuchte ja dann noch ein masterkeyboard...wie qualitativ hochwertig (bzw wie teuer ^^) ist sowas? natürlich kann man da tausende euros investieren, aber bleiben wir mal lieber in der klasse des MFB´s...



    edit: oder halt, noch besser.... kann ich das auch mit einem midi keyboard (über den pc) laufen lassen?
     
  18. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 28.07.05   #18
    Qualitativ hochwertige & günstige Masterkeyboards gibt es von CME, die sind auch sehr gut als Midikeyboards für den PC nutzbar, da sie viele Regler und Fader haben.
     
  19. JonnyFrech

    JonnyFrech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    2.02.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.05   #19
    Also ich kann Dir nur zu den [font=Verdana,Arial]Roland JX-305 GrooveSynthy [/font]raten...

    Das ist sowieso ein Hammerteil,hat alles was Du suchst...
    Da kannst Du mir blind vertrauen..:) Gruss Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping