Frage zu AMP

von St4r on BassG., 10.10.04.

  1. St4r on BassG.

    St4r on BassG. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    22.03.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.04   #1
    Erstmal ein Hallo an alle...
    Bin neu hier und direkt so dreisst eine, oder mehrere, Fragen zu stellen :).

    Bin noch ein Anfänger und ich hab mir gestern meinen ersten AMP für meinen Bass gekauft...

    Leider habe ich schon ein Problem mit den Einstellungen vom Equalizer.
    Nun zu den Fragen:
    Kann mir einer sagen wofür diese ganzen Zahlen sind?

    125 , 250 ,500, 1000(1k), 2000(2k)

    Was stelle ich mit den einzelnen Reglern ein?
    Welche Einstellung ist optimal?
    (habe vor mehr Richtung METAL ( :rock: ) zu spielen), wenn das eine Rolle spielt.

    Ich danke für alle Antworten...
     
  2. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 10.10.04   #2
    125 , 250 ,500, 1000(1k), 2000(2k) sind die Herz-Zahlen, also die also die Tonhöhen. Also von links nach rechts wären das Tiefen, tiefmitten, mitten, hochmitten und höhen. Die standart einstellung ist alles in der Mittelstellung, du musst einfach ein bischen rumprobieren wie dir der sound am besten gefällt
     
  3. St4r on BassG.

    St4r on BassG. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    22.03.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.04   #3
    *staun* :eek:

    Ging das schnell... :great:
    Keine 10 Minuten...
    Achso und nicht zu vergessen danke für die schnelle Antwort, hätte sie fast gar nicht bemerkt wenn ich nicht noch ein bisschen im Profil rumgebastelt hätte.
     
  4. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 10.10.04   #4
    Für metal eigenen sich viele höhen, wenig Mitten und fast so viele bässe wie höhen.
     
  5. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 10.10.04   #5
    Die gute alte Badewanne...
     
  6. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 10.10.04   #6
    Die aber auch nicht immer richtig ist. ;)
    Eine pauschale EQ - Empfehlung gibt es nicht. Dazu spielen zu viele Faktoren eine Rolle. Und zu wenig Mitten machen den Bass drucklos und er hat kein Durchsetzungsvermögen gegen eine Guit mehr.
     
  7. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 11.10.04   #7
    @Peegee...das stimmt. Die " Badewanne" klingt immer dann gut, wenn sonst keiner mitspielt..in einer Band ist dann oft zuviel Bass, was sich mit Bassdrum oder keyboards überschneidet und matscht und zuviele Höhne, die sich mit den Gitarren reiben. Daher volle Zustimmung..probieren geht über studieren.
     
  8. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.10.04   #8
Die Seite wird geladen...

mapping