Frage zu einer Laney Box

von ---M---, 25.05.08.

  1. ---M---

    ---M--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.08   #1
    Hallo,
    vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, nachdem ich bei der Gebrauchsanweisung von laney.co.uk keine Antwort auf meine Frage erhalten habe. Also ich habe eine 412er Laney Box
    mit einem 16 Ohm Eingang. Rechts neben dran ist ein weiteres Loch, über dem "Link" steht. Wie kann ich dieses Loch verwerden und muss ich irgendetwas beachten?
    habe ein Bild von der ganzen Sache...
     

    Anhänge:

  2. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 25.05.08   #2
    Müsstest du mal schauen, wie die Box innen verkabel ist; ich würde mal schätzen, dass man mit dem Link eine weitere Box anschließen kann, wenn der Amp nur einen Ausgang hat.

    Also Amp ---> Box1 ---> Box2 anstatt Box1 ---> Amp <--- Box2
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 25.05.08   #3
    Ganz genau - wahrscheinlich parallelschaltung. Wenn Du also noch ne zweite 16-Ohm Box da anschliesst, kommste insgesamt auf 8 Ohm.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 25.05.08   #4
    also ich verstehe unter parallell, dass man beide boxen ans topteil anschließt und das signal eben auf die beide boxen aufgeteilt wird.

    in diesem falle wäre es aber eine serielle schaltung, da das signal zuerst in die laney-box gespeist wird und von da an die nächste box abgegeben wird.

    EDIT:
    Hab mir grad noch ein paar infos zu den boxen besorgt:
    es sind in der tat parallelle ein/ausgänge

    wäre aber trotzdem nett, wenn mir elektronik-honk jemand dieses schaltungsprinzip erklären könnte.
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 25.05.08   #5
    Klar ist es ne serielle Kette - aber die Verdrahtung in der Buchse ist ne Parallelschaltung ;)...

    Code:
    Seriell:
    
    ---(+)Box(-)---(+)Buchse(-)---
    
    Parallel:
    
      (+)Buchse(-)
        \       /
    ---(+)Box(-)---
    Das ist zumindest mein sehr laienhaftes Verstaendnis davon :)

    -edit- mir faellt grad auf, dass die serielle Version, die ich da auffuehre, ohne zweiten Speaker an der Buchse wohl gar nicht funktionieren wuerde...
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 26.05.08   #6
    Machen wir doch gerne :D

    Es ist auch gar nicht kompliziert. Es läuft darauf hinaus, dass von der Inputbuchse aus noch vor den Speakern eine zweite Leitung zur Linkbuchse gelegt ist. Damit haben wir die Situation

    ________Lautsprecher von Box A
    Amp---<
    ________Lautsprecher von Box A

    Ist den Lautsprechern ja herzlich egal, wo die Gabelung ist, ob am Amp oder schon im einen Boxengehäuse. Wichtig ist für die nur, ob es vor oder hinter ihnen passiert.
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 26.05.08   #7
    danke für die erläuterung...

    ist das bei allen boxen so?
    ich hatte ja schonmal ein paar Hughes & Kettner Boxen, eine ATS und eine Attax.
    da war die ausgangsbuchse seriell verschaltet
    bei den kleinen 112ern gabs sowohl seriell also auch parallell

    und vor allem, wie kann man das ganze jeweils überprüfen um fehl-impedanzen zu vermeiden?
    und ich sags gleich.... wenn da ein paar kabels wild rumhängen könnt ich das immer noch nicht erkennen ;) :D
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 26.05.08   #8
    Ob das der Standard ist... Ich denke schon, es ist einfach simpler zu realisieren als eine Seriellschaltung (bei der man mit Stereobuchsen als Umschaltern etc. arbeiten müsste). Wie man das erkennt? Box aufschrauben oder beim Hersteller anfragen. Zur Info: Wenn es eine Parallelverschaltung ist, kommen die Kabel der Buchse direkt vom Input, das dürfte erkennbar sein :D
     
  9. ---M---

    ---M--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.08   #9
    danke schonmal für eure antworten,
    also wie ich das bisher verstanden habe heisst das mit dem "Link", dass ich eine 2. Box anschließen kann an diese Box. Muss ich jetzt noch etwas beachten hinsichtlich der Ohmzahl, wenn ich eine zweite 16 Ohm box an diese 16 Ohm box anschließe?:confused:
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.05.08   #10
    Da steht's... ^^
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 26.05.08   #11
    also bei paralleller verschaltung müsstest du dann beim amp 8 Ohm als Impedanz wählen
    ist ja ( dank nighthawkz´s erklärung) genau so, als wenn du beide boxen hinten an den amp anschließt.
    in deinem fall also die erste box an den 8 Ohm ausgang hängen und über die linkbuchse mit der 2. box verbinden
     
  12. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 26.05.08   #12
    Boxen zusammenhängen und mit einem Multimeter den Gesamtwiderstand messen wäre wohl die Praktikermethode :)
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.05.08   #13
    Parallelschaltung ist vor allem im PA-Bereich der Standard beim Durchschleifen... deswegen tippe ich bei Gitarrenkram auch immer darauf ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping