Frage zu ASHDOWN ABM 410H

von HolyDiver, 08.11.07.

  1. HolyDiver

    HolyDiver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    348
    Erstellt: 08.11.07   #1
    Guten Abend!

    Ich bräuchte mal einen Rat von den stolzen Ashdown Besitzern hier und von anderen, die vllt damit Erfahrungen haben. Ich habe nun einen Ashdown MAG300 Head und bin kurz davor, mir ne ordentliche Box zu kaufen und so langsam kristallisiert sich die Ashdown ABM 410H heraus
    Nun zum thema: ist die Box fahig, eine H Saite entsprechend wiederzugeben? ich kann sie im Laden ja nicht auf optimale Lautstärke aufreißen, um zu gucken, on das H auch bei hoher Lautstärke gut rüberkommt. sie scheint ja im low-Bereich nicht sehr stark zu sein, wie die Angaben des Herstellers zeigen (Zitat: Frequency Response 70Hz - 20kHz.)
    Heisst das nun, dass alles unter 70Hz nur noch erbärmlich klingt? die H Saite hat ja so um die 40 Hz, wenn ich mich recht erinnere:D


    thx im voraus und mfG, Holydiver
     
  2. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 08.11.07   #2
    Nur so zur Info: Ein Ton einer Seite besteht nicht nur aus der Schallwelle im Grundtonbereich sondern man hört immer noch Obertöne. Das menschliche Ohr kann Frequenzen um die 40Hz nämlich nur sehr eingeschränkt wahrnehmen.
    Ich behaupte mal dass es keine Bass-Box auf dem Markt gibt, die Frequenzen unter 40Hz linear wiedergeben kann (Manchmal sieht man bei den Angaben vom Frequenzbereich auch Zusätze wie +/- 3dB - eben weil keine Box sowas linear wiedergibt)

    Bild von Wikipedia:
    [​IMG]

    Zu der Box kann ich dir leider nichts sagen.
     
  3. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 08.11.07   #3
    Also ich habe die ABM410H und spiel sie mit nem EVO II 500 Top. Dadran geh ich mit nem Fender JB Dlx 5 und finde die Wiedergabe der H-Saite gut. Mir ist das noch nicht negativ aufgefallen. Auch wenn ich die Box als Standalone betreibe.
     
  4. User X Y Z

    User X Y Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 09.11.07   #4
    Habe die Box schon einige Male gespielt. H-Saite ist echt kein Problem! Sogar die 2x10" Box von Ashdown überträgt die tiefen Frequenzen noch sehr gut und absolut ausreichend! Warum testest du im Laden nicht mal ein wenig lauter? Sollte in einem guten Geschäft absolut kein Problem darstellen.
     
  5. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 09.11.07   #5
    Bei Beyers oder ins sonst einem Musikladen kann man im Ampraum auch mal richtig aufreißen. Hab ich da schon öfters.

    Und Beyers in Bochum oder Köln, oder der Store sind von Dortmund ja auch ganz gut zu erreichen mit dem Auto. Auch mit dem Zug ist das machbar. Vor den Guitar Center in Köln von Beyers hält auch direkt ne Straßenbahn.
     
  6. HolyDiver

    HolyDiver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    348
    Erstellt: 10.11.07   #6
    danke für die Antworten! ja, ich glaube ich werde demnächst mal nach Köln reisen müssen, anders gehts wohl nicht, muss mich vom Sound selbst überzeugen und die werden da sicher auch eine bessere Auswahl haben, als Jellinghaus hier in Dortmund

    Nur das antesten im Laden alleine ist auch nicht vollkommen hilfreich, man weiss ja nicht, wie die Box dann im Bandsound klingen wird, ob sich da nicht was mitm gitarrensound überschneidet, was man nicht haben will usw.
    Was für ne qual, dieses aussuchen, schlimmer als das Geld für diese Box zu verdienen:D
    Gestern hab ich eine Ampeg angespielt, das hat jetzt all meine Pläne durcheinander gebracht
    Ich versteh nicht die GAS-kranken hier, ich wünschte, ich hätte einfach ne Box jetzt und spielen, spielen, spielen, das macht immer noch am meisten spaß, nicht das Geld ausgeben für Technik, die eh verwirrend ist :D


    @ets-otto-2: was bedeutet denn diese angabe der Frequenzen(z.B. 70-20000Hz)? Wie komen diese Zahlen zustande? Ich meine, selbst ein 2" Speaker kann 40Hz wiedergeben, nur entsprechend leise. Ab wann wird eine Box denn in einem Frequenzbereich so uneffektiv, dass diese Frequenz nicht in dieses "Frequency Response" Spektrum reinkommt?
     
  7. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 10.11.07   #7
    Ich würde sagen dass die Box in dem Bereich von 70-20000Hz einigermaßen linear die 103dB (1w/1m) abgibt. Frequenzen unterhalb werden zwar auch wiedergegeben, aber nicht in der selben Lautstärke (50Hz dann vielleicht nur mit 99dB).

    Aber es macht auch keinen Sinn den Bereich unterhalb von 70 Hz zu boosten, weil da extreem viel Leistung gebraucht wird. Die Gitarre kommt ja in der Regel mit weniger Watt aus, weil das Tonspektrum idR höher ist. Außerdem ist ja für das Fühlen des Basses die PA zuständig und nicht dein Bass-Amp

    eine einigermaßen gute Aussage über das Wiedergabeverhalten einer Box gibt dir so:klick ein Diagramm
    Aber lass einfach die Daten Daten sein und teste das Ding an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping