Frage zu LeLibby

von Progsynth, 07.04.06.

  1. Progsynth

    Progsynth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    26.01.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #1
    Hallo,
    ich bin vor kurzen auf LeLibby gestoßen und bin von den Beschreibungen begeistert, habe auch schon von vielen gehört das es sich lohnt das Programm zu nutzen.
    Ich hab allerdings noch einige Fragen zur Nutzung:

    1. Woher bekomm ich die PCG für den Triton LE um diese dann Umzustellen
    (ich möchte lediglich die Indexnummern verändern um live schneller die Sounds anwählen zu können)

    2. Wie übertrage ich die neue Reihung ins Triton? SM-Card oder ganz anders?

    Danke für alle Antworten!
     
  2. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 07.04.06   #2
    Moin !

    Ich habe LeLibby auch endlich im Einsatz (danke an "topo" für den Tip)
    und kann dazu nur sagen: Klasse.

    So wie ich das Programm verstanden habe gibt es keine Möglichkeit das ganze mit ner
    direkten Midi-Verbindung zu machen.
    Ergo: Du musst deine PCGs vom LE auf SmartMedia speichern und die mittels externem
    Kartenleser für den PC ins LeLibby laden.
    Dann kannst die Programs und Combis völlig problemlos sortieren und zwischen den Bänken
    hin und her schieben.
    Danach wieder auf SmartMedia speichern und in den LE wieder einlesen.

    Oder: wenn du das Sampling-Board installiert hast, kannst du deine
    PCGs direkt über die SCSI-Schnittstelle auf deiner PC-Festplatte speichern.
    Dann bearbeiten und von der Festplatte wieder in den LE laden.

    Sollte klappen.

    Grooves,

    Miguel
     
Die Seite wird geladen...

mapping