Frage zu den Modi der Durtonleiter

von Crossbuster, 28.07.07.

  1. Crossbuster

    Crossbuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.07   #1
    Hi,

    habe in den letzten Tagen begonnen mich mit den einzelnen Modi der Durtonleiter auseinanderzusetzen, und da ich mich eher für Improvisationen interessiere, die nach Blues/Rock klingen, habe ich mal begonnen, den mixolydische Modus anzuwenden.
    So weit, so gut. Wenn ich jetzt über eine Akkkordfolge in C-Dur improvisiere, verwende ich den G-Mixolydischen Modus, da dieser C als Grundton hat. Allerdings ist mir nicht wirklich ersichtlich, wo jetzt der Unterschied liegt, ob ich mit der normalen Durtonleiter improvisiere oder mit der mixodylischen Leiter, die Töne sind ja exakt gleich. Die mixolydische Leiter klingt da also nicht wirklich "bluesig", sondern ziemlich fad ; )
    Deshalb würde ich gerne wissen welche Bedingungen denn nun gegeben sein müssen, damit dieser Modus nach Blues klingt... denn laut meinem jetztigem Wissenstand ist es egal, ob ich hier mixolydisch oder mit der normalen Durtonleiter improvisiere.. und da muss ja irgendwas faul sein ; )
     
  2. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 28.07.07   #2
    Ist nicht korrekt. G mixolydisch hat G als Grundton, C mixolydisch hat C als Grundton.

    Soll deine Improvisation in C-Dur mixolydisch klingen, spielst du c-mixolydisch. Das erreichst du, indem du den Ton Bb verwendest. Jetzt passen allerdings nicht mehr alle Stufenakkorde von C-Dur. Du mußt entweder die Akkorde an die Skala anpassen, oder die Skala pro Akkord wechseln.

    Nehmen wir einfach mal das Blues-Schema in C-Dur. Es besteht im einfachsten Fall nur aus den Akkorden C, F und G, evtl. mit Septimen angereichert, wegen dem Blues Feeling.

    Du kannst jetzt z.B. über jedem Akkord die c-Bluestonleiter spielen. Du kannst aber auch z.B. jeden Akkord mixolydisch spielen. C-mixo über C, F-mixo über F und G-mixo über G.


    Gruß
     
Die Seite wird geladen...